Städtereise mit fast 2 jähriger

    • (1) 09.03.17 - 14:18

      Hallo alle zusammen,

      mein Mann und ich wollen mit unserer Tochter im April für ein paar Tage eine Städtereise machen :-). Sie wird dann fast 22 Monate sein. Ich hab aktuell Dresden im Auge. Wir kommen aus Baden-Württemberg und Dresden wäre für uns ca 5 Stunden entfernt. Arg viel weiter soll es nicht unbedingt sein.
      Was könnt ihr denn so für Städte mit Kleinkind empfehlen?

      Wir wollen uns einfach ganz entspannt die Stadt etwas anschauen. Wäre natürlich auch toll wenn es irgendwelche Tipps/Attraktionen für Kleinkinder gäbe ;-)
      Und in welchen Hotels wart ihr denn so?

      Direkt in einem Familienhotel oder in einem normalen?
      Also ein Reisebett haben wir für die Kleine.
      Würde mich über ein paar Tipps und Infos freuen #danke

      • (2) 09.03.17 - 14:35

        Ich bin Dresdnerin und finde, dass es an sich gar kein Problem ist die Stadt mit Kleinkind zu bereisen. Aber es hängt sicher von den eigenen Ansprüchen ab. Man wird sicher weder lange Museumstouren noch einen Opernbesuch mit einem Kleinkind machen können. Aber das ist ja längst nicht alles, was Dresden zu bieten hat.

        Dresden ist kinderfreundlich und hat auch selbst vieeeeele Kinder hervorgebracht.

        Was die Hotels angeht kann ich dir nix konkretes raten. Wir bringen unseren Besuch von Auswärts immer in einer kleineren Ferienwohnung am Stadtrand unter. Ich persönlich würde auch immer eher eine kleine Pension oder eine Ferienwohnung vorziehen, da ich mich da mit Kindern einfach wohler fühle.

        Was schwebt dir denn Ausflugsmäßig vor? So ins Blaue wäre die Liste ja endlos...

        • (3) 10.03.17 - 11:39

          Danke für deine Antwort.
          Also mein Mann und ich waren schon mal in Dresden vor einigen Jahren, haben somit die gängigen Sehenswürdigkeiten gesehen ;-). Ich fand die Stadt so toll und es ist doch schon einige Jahre her, deswegen dachte ich wäre es toll nun als Familie dorthin.

          Die Idee etwas außerhalb in einer Ferienwohnung ist super. Mache mich da mal schlau :-D
          Kennst du vlt Sehenswürdigkeiten außerhalb in der Natur?

          • (4) 10.03.17 - 13:45

            Sehenswürdigkeiten draußen...

            * Parkeisenbahn im Großen Garten; da ist auch der Zoo, Eis essen, auf dem Carolasee kann man Boot fahren, spazieren oder Laufrad fahren geht gut, Spielplatz und Biergarten
            * Schloss Pillnitz; im Frühling ist es hübsch wenn alles blüht, kann man gut mit einer Dampferfahrt verbinden
            * Wanderungen in der Sächsischen Schweiz (wenn wandern für euch interessant ist, dann kannst du gern nochmal genauer nachfragen...), der Klassiker für Touristen ist z.B. die Bastei, Rathen mit einer Bootsfahrt auf dem Amselsee oder zum Beispiel die Miniaturwelt in Wehlen, Steinreich (wobei da 2 vielleicht fast noch zu klein ist...)
            * Schloss Morizburg; dort ist auch ein Wildgehege in der Nähe, ansonsten kennt man das Schloss aus dem Märchen 3 Haselnüsse für Aschenbrödel

            Das sind so die Klassiker die wir auch mit unseren Gästen gerne ansteuern. Aber da gibt es natürlich noch viel mehr. Die Heide, die Elbwiesen, Abenteuerspielplätze, Meißen, Radebeul, ....

            Frag ruhig, wenn du noch was genauer wissen willst.

      Hallo,

      ich habe schon einige Städtereisen mit meinem Sohn hinter mir - wir lieben es :-)

      Zu Dresden kann ich dir keine konkreten Tipps geben, ich war schon beruflich da, aber ohne Kind.

      Allerdings musst du sicher kein Familienhotel buchen, bei einer Städtreise verbringt man ja eher wenig Zeit im Hotel. Wichtiger wäre mir eine sehr zentrale Lage, damit man alles zu Fuß erkunden kann. Wir schlafen gerne in den Hotels der Kette "Motel One", sie liegen immer sehr zentral, sind nicht zu teuer und bisher waren wir immer zufrieden mit den Zimmern. Frag´ mal nach ob die Babybetten anbieten, von zuhause würde ich kein Bett mitnehmen.

      Für die Anreise kann ich dir die Bahn wärmstens empfehlen, entspannter kann man mit Kindern nicht reisen. Das Kind kann sich bewegen, man selbst kann Zeit mit dem Kind verbringen und man ist direkt in der Stadt und muss sich nicht um einen Parkplatz für ein Auto kümmern das man in einer Stadt sowieso nicht braucht :-)

      Viele Grüße und viel Spaß

      Tatjana

      • Danke für deine Antwort.

        Mit dem Zimmer bin ich so unsicher, da unsere Kleine sonst in ihrem Zimmer schläft. Ich denke, wenn wir dann alle in einem Zimmer schlafen, können wir ja Abends auf dem Zimmer gar nichts mehr lesen, Fernsehen, Spiele spielen etc #kratz
        Deswegen dachte ich ob es vlt ein Familienhotel gibt, mit Extrazimmer noch...
        Habe hier aber auch schon den Tipp mit einer Ferienwohnung bekommen.
        Wie habt ihr es denn dann immer auf dem Zimmer gemacht?

        • Hi,

          mein Sohn schläft oft im bei mir im Bett, das ist bei uns aber auch kein Thema weil ich alleinerziehend bin und keinen Mann im Bett habe :-)

          Im Hotelzimmer stört es ihn auch nicht wenn ich fernsehe oder lese wenn er schläft, er hat sowieso einen sehr festen Schlaf und nach einem Tag unterwegs in der Stadt ist er meist auch total erschlagen.

          Bei uns ist es also kein Problem in einem Zimmer zu schlafen, bei euch scheint die Situation aber eine andere zu sein. Ferienwohnung ist auch ein guter Tipp...haben wir auch schon gemacht als wir mit der Familie unterwegs waren. Manchmal haben Hotels auch Zimmer mit Verbindungstüren...vielleicht auch eine Möglichkeit?

          LG Tatjana

    also ich war mit Kind öfter mal in Städten (einfach weil das ohne Auto besser zu erreichen ist).

    Klappt eigentlich ganz gut.
    Stadt je nach Interesse jeweils.

    Tipps in dem Alter:
    (fast) alles KANN, NICHTS MUSS

    d.h. von dauergestresstem zahnenden Kind zwei-drei Tage nur im Hotel/Pension bis mehrere Museen und Erwachsenenprogramm kann alles dabei sein ;-)

    geht es entspannt an. Sucht euch eine Stadt raus, die euch gefällt. Überlegt euch mehr Programmpunkte, als ihr schaffen könnt, mischt diese gut durch. und macht dann spontan, was möglich ist. Eben mit dem Bewusstsein, dass ihr eh nicht alles abklappert ;-) wenn es euch gefällt, könnt ihr wieder hin. wenn diese Stadt nicht euers ist, verpasst ihr auch bei den anderen Punkten nicht viel.

    Spielplätze.
    schaut wo es Spielplätze gibt. Baut diese immer mal wieder ein, wenn eurem Kind danach ist.
    manchmal reicht auch ein kleiner Brunnen, wo mit den Händen geplanscht werden kann/darf. Ihr seid ja dabei (wegen reinfallen bzw. nicht ertrinken)

    Überlegt euch, was ihr gemeinsam machen wollt. Was evtl. nur für einen sehr wichtig ist (dann würde der andere MAL mit Kind draußen bleiben und so lange auf den Spielplatz gehen). Natürlich nicht die ganze Reise getrennt, aber mal so zwischendurch, wenn einer von euch, was ganz total sehr sehen möchte.

    Zoo oder ähnliches. Streichelzoo oder so.
    Später, wenn Kind größer ist, gibt es auch manchmal Kindermuseen oder Mit-Mach-Museen.
    Das am besten vorher gucken, was in der angepeilten Stadt gibt, welche Ausstellung zum jeweiligen Zeitpunkt ist und ob diese zum Alter passt.

    Buggy oder Tragetuch mitnehmen.
    Auch wenn euer Kind gut und gerne läuft. Manchmal morgens ohne, nachmittags mit. oder umgekehrt.

    Hotel, Kinderhotel, Pension ... einfach fragen, ob Platz im Zimmer für ein Beistellbett ist oder wenn Kind bei euch schläft, kein Problem.
    in der von euch gewünschten Preiskategorie schauen und dann gucken, was euch zusagt. Lage, Verkehrsanbindung, Lautstärke. Würde da nicht grade in ein Business-Hotel gehen. Muss aber auch nicht gleich Kinderhotel sein. kinderfreundlich sind manche auch so.
    evtl. einfach anrufen und fragen, ob sie auch Hochstühle im Speisesaal haben. Das deutet schon an, wie es mit Kindern ist (von klar gerne, Kinder sind uns willkommen bis hin zu "oh Sie reisen mit Kind #schwitz" ist schon am Ton/Gesprächsverlauf der ein oder andere Hinweis möglich)

    Auch wenn ihr Reisebett habt. Einfach mal nachfragen. Manche bieten kostenlos Beistellbett an, andere lehnen mitgebrachtes ab, wieder andere passt das Klientel Kinder nicht....

    Reisebett... fahrt ihr mit dem Auto?
    wenn ja, auf Parkplätze achten!
    nicht alle (Groß)stadthotels haben ausreichend Parkplätze. Bei manchen müssen dann Fahrzeuge kostenpflichtig (öffentlich) abgestellt werden. Bei manchen steht direkt dabei, dass Anreise mit Bahn empfohlen wird.

    Innerhalb der Stadt ist das oft eh geschickter mit öffentlichen zu fahren. Für die Anreise mit Auto, wäre halt gut zu gucken, ob Parkmöglichkeiten vorhanden sind.

    • Wow, vielen Dank für deine ausführliche Antwort :-)
      Also wir wollen an die Sache wirklich entspannt ran gehen. Grade so Dinge wie Zoobesuch können wir ja planen und alles andere muss man wirklich mit Kind auf sich zukommen lassen. Hab schon nach ein paar Hotels geschaut und da steht auch dran ob ein Babybett zur Verfügung gestellt werden kann.

      Wir waren letztes Jahr als sie ein Jahr war für ein paar Tage campen (meine Schwiegereltern haben einen Wohnwagen mit Bungalow). Da konnte sie in einem extra Zimmer schlafen, wie auch zu Hause. Das macht mir etwas Sorgen, wie das gehen soll, wenn wir alle in einem Zimmer schlafen. Also wir können ja nichts mehr machen wenn die Kleine schläft.
      Super Tipp auch mit den Spielplätzen #pro
      Ach und wir würden schon mit dem Auto fahren wollen.

      • wenn ihr auch im Urlaub ein extra Zimmer braucht: manche Hotels bieten auch 3-Bett-Zimmer an. Das heißt: ein Zimmer mit Doppelbett, ein Zimmer mit Einzelbett über die gleiche Eingangstür. Kostet dann etwas mehr. Bieten nicht alle Hotels. in manchen Städten gibt es das.

        Vorsicht: 3 Bett Zimmer kann aber auch heißen 3 Betten in einem Raum.

        evtl beachten: nicht grade zur Messezeit fahren (je nach Stadt).
        da fahren dann zwar häufiger Straßenbahnen und co. aber Hotels sind oft sehr ausgebucht, Städte eher voller und manche Preise auch deutlich teurer.
        kommt aber auch auf die Stadt und die Messe an. (war jedenfalls früher so).

        Ansonsten: viel Spaß auf eurer Reise :-)

Hallo mami.2015,

also Dresden haben wir noch nicht gemacht, wollen wir aber auch noch.
Wir haben aber schon einige Städte mit unserem Sohn besucht, im Januar Lissabon, vor paar Wochen war ich mit ihm kurz in Ulm.
Ja, es ist ganz die Frage was ihr machen wollt? Aber definitiv geht eine Stadtbesichtigung!
Wenn du magst, ich pack dir mal meinen Link zu Ulm rein.

Und ganz ehrlich, Attraktionen brauchen die Kleinen fast noch gar nicht. Ist doch alles spannend was man mit Mami/Papi machen kann ;-) Das finde ich zumindest.

Hotels sind wir wenn´s kurz ist in ganz normalen, auch Motel One und so. Bei mehreren Nächten finde ich immer Apartments toll, da man einfach alles für die Kleinen hat und auch mal was kochen kann!

Wenn du noch was wissen magst, einfach fragen! Wir kommen übrigens aus der Nähe von Stuttgart!

Viele Grüße

Hier der Link: https://www.kindimgepaeck.de/2017/03/06/24-stunden-in-ulm/

Top Diskussionen anzeigen