Wie alt sollten die Kinder fürs Phantasialand sein?

    • (1) 05.09.17 - 19:14

      Hallo

      Aus meiner Kindheit habe ich Phantasialand als den Tollsten aller Freizeitparks in Erinnerung. Er wäre nicht sooo weit, das könnten wir als Tagestrip machen, allerdings hätte ich nun gerne Erfahrungen von anderen Familien mit Kindern, welches Alter man da abwarten sollte. Mit 37€ ist der Eintritt ja schon happig, da soll es sich lohnen dass wir alle unseren Spaß haben, mein Mann und ich sind auch große Freiteitpark Fans.

      Nächstes Jahr im Sommer wären unsere Kinder 4, 8 und 10.
      Weil dann noch ein Baby dazu gehört wäre es vielleicht ratsam dass meine Eltern dann auch mitkommen, sonst könnten wohl mein Mann und ich gar nichts zusammen machen mit den Kindern...
      Kann die Vierjährige die meisten Sachen mitmachen? Können die Großen alles allein fahren?
      Ist es vielleicht generell ne schlechte Idee mit Baby ins Phantasialand zu gehen, sollten Kinder da generell mindestens 3/4/5 sein?

      Würde mich freuen von euren Erfahrungen zu lesen.
      Alles Liebe.

      • (2) 05.09.17 - 19:47

        Hier habe ich letztens eine Liste entdeckt (unten auf der Seite), auf der alle Fahrgeschäfte mit Alter und Körpergröße angegeben sind.

        http://www.the-anna-diaries.de/2016/04/25/phantasialand-mit-kindern/


        Mit Baby und Kinderwagen kann es ziemlich anstrengend werden, gerade im Sommer.
        Ich würde das nicht mehr machen.

        • Danke für deine Antwort.
          Ist ja echt toll. Aber 1m groß sollte jedes Kind wohl mindestens sein wenn ich das so sehe. Heißt für mich mit Baby mach ich das nicht, unser Plan verschiebt sich wohl noch mal um ein weiteres Jahr nach hinten oder jemand muss noch mit der ständig mit Baby draußen bleibt...

          Hat sich ja krass verändert seit ich Kind war. Freefalltower oder Loopingbahnen sind nichts für mich und ich hab immer in tollster Erinnerung das Galaxy mit dem 3D Kino wo man so mitten drin ist. Das gibt es offensichtlich nicht mehr... wie schade...

          Ich freu mich dennoch eines Tages wieder hin zu kommen. Wäre wohl auch n toller Trip mit Übernachtung!

      Hallo,

      also für uns wäre das nichts. Unsere Kids sind jetzt 7 und 3 und wir haben gesagt, dass wir da noch mal 2-3 Jahre warten, bis wir in so einen großen Park fahren. Die Kids haben da absolut nichts von ewig in der Schlange zu stehen und zu warten. Wir waren jetzt am Wochenende auf einem größeren Fest und die Kids wollten mit so einer Bahn fahren und mussten auch eine Weile anstehen, das gab schon Genörgel und wenn ich mir dann vorstelle, ich stelle mich mit meinem Sohn in die Schlange, während die Kleine aber noch gar nicht mit fahren darf.... Nee, auf das Theater hab ich keine Lust. Und mit einem Baby würde ich mir das erst recht nicht antun. Aber das sieht vielleicht auch jeder anders.

      • Ja es muss halt immer jemand beim Baby bleiben.
        Wir haben schon öfters Parks besucht, mein Problem ist da immer dass unter 90cm fast GAR NICHTS erlaubt ist, und das verstehen meine Kinder immer nicht. Das Anstehen hält sich da noch in Grenzen da nörgeln sie wenig.
        Wir haben auch meist darauf geachtet nicht am Wochenende zu kommen und nicht wenn im jeweiligen Bundesland grad Ferien sind.
        Dann sind die Schlangen sehr kurz.

      (7) 15.09.17 - 20:16

      Hallo,
      Unsere Kinder sind jetzt 6 und 4 und wir waren letztes und diese Jahr im Holiday-Park.
      Es war sehr schön und alleine im Maja Land hätten wir Stunden zu bringen können.
      Für größere finde ich den Park nicht so toll, aber für unsere ist er perfekt und auch nicht so teuer :-).

