Alleine in Urlaub?

    • (1) 12.10.17 - 22:19

      Ihr Lieben,
      könnt ihr mir bitte mal eure Meinung sagen, da ich hin und her gerissen bin.

      Meine Tochter ist fast 2,5.
      Meine Mutter und ich würden gerne eine Woche lang verreisen,ohne die Kleine.

      Die Maus wäre in der Zeit dann bei ihrem Papa. Das Verhältnis ist bestens. Papa weiß über alles Bescheid und hat, genau wie ich, eine enge Bindung zu unserer Tochter.

      Würdet ihr fliegen und euch ein paar schöne Tage machen? Es reizt mich sehr mal in Ruhe was zu lesen und in Ruhe zu essen und einfach mal zu relaxen. Meine Mutter ist krank und man weiß nie wieviel Zeit einem noch bleibt und ihr würde es auch gut tun mal aus dem Alltag auszubrechen.
      Irgendwie nagt aber trotzdem das schlechte Gewissen an mir...
      Was sagt ihr dazu ?
      Danke liebe Grüße

      • Hallo unsere Tochter ist einwenig älter als deine aber nur wenige Monate und mein Mann und ich holen im November unsere Hochzeitsreise nach und zwar alleine. Die kleine ist in der Zeit bei Oma und Opa und hat ihren geregelten Ablauf mit Kita. Klar fällt es schwer aber man darf auch mal an dich denken;-)

        Viel Spaß im Urlaub würde ich sagen :-)

        Ich war (leider) nur 3 Tage im Kurzurlaub, aber es war so schön und tat so gut einfach mal komplett zu entspannen. Papa war mit Baby (6 Monate) und der Großen (2 Jahre) zu Hause und kam auch super zurecht. Er fand die Zeit auch sehr schön mal soviel Zeit allein mit den Kindern zu haben. Ich mach das ab jetzt regelmäßig.

        Schlechtes Gewissen brauchst du nicht zu haben. Der Papa ist da und es wird bestimmt auch für die beiden eine tolle Zeit.

        Hallo,

        Eine Woche fände ich persönlich Grenzwertig einfach weil es Organisatorisch schon ein größere Aufwand ist.
        Aber mal ein (verlängertes) Wochenende war bisher bei jedem von uns schon einmal im Jahr drin.

        #winke

      Ja, würde ich machen, besonders vor dem Hintergrund, dass deine Mutter krank ist. Ich bin auch auf meine Dienstreisen gefahren, immer. Genau wie meine Mutter das damals tat. Die "Männer" daheim haben die Zeit immer sehr genossen, die Omas haben noch mehr verwöhnt als normal und Mama war halt nicht da und wurde auch nicht vermisst.

      Ok, bei mir war/ist es eben mein Job. Auf "reine Gaudi" würde ich nicht eine ganze Woche wegfahren und das Kind daheim lassen. Aber davon kann ja bei euch dann keine Rede sein.

      Was ich nicht so gerne machen würde, ist fliegen. Mir ist immer wohler, wenn ich selber "zurückkann", wann immer ich will. Allerdings kann man im Notfall natürlich auch von gängigen Reisezielen (Kanaren, etc.) quasi täglich zurück. Das wäre mir wichtig. Natürlich wird normal nichts passieren, ABER ES KANN. Wir hatten hier neulich einen Fall: Mama war unterwegs, die Großen ebenfalls (glaub in nem Ferienlager oder so). Der Kleine (5. Klasse, also kein Baby mehr) mit Papa daheim, er ist eh mehr mit Papa als mit Mama, war kein Ding. Nun fuhren die beiden gar nicht weit weg, hatten einen (unverschuldeten) Unfall, der Papa musste im KH bleiben, der Bub wurde ENTLASSEN (die spinnen wohl). Nun wollte die Mama natürlich HEIM, war aber in Fahrgemeinschaft unterwegs (etwa 2 Stunden Entfernung, also es wäre ein Einfaches gewesen), aber keiner hat sie gefahren. Sie wurde dann irgendwie von einer Schwester oder so abgeholt (war nachts, kein Zug). Die Frau ist schier wahnsinnig geworden und der Kleine war auch durcheinander. Zum Glück waren wenigstens die Großeltern greifbar. Du siehst, es muss nicht gleich ein Weltuntergang passieren, dass man als Mama seinen Urlaub nicht mehr weiter genießen kann - der Mann hatte auch nur eine Gehirnerschütterung oder so, es war ein "ganz normaler Abbiegecrash".

      Also, ich würde fahren, aber ich würde das Auto nehmen oder zumindest wohin fliegen, wo ich am selben Tag zurück kann (vernünftige Flugverbindungen, normale Flugzeit).

      Hallo
      Wenn du so eine Möglichkeit hast, gönn sie dir!
      Bei meinem Mann hat sich vor kurzem ähnliches ergeben. Nur leider ging es dann aus verschiedenen Gründen nicht und zeitweise hat sich die Situation der Mitreisenden leider zum negativen gewendet und solch eine Auszeit ist für einen längere Zeit definitiv nicht mehr machbar :-(

      GLG

      ICH würde es nicht machen. Aber weil ich da wirklich 0,0 das Bedürfnis dazu habe was alleine zu machen.
      Aber DU hast das Bedürfnis, das Kind ist sehr gut versorgt und deiner kranken Mutter würdest du eine Freude tun. Ich denke das einzige was dich abhält ist "die Gesellschaft".
      Und wer muss jeden Tag in den Spiegel gucken und mit den Entscheidungen leben die du für dich triffst? DU! Also mach was DU möchtest um glücklich zu sein.
      Lg

      Natürlich. Wir haben zwei Kinder und ich bin jedes Jahr (außer während der Stillzeit) eine Woche alleine weg. Der Papa bekommt das super hin und freut sich schon. Ich freu mich auch, dass ich endlich mal keine Kinder am Rockzipfel habe. Schlafen, ohne Unterbrechung frühstücken... Herrlich 😊

      Hey,

      Na klar! Pack die Koffer! 😉

      Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen