Kanada - Ost oder West?

    • (1) 01.10.17 - 11:57
      Inaktiv

      Huhu,

      Wir planen für das kommende Jahr eine dreiwöchige Kanadarundreise (evtl. Mit USA Abstecher) . Ich war schon häufig an der Westküste in den USA, auch schon in Oregon und Washington, und auch in den Rockys, in Montana etc.. Auch war ich bereits einmal in Vancouver.
      An der Ostküste war ich bisher noch nicht, nur einmal in New York.

      Ich weiß, dass Vancouver, Vancouver Island, Whistler, Jasper, Banff sicherlich toll sind, aber ich frage mich, ob es landschaftlich nicht zu ähnlich zu den Gegenden in den USA ist.

      Wer war schon mal im Osten von Kanada und wie hat es euch dort gefallen? Was ist dort sehenswert? Ich war bisher nur einmal 3 Tage beruflich in Montreal, da konnte ich leider nicht viel besichtigen.

      LG

      Hanna

      • (2) 01.10.17 - 19:15

        Wir wollten auch Kanada buchen und hatten genau die gleiche Frage auf dem Tisch. Wir haben uns dann viele Youtube Videos angesehen. da findest du ganz tolle Rundreisen. Im Osten hast du halt mehr Städte, im Westen mehr Natur.
        Mir persönlich hätte der Osten, in Verbindung mit Indian Summer und New York besser gefallen. Meinem Mann besser der Westen.
        So sind wir auf keinen gemeinsamen Nenner gekommen und haben nun das Land vom Programm gestrichen... Aber ich arbeite dran, dass wir mal den Osten machen

        (3) 05.10.17 - 19:48

        Hi

        also wir waren in Toronto und die eine Woche die wir dort waren hat bei weitem nicht gereicht um alles sehenswürdige zu erleben. Wenigstens haben wir noch die Niagarafälle besichtigt und waren geflasht.

        Im nächsten Jahr wollen wir mit dem Zug von Ost nach West fahren, diese Fahrt soll ja eins der mega Höhepunkte der kanadischen Rundreisen sein ;-)

        Grüße Schubart

        (4) 07.10.17 - 12:28

        Hallo

        Ich war vor Jahren mal 2 Monate in Toronto (Sprachschule) und habe da von Niagara Fällen über Montreal und Quebec einiges gesehen.
        Der Osten Kanadas ist toll - würd ich jedem empfehlen. Allein Toronto lohnt die Reise!
        3 Wochen sind da fast zu knapp, denn die Wege sind weit (wir haben Montreal und Quebec innert 3 Tagen "abgeklappert" und das reicht natürlich nirgendwo hin.
        Geht unbedingt im Herbst - der Indian Summer ist so schön. Kein Vergleich zu Europa mit den zugegebenermassen auch schönen Herbstwäldern, aber Kanada da zu schlagen ist schon sehr schwierig! Viel Natur hat man übrigens auch im Osten, wobei ich den Westen Kanadas (leider) nicht kenne....

        LG und ganz viel Spass
        Dani

      • (5) 08.10.17 - 13:09

        Danke für eure Antworten. #pro Ich tendiere auch zum Osten. Indian Summer werden wir wohl leider nicht schaffen, da wir auf die Sommerferien angewiesen sind. Auch September ist da vermutlich noch zu früh.

        LG

        Hanna

        Wir waren letztes Jahr im Westen von Kanada und kommen gerade aus Amerikas Westen.

        Mir hat Kanada um vieles besser gefallen, als Amerika.

        Vielleicht waren es die vielen negativen Umstände (Flugstornierung, Mietwagenprobleme) die Amerika in einem schlechten Licht erscheinen lassen, aber die Überfüllung die wir an den "Hot Spots" erlebten, war gruselig.In Kanada hatten wir um einiges mehr Ruhe und weniger lange Fahrstrecken. Landschaftlich finde ich beides kein bisschen vergleichbar. Der Westen Kanadas besteht viel aus Berge und Wasserfälle und Amerikas Westen eher aus Stein und Wüste (kenn leider keine anderen Regionen in Amerika). Kanadas Osten hat mehr Städte, der Westen mehr Landschaft. Man könnte auch beides kombinieren, da für den Westen zwei Wochen reichen würden.

Top Diskussionen anzeigen