Familienhotel als Single mit 2 kleinen Kindern?

    • (1) 26.10.17 - 10:46

      Hallo zusammen!
      Wer war denn schon einmal in einem Familienhotel und kann mir seine Erfahrungen schildern? Ich plane alleine mit den 2 kleinsten Kindern zu fahren, da mein Mann absolut nicht der Typ für diese Art Urlaub ist. Die kleinen sind 1 Jahr und 2,5 Jahre alt. Ich frage mich nur, werde ich mich erholen können, oder wird mir das dann doch zu viel mit den Kindern? Hat das jemand von euch schon mal gemacht? Freue mich über euere Erfahrung!

      Gruß Charley

      • (2) 26.10.17 - 11:08

        Es kommt darauf an, was du unter Erholung verstehst.😂 Wir waren im Juli in einem Familienhotel in Deutschland. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich während dem Camping- Ulraub in der Toscana mehr entspannen konnte. Meiner war da 15 Monate alt.

        • (3) 26.10.17 - 11:37

          Warum hast du dich im Familienhotel nicht erholen können?

          • Hallo
            Mir ging es ähnlich. Wir haben mal eine Aufenthalt dort gewonnen, bewusst würde ich in so einem Hotel nichts buchen.
            Es ist halt sehr auf Familie/Kinder ausgelegt, mir persönlich schon zu sehr. Wir sind jedoch auch keine Menschen die wegfahren um dann die Zeit im Hotel zu verbringen. Wenn man also auch viel Zeit außerhalb des Hotels verbringen will ist es ja auch fraglich ob sich der höhere Preis lohnt.
            Die Lautstärke ist eine andere und ich hatte auch das Gefühl dass viele Eltern "Familienhotel" als Freifahrtschein sahen.

            LG

        • (6) 26.10.17 - 12:20

          Also ich muss dazu sagen, dass ich mich alleine sondern mit meinem Mann und dem Kleinen dort war. Das Hotel hat damit geworben, dass es sogar eine Kinderbtreuung ab einem Jahr gibt. Wir hatten nicht vor den Kleinen die ganze Zeit abzugeben, aber so eine Stunde wäre echt mal schön gewesen um mal zusammen am Pool zu liegen ohne dem Kleinen hinterher zu flitzen. Als wir dort waren hieß es aber, dass es zu wenige Kinder in dem Alter gibt und dass somit nur eine Betreuung ab zwei Jahren möglich wäre. Das war aber nicht das Problem. Es gab dort so viele Kinder (schätze ab 3), was ja auch verständlich ist, da es ein Familienhotel ist, dass es meinem Kleinen zu viel wurde. Am Kinderpool war der Teufel los und es ist ja klar, dass Kinder weniger Rücksicht als Erwachsene nehmen. Ich war viel mehr am hinterherlaufen und schauen als irgendwo sonst (wir fahren öfter ein paar Tage weg). Erschwerend hinzu kam, dass er Nachts dauernd aufgewacht ist (4-5Mal), obwohl er eigentlich seit er vier Monate alt ist durchschläft (außer wenn die Zähne kommen). Ich war also am Tag so ko wie schon lange nicht mehr und dazu hatte ich dann noch die Lautstärke der gefühlt 1000 Kinder.
          Wir hatten nie geplant in dem Alter in ein Familienhotel zu fahren, aber Bekannte von uns mussten den Urlaub absagen und wir sind dann spontan eingesprungen.
          Für unseren Kleinen war es tatsächlich zu viel. Er kam aus dem Schauen nach den anderen Kindern überhaupt nicht mehr raus.
          Für ältere Kinder kann sowas jedoch sehr toll und spannend sein.
          Muss ja bei euch auch nicht genauso laufen.

