Urlaub in Deutschland teurer (Deutsche Küste)

    • (1) 15.08.17 - 14:04

      Hallo,

      mein Mann und ich haben gestern diskutiert, ob Urlaub an der deutschen Küste preisintensiver sei als am Mittelmeer.

      Da das ja vermutlich auch an den Parametern liegt: Wir meinen Eigenanreise per Auto und Fewo (Selbstversorgung).

      Mal so unsere Gedankengänge: Eine Fewo an der Costa Brava für 3 Personen bekommt man (in der Nachsaison) schon für 300-350 Euro (oft mit Gemeinschaftspool). Eine Fewo an der Nordseeküste kostet (ohne Pool) in etwa dasselbe.
      An die Costa Brava fährt man natürlich von der Mitte Deutschlands aus länger, d.h. höhere Kosten für Benzin und Maut. Die Lebensmittelpreise liegen in etwa gleich (tendenziell ist Spanien geringfügig günstiger)
      Da das Wetter in Spanien meist keine Überraschungsei ist, kann man sich ziemlich darauf verlassen, seine Tage draußen zu verbringen (Wandern, Strand, Flanieren). An der Nordsee hingegen, weiß man nie, was man bekommt und muss schon damit rechnen das Unterhaltungsprogramm anderweitig mit Kosten zu gestalten (Meerwasserschwimmbad, Zoo, Fahrräderleihen ect.) Strandkörbe sind ziemlich unverzichtbar und auch kein Schnäppchen. Zugegeben fand ich die Preise für Aquaparks in Spanien auch nicht günstig, aber man hat ja das warme Mittelmeer zum Baden.

      Unterm Strich erscheint uns ein Urlaub an der deutschen Küste (von Inseln will ich gar nicht anfangen) teurer als am Mittelmeer. Wie sind da eure Erfahrungen so?

      uns ist es eigentlich egal was wie wo teurer ist. wir haben eine liste mit orten, wo wir hin wollen und es gibt orte, wo wir auf gar keinen fall hin wollen. entweder wir koennen es uns leisten oder eben nicht. vergleichen tun wir nicht, da es uns egal ist, wie hoch die preise in irgendeinem land sind, wenn wir da eh nicht hin wollen. europa ist teuer und wird noch teurer werden.........

    Aus meiner Sicht vergleichst Du Äpfel mit Birnen. Urlaub an Nord-/Ostsee heißt Anreise mit dem eigenen Auto samt Fahrrädern, Kilometerlange Strandspaziergänge, Fahrradfahren durch grüne Wiesen und Felder, hin wieder ein kulturelles Highlight, mit Glück ein paar Sonnentage am Sandstrand und Verständigung überall in der Muttersprache. Bei der Nordsee kommt das einzigartige Wattenmmeer mit Wattlaufen hinzu.

    Mittelmeer heißt Flugreise mit, Mietwagen, Sonne satt, Baden in warmen Meer, Wanderungen durch karge Felslandschaften und eine fremde Kultur. Wir versuchen immer beides im Jahr irgendwo unterzubringen, mal ne Woche hier, ne Woche dort. An der deutschen Küste muss man frühzeitig buchen, wenn man noch was "vernünftiges" bekommen möchte, am Mittelmeer kann man außerhalb der Hauptsaison noch kurzfristig ne Wohnung finden. Die Kosten dürften ähnlich sein, die Lebenshaltungskosten sind in D dank Aldi, Lidl und Co. günstig, dafür sind die Mieten für die Wohnungen höher.

    Wenn Du wirklich nur "Kosten für Urlaub an Meer" rechnest, bist Du unterm Strich an der Costa Brava günstiger. Noch günstiger ist aber sicher der Urlaub am heimischen Baggersee .... ;-)

    • Ich hatte ja geschrieben: Beides Anreise per Auto (wir fliegen nicht) und Fewo. Und dass sich die Urlaubsorte unterscheiden ist ohnehin klar. (Das war ja auch nicht die Fragestellung)
      Wir waren schon in beiden Gegenden und natürlich hat beides seinen Reiz. Es ging ja aber bei der Fragestellung rein um die Kosten.

      Wir kamen nur darauf, weil es öfter heißt, Urlaub in Deutschland sei günstiger oder dass man eben nur in Drutschland urlaube, wenn die Ferienkasse das Jahr mal knapp ist.

      Und nach meinen Beobachtungen würde ich da nicht zustimmen. Könnte mir sogar vorstellen, dass der Unterschied noch deutlicher wird, wenn man Hotelurlaube vergleicht (Höhere Lohnkosten)

      • Ich habe nur etwas ausgeholt .... ;-)

        Kurz und knapp: nein, Deutschland ist als Urlaubsland nicht billiger. Da Du heutzutage, zumindest zu zweit, billiger in den Süden fliegen als mit dem Auto an die Küste fahren kannst, nimmt sich das nicht viel. Dass Urlaub in Deutschland billiger ist, gilt heute nicht mehr.

        • Scheint zumindest an den Küsten so zu sein. Letztes Jahr waren wir im Allgäu. Da gab es an Fewos keinen Mangel. Hatten schließlich eine mit Pool im Keller für 35 Euro/Nacht. Mit Anfahrt hätte man wohl unter 500 Euro bleiben können. Das ist schon total günstig. Aber gut, ich schweife auch gerade ab, ging ja um Urlaub am Meer. ;-)

          • Pool scheint Dir ziemlich wichtig zu sein, damit kenne ich mich nicht so aus, hatte noch nie ne Fewo mit Pool. Aber ansonsten sind die Ferienwohnungen an Nord- und Ostsee im Vergleich zu anderen Gegenden in In- und Ausland ziemlich teuer.

            Wir waren letztes Jahr auch im Allgäu und haben weniger bezahlt als sonst an der Ostsee, aber ohne Pool.

        (12) 15.08.17 - 18:56

        Da ihr nicht fliegt, kommt es auf den Standort an. Von Freiburg aus ist der Urlaub am Mittelmeer sicherlich günstiger, von Kiel aus aber eher der Ostseeurlaub.

Hallo!
Wie wär's denn mit Urlaub auf dem Campingplatz,dort kann man auch Mobilheime, Bungalows oder teilweise auch Wohnungen mieten. Animation , Pool und das Meer ist schon mit dabei.
Urlaub in Deutschland finde ich sehr teuer. Eintritt in die Museen sind teilweise unmöglich.
Liebe Grüsse

  • Was meinst Du, was Mobilheime, Bungalows usw. auf einemCampingplatz mit Animation und Pool kosten?

    In der Hochsaison sicher 140,-- pro Nacht. Und das für diese spartanischen Unterkünfte.

    • (15) 16.08.17 - 10:21

      Hi,

      kann ich dir aktuell beantworten:

      7 Nächte Mobilehome im Landal Sonnenberg für 5 Personen 450 Euro plus 50 Euro für Handtuchpakete und bezogene Betten

      Ist ein 5 Sternepark mit Schwimmbad, Kinderbespassung, Indoorspielplatz, Restaurants-einkaufsmöglichkeiten auf dem Platz.

      Erste Septemberwoche und somit noch Hauptsaison.

      Halbpension für 28 Euro pro Tag und Erwachsenen zubuchbar, haben wir aber nicht.

      Gruß Ornella

Top Diskussionen anzeigen