Wohnst du nicht im bayrisch-hessischen Grenzgebiet? Da fahrt ihr aber schon ein Stück!
Ich persönlich kann diesen Parks nix abgewinnen und wir sparen uns fas Geld, auch wenn die Jungs schon recht groß sind.
Aber meine Brüder fahren regelmäßig ins Phantasialand oder in den Europapark, obwohl die Kinder überwiegend noch im KiGa sind - ihnen gefällts.
Man muß halt überlegen was man will, ich würde nix fahren, könnte also Baby hüten. Aber dafür Eintritt zahlen? Würden deine Eltern was fahren oder nur doof warten?
Habt ihr mal an das Playmobilland (günstig, gemütlich für Klein und Groß) oder Legoland (etwas teurer, aber viel zum gucken) gedacht?
Viel Spaß 🎢 Hermiene

  • Hallo

    Ja über 2 Stunden fährt man, was bei uns für einen Trip grad noch tragbar ist.

    Wir sind große Freizeitparkfans. Tripsdrill, Lochmühle und Taunus Wunderland kennen wir gut, in Dubai waren wir auch in einem großen Park (img worlds), und auf Kirmes gehen wir auch immer gern alle.
    Mein Mann und ich haben großen Spaß an Fahrgeschäften, Achterbahnen, er ist aber für die wilderen heftigeren Sachen zu haben als ich.
    Unsere Kinder sind da auch mit Begeisterung dabei. Meine Eltern waren auch schon öfters mit, wobei meine Mutter nur die wenigsten Dinge mitfährt.

    Playmobil Funpark oder Legoland hatten wir überlegt, auch gern mal ins Disneyland, mein Vater möchte diese Dinge sehr gern den Kindern ermöglichen, er ist sehr für Ausflüge zu haben und organisiert da gern.
    Ich persönlich bin halt sehr begeistert vom Phantasialand und freue mich darauf da eines Tages wieder hin zu kommen.
    Aber ich möchte nicht mit um nur nebendran zu stehen und Baby zu hüten während die anderen Spaß haben, dann kann ich auch zu Hause bleiben.
    Und sich immer abwechseln, erst Mama mit den Kindern, dann Papa mit den Kindern, immer bleibt der eine draußen bei Baby ist auch blöd, dann geht allein bei einer Attraktion viel Zeit drauf. Zeit, die man braucht, wenn man alles im Park (mehrmals) machen will, und die Kinder ihren Spaß haben wollen.

    • Naja, einen Tod muß man Kindern sterben ;-) Wenn deine Mutter eh kaum fährt und sich ums Baby kümmern würde geht's doch, oder?

      Ich war seit ca 25 Jahren nicht mehr im Phantasialand und weiß nicht genau wie es da jetzt aussieht. Aber wenn es so gemütlich wie der Playmobilpark ist und mir jemand den Eintritt zahlt, würde ich durchaus zum hüten des Babys mitkommen (spazieren, entspannen, ein Buch lesen, beim Anblick der hohen Fahrgeschäfte mit schreien...).
      Bis das Baby wirklich viele Sachen nutzen kann dauert es noch Jahre. Frag doch mal deine Mama.

Hallo,

Wir sind schon immer mit allen Kindern in jegliche Freizeitparks gefahren, egal in welchem Alter.

Mein zweitjüngster Sohn war 2,5 Jahre als, als wir das erste mal im Phantasialand waren.
Er kam da super auf seine Kosten, auch wenn wir 100 mal das gleich Karussell gefahren sind ;-)
Ich finde grad der Park hat super viel zu bieten für die Jüngsten.
Wenn ich mich recht erinnere bieten die auch Babyswitch für die Eltern, heißt einer fährt und danach darf man wechseln ohne erneut anstehen zu müssen. Gut ist nicht so toll, als wenn man zusammen fahren kann, aber besser als nichts, wenn sich keine andere Möglichkeit bietet.

Der Park macht auch allein optisch schön Spaß, finden auch unsere Kinder und haben nur positive Erinnerungen daran. Ich finde das Alter also genau richtig, Angebote gibt es auf jeden Fall genug dort und wenn von der Entfernung das ganze als Tages Trip möglich ist sowieso. Wir fahren meist einmal im Jahr hin und reisen dafür gute 5 std an :-)

LG

(12) 06.09.17 - 11:46

Wir waren dieses Jahr dort, für uns ist das ein Wochenendausflug, und die Kinder waren 6 und 3 (fast 4) Jahre alt. Der Kleine war total von Mouse au Chocolat begeistert. Die Große konnte schon einiges fahren. Bei einigen Attraktionen gibt es auch einen Babyswitch, dann kann man vom Ausgang reingehen, dann braucht nur einer anstehen. Das machen wir schon seit Jahren so, also seit die Kinder auf der Welt sind.

