Jemand aus Oberbayern hier?

    • (1) 03.10.17 - 21:04

      Hallo,
      ich möchte nächsten Sommer gerne mit meiner Familie in Bayern Urlaub machen. Radfahren, wandern, Ausflüge etc. Angedacht war Oberaudorf weil es sich da anscheinend gut Rad fahren lässt und das Gebirge nicht weit weg ist. Ich kenne mich da in der Gegend gar nicht aus. Welche Orte wären denn noch ein guter Ausgangspunkt für unseren Urlaub bzw hat jemand eine Empfehlung für Ferienwohnung, Pension oder so?

      Danke

      hj26

      • (2) 03.10.17 - 21:45

        Schau dir auch mal die Gegend am/um den Chiemsee bzw. den Chiemgau an. Von der Südseite des Sees bist du ruckzuck in den Bergen, du kannst Wandern und Radeln (z.B. um den Chiemsee und an den anderen Seenplatten), gibt ein unglaublich breites Freizeitangebot, viele Outdoor-Sportmöglichkeiten, aber auch viele Ausflugziele - du bist je nach Ort 60-80km von München und Salzburg entfernt, Tirol und das Salzburger Land sind nicht weit etc. Wenn du einen Ort möchtest, wo du etwas mehr Infrastruktur, aber natürlich auch etwas mehr Trubel hast, dann schau dir mal Prien oder Übersee an, schön sind auf der Nordseite aber auch Breitbrunn, Seebruck oder Chieming.

        • Dann lieber Ruhpolding mit der xtracard für Touristen. Damit hat man eine Menge Vorteile. Das Vita Alpina kann genutzt werden (kostenlos), ebenso der Märchenpark und die Fahrt auf den Rauschberg. Im Winter ist sogar Skifahren dabei.
          Prien bietet bis auf den Chiemsee eher wenig finde ich.
          Bei Ruhpolding gibt es wunderschöne kleine Seen zum baden. Salzburg ist näher und das Freizeitangebot größer.
          Wie es mit dem radeln ist weiß ich nicht, aber es sind immer viele Radfahrer unterwegs.

          https://www.ruhpolding.de/chiemgaukarte

          Liebe Grüße
          Mona (wohne nahe Ruhpolding)

          • Ruhpolding ist auch sehr schön - der Chiemgau und die gesamte Region an sich hat insgesamt richtig viel zu bieten. Da muss man dann einfach öfter kommen und sich alle Ecken anschauen :).

            Prien an sich wäre für mich auch nicht erste Wahl, ich würde die Nordseite des Sees bevorzugen, aber es hat schon vieles zu bieten (Prienavera Erlebnisbad, Kino, grüner Markt, Kulturveranstaltungen, Wellness/Hamam, Chiemsee-Schifffahrt und Bootsverleihe, Strandbäder, viele Restaurants, großes Rad- und Wanderwegenetz, bergnah, 5 Minuten zur Autobahn MUC-Salzburg, direkt an der Zugstrecke MUC-Salzburg, Fernzughalt etc.) und ist vor allem auch ein sehr zentraler Ausgangspunkt für Ausflüge in sämtliche Richtungen, gerade wenn man noch nicht in der Gegend war.

            Kommt immer ein bisschen drauf an, was man alles erleben und unternehmen möchte, finde ich.

            • Du hast sicher Recht. Wobei das Prienavera ja nun wirklich nicht unbedingt so toll ist. Rutschig, zu kleine Umkleiden, einzig der Blick vom Aussenbecken auf den See ist toll! ;)

      (7) 04.10.17 - 08:27

      Also wenn du gemütlich mit der Familie radeln willst, dann ist Oberaudorf sicher nicht die erste Wahl. Da kannst du den Inndamm hoch oder runter fahren, recht viel mehr geht da als Familie erstmal nicht. Entweder wird es nämlich recht steil, du musst richtig lange Touren fahren oder dich auf Minirunden beschränken.
      Wenn du also vorrangig radeln willst, würde ich mir weiter draußen etwas suchen, nicht gerade direkt im Inntal. Vielleicht Richtung Chiemsee oder Feilnbach oder von mir aus auch schon Brannenburg. Da gibts dann auch jede Menge familienfreundliche Radwege.