    (7) 26.10.17 - 11:44

    Ja du musst dich fragen, was du unter Erholung verstehst.
    Deine Kinder sind ja noch echt klein. Ich war mit Sohnemann (3,5) allein auf Malle in einem Familienhotel.
    Meine Erholung war: kein kochen, kein sauber machen, kein großartiges Bespaßen, denn er hatte ja Pool, Sand, Wasser. Das hatte ich erwartet und das habe ich bekommen. Mein Kind ist aber auch keines das ständig weg rennt oder so.
    Mit zwei Kindern und dann so klein - ne hätte ich mir nicht vorstellen können, aber das kann ich mir ja auch sonst nicht ;-)

    (8) 26.10.17 - 11:45

    Hallo

    ich habe keine eigenen Erfahrungen, aber mir persönlich wäre es ehrlich gesagt alleine mit Kindern zu langweilig, eintönig. Ich mag z.B. nicht gerne alleine essen etc.
    Hast Du denn keine Freundin, Mutter, Schwester etc. die mitfahren könnte - das stell ich mir spaßig vor und planen wir fürs nächste Jahr innerhalb der Familie.

    #winke

    Wo willst du denn hin? Es gibt z.b. Babysitterservice in entsprechenden hotels. Da kann man die kinder mal 1 oder 2 Stunden oder wie lange auch immer "abgeben" und kann mal etwas entspannen.

    Wir machen generell Urlaub wo es so eine Möglichkeit gibt. Einfach um mal in Ruhe kaffe zu trinken, mal eine Wellnessbehandlung zu zweit wahr nehmen zu können oder oder oder.

    • (10) 26.10.17 - 12:57

      Ja ich möchte in ein Haus wo die Kinder betreut werden können und ich mal alleine zum Wellness oder so kann. Und das auch in der Nebensaison. Ich frage mich halt auch, ob einem der Trubel und die vielen Familien dann nicht zu viel werden. Mit alleine sein hab ich kein Problem, es gibt auch so niemanden der da mit könnte ..

      • Hallo,wir waren zweimal im gleichen famielienhitel.einmal ausserhalb der ferien:das war Entspannung pur! Und einmal in den ferien:Viel mehr los,auch schön aber nicht so entspannt!

(12) 26.10.17 - 12:47

Wie stellst du dir den Urlaub denn vor?

Es kommt denke ich ganz stark auf deine Vorstellung von Erholung und den Charakter der Kinder an. Unsere Große (27 Monate) könnte ich nicht einfach bei einer wildfremden Babysitterin abgeben und die 7 Monate alte Schwester eh nicht. Von daher wäre ich den ganzen Tag alleine mit 2 Kindern. Dem einen hinterherrennen (am Pool muss man ja doch nah dabei sein), dabei Baby schleppen und dazu der Lärm von zig anderen Kindern. Schrecklich und sicher nicht erholsam. Abends sitzt man dann allein im Zimmer, Kinder schlafen (hoffentlich) und dann? Gut wir sind im Urlaub durchaus mit Babyphone ausgestattet an die Bar - aber alleine ohne jemanden zum unterhalten ist das zumindest für mich nichts.

Ich würde wohl wenn möglich mit Schwester/Freundin/Schwägerin fahren. Dann allerdings eher eine Ferienwohnung. Alleine mit 2 so kleinen Kindern kann ich mir keine Erholung vorstellen.

(13) 26.10.17 - 13:36

Wir waren in einem ganz tollen Babyhotel. Das Essen war sehr gut, es war überhaupt nicht laut (mein Mann ist da sehr empfindlich) und wirklich erholsam. Die Kinderbetreuung war spitze und es war alles da, was man brauchte. Würde ich wieder machen

Hi,

ich bin nur mal mit meiner besten Freundin vor 3 Jahren im Urlaub gewesen mit ihrem Sohn der damals 5 war. Mein Sohn ist erst eineinhalb und unser erster Familienurlaub ist erst nächstes Jahr aber auch gemeinsam nicht nur mit einem Erwachsenen.

Man muss bei dir beachten, dass du 2 Kinder dabei hast die sehr jung sind und vermutlich nur max ein halbes Jahr älter sein werden wenn es soweit ist. In dem Alter hören sie altersbedingt noch recht "unzuverlässig" auf gesagtes und benötigen ein permanentes dabei bleiben. Der Sohn meiner Freundin war damals 5, der durfte sich auch in Sichtweite aufhalten mit der Promisse das er ohne unserem Beisein nur ins Nichtschwimmerbecken darf.

Achte bei der Anlage daher auf folgende Dinge wenn du allein fährst.