Ich war als Kind, wenn ich bei meiner Oma war, auch öfters dort, aber der Burner ist der Park nicht.

Wir gehen meist in den Europa-Park. Das ist für uns ein Tagesausflug. Phantasialand ist nicht schlecht, aber ich finde ihn sehr eng. Wenn man den Europa-Park kennt, dann ist man ein riesiges Areal gewöhnt und das Angebot ist auch entsprechend. Da gibt es auch schon Angebot ab 90cm, also für die ganz kleinen. An den großen Attraktionen gibt es auch den Babyswitch. Es gibt sogar ein echt schön gemachte Achterbahn ab 4 Jahren (die ist wirklich ein tolles und angenehmes Erlebnis). Den Europa-Park schafft man, wenn man noch nie dort war, nicht an einem Tag. Der Europa-Park ist auch im Herbst Winter ganz toll. Wir waren die letzten 2 Jahre immer am 23.12. dort.

Wir waren mit unserer Tochter dieses Jahr das 1. Mal im Phantasialand.
Sie ist 6 Jahre alt und über 120cm. Das erschien uns im Nachhinein am wichtigsten. Denn bei sehr vielen Fahrgeschäften war dies die Untergrenze.
Darüber hinaus haben wir das Phantasialand im April besucht. Meistens ist es in diesem Monat so, dass man ein Gratisticket für den nächsten Besuch erhält. So fahren wir in den Herbstferien nochmals dahin, ohne Eintritt zu bezahlen.
Ein kleines Kind oder sogar Baby würde ich nicht mitnehmen. Den Großeltern würde ich es auch nicht antun wollen. Sollen Sie 2x den Eintritt bezahlen, um das Enkelkind im Kinderwagen zu schieben? Lass die Großeltern dann lieber zuhause auf das Baby aufpassen.

(15) 07.09.17 - 14:12

Hallo,

ich finde, das Phantasialand wird mehr und mehr zum Park für Adrenalin-Junkies zwischen 12 und 29 (immer schneller, immer steiler, immer höher), und viele ältere Attraktionen sehen ziemlich übel aus, weil sie nicht mehr gepflegt werden, z.B. die Hollywood Tours und das ehemalige Space Center (Temple of the Nighthawk). Das finde ich für den Preis schon ganz schön unverschämt.

Mittlerweile ist die Colorado Bahn schon die langsamste Achterbahn, wenn ich mich richtig erinnere, außer dem Temple of the Nighthawk, der aber ja im Dunkeln fährt. Unsere Kinder (7 und 10) trauen sich aber nicht einmal auf diese beiden Bahnen. Im Temple of the Nighhawk sind sie mal (mit uns Eltern) gefahren und fanden es ganz schrecklich.
Ihnen gefällt Wuze Town, Mouse au Chocolat und das verrückte Hotel.

Ich muss sagen, dass wir als Familie keinen Bock mehr auf das Phantasialand haben, obwohl es nicht weit von uns entfernt ist. Meinem Mann und mir sind die neuen Bahnen auch zu wild, und für das, was übrig bleibt, ist der Eintrittspreis zu hoch.
Der Hansa-Park, letztes Jahr im Urlaub, hat uns wesentlich besser gefallen.

LG

Heike

  • (16) 07.09.17 - 15:35

    Danke für deine Einschätzung, ich glaube tatsächlich das könnte uns auch so gehen.
    Unsere 9 Jährige ist sehr ängstlich und ich selbst mag diese wilden, steilen heftigen Bahne auch nicht. Einzig mein Mann hätte wahrscheinlich riesen Spaß daran.
    Ich hatte früher großen Spaß im Phantasialand an der "Michael Jackson Bahn" (gibts die noch?) Und an der großen und kleinen Achterbahn übereinander, die dann aber abgebrannt sind damals.

Wir waren ein paarmal im Phantasialand, auch als die Kids klein waren ... besonders super hat ihnen das Maus o Chocolate gefallen, die Geisterbahn und die Zaubershow. Sonst haben wir uns halt ein paar Mal getrennt. Für den Kleinen hat es sich damals nicht so wirklich gelohnt, für mich auch nicht, weil ich kaum was fahre, aber wir hatten trotzdem einen schönen Tag.

GLG
Miss Mary

Top Diskussionen anzeigen