Mittel- und Süditalien

    • (1) 12.01.17 - 10:06

      Hallo zusammen,

      ich bin grad ein bisserl am Sichten, wohin der Urlaub nächsten Sommer gehen soll. Wir haben einen sehr reiseerfahrenen und interessierten Sohn mit dann 7 Jahren und ein kleine Maus, die dann ein Jahr alt ist. Pfingsten geht's nach Cavallino, aber für den Sommer soll es mal wieder was "zum Sehen" sein. Mir ist schon klar, dass wir nicht täglich von morgens bis abends Kulturprogramm machen werden - mag ich auch selber nicht so. Am liebsten ist mir ein Ausgangspunkt, wo man dann in relativ kurzer Entfernung schöne Sachen zum Ansehen hat und auch mal nur nachmittags/abends aufbricht oder aber mal in der Mittagshitze eine schöne Küstenstraße abfährt (der Klimaanlage sei Dank ;-)).

      Fest steht, dass es diesmal Italien sein soll. Das Land ist uns einfach "am nächsten", ich spreche die Sprache und mit der Kleinen stehen wir nicht so auf größere Experimente. "Leider" haben wir schon recht viel gesehen in Italien. Jetzt hab ich mir mal überlegt, dass vielleicht die Küste im südlichen Latium was wäre? Gaeta, etc. Kann mir da wer was empfehlen? Evtl. würden wir ein paar Tage Rom davor oder danach "machen".

      Welche Orte im Latium an der Küste sind schön? Kennt ihr Campingplätze? Wir haben nen Wohnwagen und wollen/brauchen kein Halligalli, keine "Topplätze", lieber nett im Pinienwald oder so. Wichtig ist aber, dass der Platz direkt am Strand ist.

      Oder habt ihr andere Ideen? Toskana (nördliche) waren wir schon, Gargano auch (und das wär mir für länger auch zu "fad"), Apulien auch, letztens auch Umbrien (was echt schön war, aber halt kein Meer), und weiter runter (Neapel, ...) wollen wir nicht, das wird uns fast zu weit zum Fahren. Ich hab auch schon überlegt mit Sardinien, aber auch da waren wir schon. Es war zwar schön, aber mir fast zu ruhig damals (wobei es außerhalb der Saison war und wir die Costa Smeralda gemieden haben). Korsika? Ist halt Frankreich, ok, ginge notfalls auch, aber ich meine, das Klima und auch die Natur dort ist eher rau? Mit Kleinkind möchte ich es schon richtig heiß, damit man auch problemlos baden kann ohne gleich wieder umziehen (30° ist für mich Minimum, damit man da wirklich sorglos sein kann). Bitte also keine Geschichten von wegen Hitze meiden, etc. Wir kommen aus Süddeutschland, sind oft in Italien und sind Hitze gewöhnt.

      Also, her mit euren Tipps zu der Gegend, gerne aber auch doch noch Alternativen.

      • Nicht, dass ich schon da war, aber wie wäre es mit Ischia? Dann könnte man sich Napoli auch ansehen.

        Hallo,

        die ersten beiden Urlaube mit Junior haben wir in der Region um Leucate gemacht. Bei beiden Urlauben hatten wir sehr gutes Wetter, zum Leidwesen meines Mannes. Stabile Hochdrucklagen bringen keinen Wind für Surfer. Campingplätze gibt es viele, auch ohne Schnickschnack, besonders die der Gemeinden und im "Hinterland". Kulturell kann man die Küste Richtung Spanien abgrasen oder ins Hinterland fahren. Dazu einen Abstecher nach Spanien ins Dali Museum.

        In Italien hatten wir bisher immer Wetterpech, egal wie weit wir in den Süden gefahren sind. Viele Bekannte sind mit den Kleinkindern auch schon nach Andalusien gefahren. Ansonsten wenn ihr die Möglichkeit habt, dass Wetter beobachten und dann gezielt die "beste" Region anfahren. Ab Anfang September ist es ja überall ruhig.

        LG Reina

Top Diskussionen anzeigen