1. Die Anlage sollte auf Familie mit kleinen Kindern ausgelegt sein. Jede Anlage auch Familienanlagen haben unterschiedliche Schwerpunkte... die einen gehen eher auf Kleinkinder, die nächsten auf Grundschulkinder und die wiedernächsten fast schon mehr auf Kinder über 8/9 Jahren und älter.
2. Wohin soll es eigentlich gehen? Wenn du Badeurlaub machen möchtest, achte darauf, dass die Wasseranlage für die Kleinkinder möglichst entfernt von der restlichen Wasseraktion ist. Wir waren damals in Mallorca in einem Feriendorf mit Bungalows - vor unserem Bungalow war das Schwimmer und Nichtschwimmerbecken - auf der anderen SEITE der Anlage die Kleinkindanlage wo nur Babybecken waren, mit Liegen drum herum und eingezäunt. Ideal das du neben dran auf ner Liege sitzen kannst - zwar immer Sprungbereit bist aber die Kinder weitgehend selbständig spielen können ohne Gefahren ausgesetzt zu sein.
3. Achte bei den Bewertungen darauf welche Nationalitäten hier vorwiegend drin sind. Denn obwohl wir in Mallorca waren und vermeindlich 17. Bundesland Deutschlands... wir waren in ner Anlage wo zu 80% von Franzosen dominiert war, der Rest waren wirklich vorwiegend deutsche aber wir waren definitiv in der Unterzahl. Franzosen - haben so wie ich mitbekommen habe im Urlaub keine Schlafenszeiten für Kinder. Selbst um ein Uhr morgens sind Kinder noch bei uns in dem Pool vorm Bungalow gesprungen und es wurde sehr laut drausen gefeiert - obwohl es wiegesagt ne Familienanlage war... ohne Ohropax ging da nix!

Letzlich wie erholsam es für dich selbst wird kommt drauf an wie deine Kinder so drauf sind, wie das Angebot vor Ort ist - das Hotel wo wir waren fand ich echt richtig schön für einen günstigen "Familien"urlaub mit Kleinkind. Meine Freundin wollte erst mit mir und ihren Sohn in ne Kurregion fahren da hab ich aber nen Vogel gezeigt und gemeint "Ich mag dein Sohn echt gerne... aber ich zahl doch keinen Urlaub um dann 24 Stunden entertainmentprogramm für einen 5 Jährigen der mir dann bei 10 Minuten nix tuen sofort maulend in den Ohren hängt ala - mir ist langweilig" Entweder ich nimm mir mit Kindern ne Ferienwohnung und mach einen auf selbstversorger und unternehme hier und da was - oder ich geh in ein Familienhotel alles andere ist Geld-Nervenverschwendung und alles andere als erholsam!

Falls du vor hast zu fliegen, achte drauf das ihr zusammen sitzt und du Beschäftigung für die Kinder mit nimmst.

(19) 26.10.17 - 17:59

In den meisten Antworten hier, wird ja auch Pool/Schwimmen/Wasser erwähnt. Das wäre schonmal etwas, was ich nie alleine mit 2 Nichtschwimmer-Kindern machen würde.

Essen alleine mit 2 Kindern, die vermutlich noch Hilfe brauchen, finde ich auch eher unentspannt.

Bei einem 2,5jährigen Kind könnte ich mir vorstellen, dass das mit der Betreuung klappt. Ein 1jähriges Kind würde ich nicht einfach so bei irgendwem lassen, den es nicht kennt und den ich nicht kenne.

Für mich wäre diese Art von Urlaub nicht erholsam, obgleich ich sonst kein Problem damit habe, mit beiden Kindern allein unterwegs zu sein.

Entspannter fände ich da eine Ferienwohnung beispielsweise, auch wenn ich selbst kochen müsste.
Aber das ist natürlich typabhängig.

Vg Isa

(20) 26.10.17 - 19:13

Also wir fahren seit Jahren in Familienhotels und sind immer entspannt und alle haben was davon. Das erste Mal sind wir geflogen da war unser Großer 2,5 Jahre.