      Für Wanderungen ist Oberaudorf tatsächlich nicht schlecht, aber das geht hier überall ziemlich gut.

      (8) 04.10.17 - 13:13

      Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

      (9) 04.10.17 - 17:06

      Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

      (10) 04.10.17 - 19:24

      Hallo,

      wie auch schon einige andere User kann ich dir die Gegend um den Chiemsee wärmstens empfehlen. Hier gibt es sogar einen Radlbus, sodass man zum Beispiel keine Rundwege machen muss oder die eine oder andere Radtour auch woanders starten kann und nicht immer vom Hotel oder der Ferienwohnung aus losfahren muss.

      Wir fahren in den Herbstferien wieder an den Chiemsee - dahin zieht es uns schon seit Jahren immer wieder #herzlich

      Viele Grüße,
      lilavogel

      (11) 04.10.17 - 22:00

      Hallo,

      wir wohnen bei München und Oberbayern ist toll - gar keine Frage! Es gibt unzählige Freizeitmöglichkeiten, wunderschöne Natur und nette Leute.

      Und es gibt ein ABER! Für mich jedenfalls...

      Das alles zieht auch Massen und Ströme von Besuchern und Touristen an. Wenn man sich nicht auskennt oder irgendwo einen Geheimtipp herkriegt, ist man nie alleine, immer einer von Vielen - ganz besonders, wenn das Wetter schön ist. Dann ist am Wochenende Richtung Süden schon in der Früh um halb Acht Stau.

      Manchen macht das nichts aus und vielleicht auch Dir nicht. Aber falls doch, informier Dich vorher genau; suche nach Geheimtipps!

      Gruß
      mare88

      • (12) 05.10.17 - 08:38

        Na, soo schlimm ist das doch wirklich nicht (naja vielleicht direkt im nahen Münchner Umland, aber da will sie ja nicht hin). Und der acht Uhr Stau betrifft die TE auch nicht, sie ist ja schon dort, wo all die Münchner hinwollen.

        Sicherlich gibt es ein paar Klassiker, an denen es oft richtig voll ist (der Chiemseerundweg kann echt heftig sein zum Beispiel), gerade an schönen Herbstwochenenden.
        Aber als Tourist kann man ja die Werktage nutzen um in aller Ruhe solche, beliebten Ausflüge zu machen, da ist es dann sicher nicht überlaufen.

        • (13) 05.10.17 - 11:08

          Also ich empfinde solchen Andrang als sehr störend. Da bleibt bei mir der Genuss total auf der Strecke. Ich brauche Vogelgezwitscher, Bienensummen, Blätterrascheln Bachplätschern und all dies. Das bringt mich runter. Wenn dauernd andere Leute irgendwo quatschen oder Kinder rumschreien, weil einfach viel los ist, nimmt das dem Ganzen ganz viel Schönheit und Erholungsmöglichkeit weg - finde ich!

          Vielleicht stört Dich sowas nicht so sehr und dann empfindest Du das halt anders.

          mare88

          • (14) 05.10.17 - 12:19

            Doch, sowas mag ich auch nicht.

            Und sicherlich sind an manchen Wochenenden die bekanntesten Hütten recht voll. Aber gerade in Oberaudorf und Umgebung gibt es doch immer auch Ausweichmöglichkeiten, immer die Möglichkeit wirklich Ruhe zu haben. Man muss ja nicht ausgerechnet die paar Touren machen, die alle anderen auch machen (oder man macht das dann eben nicht am Wochenende).
            Hier gibts eine solche Menge an Ausflugsmöglichkeiten, so viele Wandermöglichkeiten, da findet sich immer ein ruhiges Plätzchen, auch ohne großes Insiderwissen.

            • (15) 05.10.17 - 13:15

              "Hier gibts eine solche Menge an Ausflugsmöglichkeiten, so viele Wandermöglichkeiten, da findet sich immer ein ruhiges Plätzchen, auch ohne großes Insiderwissen."

              Ohne Insiderwissen? Mag ich kaum glauben. Kann mir eigentlich nur vorstellen, dass man sowas rein zufällig findet; oder man kennt halt jemanden, der genau aus der Ecke kommt.

