Wohin nach Italien? Schöne Orte an der Adria? Mit 4 Kindern von 1 bis 11 Jahre

    • (1) 11.01.17 - 21:49

      Hallo!#winke
      Wir möchten im Juli mit unseren 4 Kindern nach Italien.
      Wahrscheinlich wird es die Adria. Ein Onkel hat uns Lignano empfohlen, aber ich bin mir nicht so sicher, ob uns das nicht zu "Partymässig" und laut ist.

      Vielleicht kann uns ja jemand hier noch einen Tip geben, wo man schön Urlaub machen kann .
      Gerne auch für Ferienanlagen.
      Muss auch nicht zwingend die Adria sein! Sollte aber irgendwo in der Nähe vom Meer sein!

      Danke :-)

      Gruss Aprilbaby

      • Hallo,

        Wir waren vor 2 Jahren in Cavallino. Und zwar hier:

        http://www.residencevillage.com/ResidenceVillage/de/

        Hat uns super gefallen! #pro
        In der Gegend gibt es auch noch sehr viele andere Campingplätze und Appartementanlagen. Einfach mal googeln. ;-)

        LG #winke

        Also,

        ich kann dir natürlich jetzt einen Text schreiben und dir super-schöne Orte in ganz Italien empfehlen, die mit dem Touri-Boom an der oberen Adria nichts zu tun hat. Da wirst du das "echte Italien" entdecken. Aber ich gehe fast davon aus, dass es dir jetzt weniger um Kultur oder Land und Leute geht als mehr um einen Badeurlaub, stimmts?

        Ich bin absoluter Italien-Fan und möchte heuer unbedingt wieder mal in den Süden runter. Aber für ein-zwei Wochen hauptsächlich baden finde ich persönlich die obere Adria trotzdem ideal. Und wenn man einen schönen Ort auswählt, dann kann man auch dort ein bisserl Italien entdecken. Lignano ist wohl eher die Partymeile der jungen Österreicher und das würd ich meiden.

        Ich persönlich bin ein großer Fan von Cavallino, wenn es - wie gesagt - um reine Entspannung geht. Am Camping Union Lido (Camping ist aber hier ein sehr dehnbarer Begriff ;-)) gibt's für jeden Gusto was und ich würd das in eurer Konstellation so machen. Du hast ne kurze Anfahrt (zumindest aus Bayern), einen wunderschönen Sandstrand ohne diese schrecklichen Bagni DIREKT am Platz, zig Angebote von Spielplätzen (am Platz und am Strand), Hüpfburgenland (ok, da muss man draufzahlen), Aquaparks mit Rutschen, aber auch Flächen für die Kleinen und Whirlpool für die Großen (uns ist ja der Strand lieber, aber hin und wieder ists schon nett), Minigolf, Elektroautos, "Spielhölle" (nicht meins, aber das Airgame mag ich schon auch), Bimmelbahn, etc. Theoretisch gibt's auch Miniclub, "sanfte Animation" ;-), zu den Bungalows, etc. sogar Halbpension mit Dine Around, ... Dabei ist der Platz aber so riesig, dass man sich dem ganzen Trubel auch entziehen kann und nicht ständig zwangsbespaßt wird. Und tatsächlich - auch wenn das bei "Union Lido" kaum einer glauben kann - ich verbringen einen guten Teil des Urlaubs mit laaaaangen Spaziergängen am Strand oder auch mal durch den "hauseigenen" Pinienwald. Gehst du vom Camping ein paar Meter nach rechts, bist du auch in der Hochsaison fast allein. Es gibt ja einige Plätze in Cavallino, aber m.E. bietet der Union Lido die beste Mischung, wunderschöne Anlage, aber eben auch Ruhe.

        Dazu kann man durch die Lagunenorte radeln (Räder gibt's auch zu leihen), mit so kleinen Booten selber fahren oder mal nen Ausflug nach Venedig unternehmen.

        Wenn du befürchtest, dass Cavallino zu halligalli ist (was es definitiv nicht ist), kann ich dir alternativ Chioggia empfehlen. Da ist es wirklich noch ruhiger. Auch Grado ist sehr nett, aber da ist das Meer halt so flach und das find ich mit Kindern sehr unpraktisch. Man muss hunderte Meter weit raus gehen, bis man mal bis zum Nabel im Wasser ist und da kann man die Kinder nicht mehr im Blick haben. In Cavallino haben wir unseren Großen (6 Jahre) durchaus allein am Sand gelassen und uns kurz im Meer abgefrischt, weil wir in Rufweite waren.

        Hallo,
        ich kann auch Cavallino (Camping St. Angelo) empfehlen. Wir waren hier mit unseren drei Kindern in einem Luxus Mobilhome für 6 Personen, mit Spülmaschine und einer zusätzlichen Außenküche. Für die Kinder absolut toll. Die wollten da erst gar nicht hin, sondern wieder in ein Kinderhotel, aber als wir dort waren, waren sie begeistert. Toller Strand, tolle Poolanlage für kleine und große Kinder und für mich war sehr wichtig, dass der Campingplatz nicht zu groß ist.

        Es hat den Kindern so gut gefallen, dass sie wieder hinwollen. Obwohl wir eigentlich Hotelurlauber bisher waren, fanden wir diese Art Urlaub sehr entspannend.
        LG

Top Diskussionen anzeigen