(21) 26.10.17 - 21:26

Hey
Ich kann dir ja mal von uns berichten:
Wir waren im Sommer auf Mallorca, da war er 20 Monate alt.
Der Urlaub war definitv anderes als die, die wir zu zweit als Paar gemacht haben - logisch!!
Aber Entspannung war das definitv nicht!!
Das Hotel war auch auf Kinder ausgelegt -Animstion ab 3 Jahre,Spielplatz,Minidisko und Kleinkindpool!
Am Pool haben mein Mann und ich und abgewechselt, Weil er viel laufen wollte - immer um den großen Pool.
So konnte mal wenigstens einer auf der Liege kurz liegen.
Beim Essen war es schon sehr laut und viele Kinder... wir mussten ihn immer mal wieder animieren weiter zu essen. Und wenn ein anderes Kind ne Nudel runter warf, flogen seine hinterher!😃das war wie ne kettenreaktion!
Also ehrlich ,mit zwei Kindern ohne Partner könnte ich mir das so nicht vorstellen!

Wenn du aber ein passendes Hotel findest, mit Babybetreung/ Babysitting und sie sich leicht abgegeben lassen und dir nicht langweilig ist... nur zu!!
Natürlich waren die ersten Momente im Flugzeug, im Hotel,am Strand mit ihm toll und auch Erinnerungen, aber ich freue mich schon auf die kommenden Jahre, wenn er älter wird - was man dann alles machen kann!!!🤗
Auf einen Kompromiss kommt ihr beide nicht zwecks gemeinsamen Urlaub??

Lg Thommy04 mit Fussel an der Hand

  • (22) 27.10.17 - 04:42

    Danke für deine Antwort, und auch die vielen anderen ...
    Urlaub beginnt für mich dann, wenn ich schon mal nicht kochen muss 😂 also da ist schon mal viel gewonnen.
    Meine große lässt sich ohne Probleme fremd betreuen, und die kleine evtl auch mal für 1 oder 2 Stunden. Ich hätte ein Haus gewählt, das wie ein Bauernhof konzipiert ist, und wirklich sehr viel für Kinder zu bieten hat, auch an bademöglichkeit, und indoor Spielplatz, und nebenbei Wellness für Mutti;-)
    Vielleicht kann ich ja meinen Mann überreden das er zumindest 2 Tage mitkommt und bleibe den Rest alleine. Mal sehen! Aber ich denke, ich probiere das mal aus.

(23) 26.10.17 - 21:46

Als unsere Kinder so alt waren, waren wir am Gardasee und mit Erholung war irgendwie nicht so viel. ;-) aber ich hatte danach ne tolle Bräune.

(24) 26.10.17 - 22:59

Ich war alleine mit meinem Sohn auf Mallorca. Da war er 15 Monate alt.
Wir waren nicht in einem Familienhotel.
Ihn abzugeben und Wellnessangebote in Anspruch zu nehmen kam für mich im Vorfeld schon nicht in Frage.
Allerdings war das der entspannteste Urlaub ever!!
Die Flüge gingen nachts, da hat er schön geschlafen geschlafen. Ebenso auf dem Weg zum Hotel (ca. 90 Minuten).
Tagsüber haben wir den ganzen Tag am Strand verbracht. Es war herrlich.
Einzig das Essen war nach 5 Tagen etwas stressiger, weil mein Sohn sich ab da mehr für die Umgebung interessierte und diese selbstsicher erkunden wollte, sprich, ich musste des Öfteren mal aufspringen und ihm hinterher hechten. Da habe ich mir schon eine Spielecke im Restaurant gewünscht.
Ansonsten echt ein sehr toller Urlaub 👌🏻

Als nächstes ist eine Flugrundreise durch Europa geplant. Ebenfalls alleine mit meinem Sohn, da mein Mann leider beruflich sehr stark eingebunden ist, ich aber nicht auf zusätzlichen Urlaub, neben unserem Jahresurlaub, verzichten mag 🙈

(25) 30.10.17 - 16:34

...mit zwei Kleinkindern alleine ist es eh stressig. Aber es wird für dich gekocht und geputzt und die Leute sind Kinder gewöhnt ,die am Buffet lärmen. Familienhotels sind sehr unterschiedlich.
z.T. ist da nur der Name... quasi "wir tolerieren zur Not Familien" und zum Teil haben sie ein Animationsprogramm, Kinderhüte etc. Frag nach!

Top Diskussionen anzeigen