              Das Problem ist, dass man nach besonders eindrucksvollen Zielen sucht, sich dazu in der Regel einen Reiseführer anschaut oder im Internet auf einer Seite über die entsprechende Region informiert und dann kriegt man Vorschläge, von denen man sich die rauspickt, die als besonders schön angepriesen werden. Aber Bayern ist ein so beliebtes Urlaubsland und diese tollen Vorschläge nehmen X Andere auch in Angriff.

              Das empfinde ich hier bei uns in Süddeutschland als besonders ausgeprägt, weil einfach enorm bekannt und begehrt.

              Und wie findest Du Hinweise zu Ausflugstipps oder Wanderrouten, die toll sind und die kaum einer kennt?

              • (16) 05.10.17 - 17:09

                Naja, du musst einfach nur Ziele wie aufwendig bewirtschaftete Almen, Gasthäuser o.ä.meiden. Wenn du dann auf Sessellifte, Bahnen, Gondeln... verzichtest und nicht gerade auf einer Kinderwagentauglichen Strecke unterwegs bist, hast du die größten Menschenmassen selbst an schönen Herbstwochenenden schon einmal zuverlässig vermieden.
                Diese ganz besonders angepriesenen Ziele, von denen du sprichst, sollte man sich vielleicht wirklich für unter der Woche aufheben, was als Urlauber ja kein Problem st.

                Davon mal abgesehen finde ich , dass man gerade durch das Internet schöne Touren entdeckt. Obwohl ich ja hier lebe, suche ich mir immer wieder neue Runden im Internet heraus, sei es zu Fuß oder eben mit dem Rad.

                Natürlich, es ist weder Skandinavien noch Kanada, man trifft überall Menschen. Aber wenn man nicht gerade in den ausgetretensten Touri-Pfaden wandert, findet man immer und überall idylische Plätze, an denen man seine Ruhe hat und die Landschaft genießen kann.

                • (17) 05.10.17 - 21:29

                  Dein erster Absatz....Du hast recht! Wo Du das so treffend beschreibst, fällt es mir wie Schuppen von den Augen.

                  Ich glaube, ich muss mein Suchschema mal etwas verändern. Aber da muss man sich dann um so mehr reinknieen, was!?

                  • (18) 08.10.17 - 13:11

                    Hallo,

                    wir haben gute Erfahrungen mit Fremdenverkehrsämtern gemacht. Die sind während der Haupturlaubszeit auch oft am Wochenende geöffnet, zumindest am Samstag, sodass man auch als Wochenendausflügler hin kann. Die Mitarbeiter dort kennen sich wirklich gut aus und haben auch immer gute Tipps gehabt - gerade, wenn man sagt, dass man Menschenmassen nicht so mag. Da gab es gute Empfehlungen für alternative Ausflüge oder auch Hinweise auf Uhrzeiten, in denen weniger los ist. So psart man sich eine große Online-Recherche ;-)

                    Viele Grüße,
                    lilavogel

    (19) 15.10.17 - 19:39

    Wir waren immer gerne in der Gegend um Lenggries/Jachenau; es gibt günstige Fewos und radeln kann man - außer an der Isar entlang- auch sehr gut in der Jachenau.

    http://booking.jachenau.de/jachenau/de/accommodation/list?customHeader=true

    http://alpregio.outdooractive.com/ar-lenggries/de/alpregio.jsp#activ=Radfahren&lat=47.60199630847375&lng=11.370849609375&z=11&mt=oa_map&tab=ToursTab

    Fewos gibt es in Lenggries und in der Jachenau; wir waren mal hier:

    http://www.holzerhof.de/

(21) 24.10.17 - 19:28

Dein Thread ist zwar schon ein paar Tage älter, aber ich klinke mich einfach noch ein.

Chiemsee heißt das Zauberwort. Dort hast du alles für einen Familienurlaub. Empfehlen möchte ich Übersee/Feldwies. Dort gibt es das größte und allerbeste Freibad am See. Die Berge sind nicht weit und mit dem Fahrrad kannst du tolle Touren am See machen.

Es gibt viele schöne Quartiere, schau einfach mal ins Gastgeberverzeichnis oder google einfach nach Ferienwohnungen Übersee/Feldwies.

Top Diskussionen anzeigen