Urlaub in Kroatien, mit Auto und Baby, suche nach Zwischenstopp/Übernachtungsmöglichkeit, Hilfe!?

    • (1) 08.01.17 - 19:58

      Hallo ihr Lieben,

      wir überlegen diese Jahr, mit unsere 1 jährigen Tochter, nach Kroatien, mit de Auto zu fahren. Ziel ist die Region Nin und die Stadt Zadar. Wir würden gerne einen Zwischenstopp einlegen und billig übernachten inclusive Frühstück.
      - Kennt jemand eine gute Route dazu (nach Kroatien)?
      - Wann und wie fährt man am Besten?
      - Kennt jemand einen guten und günstigen Zwischenstopp/Übernachtung/Frühstück z.B. in Österreich?
      - Auf was sollte man mit dem Kleinkind bei der Reise achten?
      - Kennt jemand ein gutes Hotel in der Region?

      Vielen Dank im Voraus.
      MfG
      Claudia

      • Hallo Claudia,

        wir fahren seit einigen Jahren nach Kroatien. Ihr habt Euch auf jeden Fall eine schöne Region ausgesucht#pro

        Die beste Route ist sehr davon abhängig von wo ihr kommt;-)
        Wir wohnen in Norddeutschland und haben gute Erfahrungen damit gemacht die A7 zu meiden. Wir halten uns ab Hanover östlich und fahren über Magdeburg, Hof, Regensburg, Graz und Zagreb.
        In Kroatien fahrt so spät wie möglich an die Küstenstraße! Die ist zwar wunderschön, aber voll (insbesondere zur Hochsaison!) und man kommt so gar nicht voran.

        Da man vorher nicht weiß, wie man durchkommt und auch nicht, wie die Stimmung sich bei den Kindern so entwickelt, haben wir nie ein Hotel vorgebucht, sondern uns vorher ein paar günstige, die auf der Strecke liegen rausgesucht. Wir hatten trotz Hochsaison nie Schwierigkeiten, was zu bekommen.

        Wir haben abgesehen von Hotels auch immer geschaut, ob Jugendherbergen auf dem Weg liegen. Die ähneln heute teilweise günstigen Hotels.

        Wann die beste Fahrzeit ist, ist abhängig vom Fahrer.
        Wir fahren abwechselnd, der Beifahrer kann auch mal schlafen. Daher fahren wir am liebsten früh gegen 3 los. Dann sind wir gegen Mittag schon in Süddeutschland.

        Es gibt eine App, da kann man sich die Grenzübergänge anschauen... Allerdings werden Staus auch im Radio angesagt.

        Ich wünsche Euch einen schönen Urlaub
        Gruß
        Mari

        • Vielen lieben Dank! Wir kommen aus der Nähe von Mannheim. Macht ihr Zwischenstopps und Übernachtungen?

          • Ja, die ganze Strecke haben wir noch nie geschafft. Wir haben immer einmal übernachtet. Für uns sind es ca. 400 Km weiter als für Euch.

            Wie weit wir es schaffen, war immer unterschiedlich. Meist bis Südösterreich. Letztes Jahr kamen wir bis Zagreb. Da waren wir dann aber auch wirklich fertig.

            Wir sind einmal über München gefahren, da war das Stück zwichen München uns Salzburg ein Albtraum (Freitag Mittag). Aber wenn ihr früh losfahrt seid ihr da ja schon früh vorbei.

            Pausen machen wir eher wenig. Wenn wir gegen 3 losfahren, sehen wir zu, dass wir möglichst weit kommen, bevor die anderen aufstehen und dann frühstücken wir ausgiebig.

            Dann machen wir eigendlich nur Pipi-Pausen, Verpfegung ist weitestgehend an Bord.

            Allerdings können unsere Kinder auch schon verstehen, je mehr Pausen wir machen, desto länger brauchen wir;-)

      Also wir haben letztes Jahr auch einen Zwischenstop nach Kroatien eingelegt, da ich zu der Zeit bereits hochschwanger war.

      Wir sind von München bis hinter den Krawankentunnel gefahren und haben dort in einer netten Pension übernachtet. Von Darmstadt sollte das auch gut machbar sein, wir sind damals erst abends in München los und haben ca. 3h gebraucht. Vorteil ist einfach, dass man den Tunnel einfach schon hinter sich an, da staut es sich in manchmal sehr gerne. Zudem empfehle ich einfach vorab schon die Videomaut (Tauern- und Karawankentunnel) zu kaufen, ist am einfachsten. (die Videomaut-Spur ist immer ganz links!) Geht nur leider von Österreich nach Slowenien, von Slowenien aus muss man sich trotzdem in die Schlange anstellen.

Top Diskussionen anzeigen