Kurzreise Dubai

    • (1) 06.01.17 - 19:47

      Hallo
      Meine Schwester und ich haben zu Weihnachten eine Dubai Kurzreise geschenkt bekommen. Es geht schon Ende Februar los und wir werden 4 volle Tage dort haben.

      Da wir in der Vergangenheit sehr gute Erfahrungen mit Insider Empfehlungen gemacht haben wollte ich mal hier fragen.
      Was muss man in Dubai gesehen haben? Wir wollen die öffentlichen Transportmittel nutzen :-)

      LG

      • Neid!! ;-)

        Also die Metro ist super, verbindet aber nicht sooo viele Ziele. Wir sind auch viel Bus gefahren. Das machen wohl nicht viele "westliche", aber wir fanden es immer absolut problemlos und super. Ich bin alleine mit meinen Kindern unterwegs gewesen, gar kein Problem! Dubai ist sehr sehr sehr sicher! Da wir vor Ort kein Auto hatten und kein Taxi bezahlen wollte, haben wir es einfach probiert und dann regelmäßig genutzt. In Dubai-Marina gibt es auch eine Art Straßenbahn, auch damit sind wir gefahren.

        Was ich mit vier Tagen Ende Februar planen würde:
        Ein Tag: Dubai Marina (Promenade mit schönem Strand und ein paar Geschäften) zum Bummeln und Sonnen, Baden geht Ende Februar evtl. auch schon, falls das Wetter mitspielt. Im Februar kann es nämlich durchaus mal ein paar Regentage geben!
        Ein Tag: die Dubai Mall, die Wasserspiele davor und natürlich das Burj Khalifa
        Ein Tag: einen traditionellen Souq (Markt) anschauen
        Ein Tag: eine Wüstentour machen
        Wobei ich die letzten beiden eigentlich sehr gut aus anderen Emiraten kenne, aber ihr wahrscheinlich nicht?

        Vier Tage sind eigentlich zu wenig! Seid ihr schon mal in dieser Ecke der Welt gewesen?

        Liebe Grüße,
        Elfchen

        • Hallo
          Wir können unser Glück auch noch nicht ganz fassen #schein Das ganze war ein Geschenk von meiner Tochter+Freundin, deshalb auch "nur" eine Kurzreise bei der wir uns einfach eine schöne Zeit machen sollen.
          In Nordafrika waren wir schon mehrfach, die arabische Kultur selbst ist uns also nicht komplett fremd :-) In den VAE und Umgebung aber noch nicht.
          Danke für die Tipps!

          LG

      Bei uns ist es leider schon wieder fast vier Jahre her...

      Wir hatten eineinhalb Tage, und die haben wir voll genutzt. Braucht man auch, irgendwie hatte ich die Dimensionen unterschätzt.

      Unterwegs waren wir mit

      https://www.bigbustours.com/de/dubai/stadtrundfahrt-dubai/

      Das fand ich super. Wir hatten ein Zweitagesticket, und das war jeden Cent wert! Die kostenlose Dau-Fahrt haben wir auch mitgemacht. Ich glaube, da wurden Speisen und Getränke serviert und die Erwartung war, dass man davon kostenpflichtig was nimmt. Wir hatten jeder nur ein Getränk, und sind trotzdem nicht vom Boot geschubst worden. Mit so viel Zeit, wie Ihr habt, könnt Ihr ja schier überall aussteigen und Euch in Ruhe umschauen.

      Für den Burj Khalifa solltet Ihr auf jeden Fall Tickets im Internet vorbestellen. Richtet Euch trotzdem auf eine schier endlose Schlange ein.

      Im ZDF kam mal ein Beitrag, in dem die Reporterin Dubai-Reisetipps abseits der größen Touri-Attraktionen und für wenig Geld gezeigt hat. Das waren zum Teil echt tolle Sachen, und viele davon eben abseits von "groß-größer-am größten", sondern eher das traditionelle Leben betreffend. Leider hab ich den weder bei youtube, noch in der Mediathek gefunden.

      Hätten wir mehr Zeit gehabt, hätte wir auch noch eine Wüstentour gemacht.

      Die Malls fanden wir beeindruckend, aber so richtig zum Shoppen angeregt haben die uns nicht. Vermutlich ware wir beide überfordert von so viel Angebot!

      Der beste Mann der Welt hat noch diesen Tipp: Wenn Ihr Tickets im Internet vorab bucht, spart Ihr auch noch Geld!

    • Für die Anreise / Abreise würde ich Euch eher einen privaten Transfer empfehlen. Da gibt es günstige Sachen auf http://www.airportsconnected.de/flughafentransfer-dubai/ gibt es eine Auswahl von Anbietern. Für die Tage dort - ohne Gepäck - ist der öffentliche Verkehr durchaus OK. Metro und Busse bringen Euch praktisch überall hin. Falls Ihr einen Ausflug in Richtung Wüste plant, dann aber doch mit Leihwagen oder einer geführten Tour.

      Hallo!

      Hoffe, ich bin noch nicht zu spät mit meinem Beitrag.

      Im Januar war ich auf Stopover für fünf Tage in Dubai, bevor ich weiter nach Thailand geflogen bin. Ehrlich gesagt war Dubai nicht meine erste Wahl für ein Stopover - hätte viel lieber Jordanien gewählt, aber gut, Emirates war billiger als Royal Jordanian.

      Generel: Dubai war, wie ich es mir vorgestellt hatte: Eine Art arabisches Disneyland, in dem sogar ab und zu ein paar Araber herumlaufen. So in der Art von Micky Maus in Orlando, Florida...

      Erstmal: Dubai ist TEUER. Aber glücklicherweise habe ich in Bur Dubai ein Hotel gehabt, wo es preiswerte indische Restaurants gab. Wenn man in "Downtown", Jumeirah oder Marina gebucht hat, wird es sicher recht teuer, einfach mal essen zu gehen (ja... habe mal fast 25 Euro für eine Schiescha bezahlt!)

      Was sollte man besuchen?

      Deira: Auf der Nordseite des Creeks: Dort liegt der Suuq. Für alle, die schon mal in Kairo, Tunis, Teheran, oder Aleppo waren aber sicher eine Enttäuschung. Außer, wenn man gerne "echte" Schweizer Uhren kaufen will.

      Bur Dubai: Dort war mein (indisches) Hotel. Das indische Frühstücksbuffet in meinem Hotel (Admiral Plaza) war gut (bin aber kein Süßfrühstücker!). Endlich mal Hummus zum Frühstück!

      Außerdem war mein Hotel nicht weit vom Creek - und das war gut, weil es leicht war nach Deira über den Creek mit den 'Abras für 1AED (ca. 30 cent) zu fahren (eines der wenigen preiswerten Dinge).

      Burdsch Chalifa: Würde nicht wieder hinnauffahren. Die Aussicht war eher mau wegen des Dunstes. Ich hatte ca 120 Euro für die Fahrt nach ganz oben bei Sonnenuntergang bezahlt und war einigermaßen enttäuscht. Würde ich nicht wieder machen... ja... aber ich weiß,.... jeder will mal in das höchste Gebäude der Welt....

      Viel schöner war der Burdsch Chalifa von unten wegen der Lichtspiele!

      Jumeirah Moschee: Wird in Reiseführen als "die schönste Moschee Dubais" angepriesen. Na ja, habe auf meinen Fahrten schönere Moscheen gesehen. Interessant ist nur, daß es jeden Tag einen Vortrag um 10 Uhr gibt. Ich dachte, es sei ein Vortrag über Geschichte Dubais, aber es war ein Vortrag über den Islam. Bin ja selbst Muslim, und war erstaunt darüber, wie wenig die "Westler" über den Islam wissen, gerade in der heutigen Zeit! "Wieso beten Muslime die Ka'aba an?" war eine Frage.....

      Also: Jumeirah Moschee ist eine Enttäuschung - für ein Land wie die VAE und Dubai hätte ich eine Moschee erwartet, die sich den kapitalistisch-materialistisch inspirierten Hochhäusern kommerzieller Art etwas entgegenstellt.

      Schön: Fahrt mit der fahrerlosen Metro. Hier kann man gute Aufnahmen machen, wenn man im ersten Wagen ist.

      Busse: Interessant... Keine Ansage auf Arabisch, nur auf Englisch, weil mit den Bussen sowieso nur Gastarbeiter fahren.

      Do Buy: :-)

      Mall Dubai - das größte Einkaufszentrum der Welt.
      Mall of the Emirates....

      Fazit: Wer Arabische Kultur sucht, sollte NICHT nach Dubai fahren. Wer eine n Einstieg für Indien oder Fernost sucht ist gut bedient.

      Glaube, ich kann das beurteilen, da ich in Afrika alle arabischen Länder besucht habe (auch Mauretanien, Westsahara und Sudan). Golfstaaten scheinen eher Disneyland zu sein.

      Hoffe, der Bericht kam noch rechtzeitig!

Top Diskussionen anzeigen