Algarve - wo ist es nicht so touristisch?

    • (1) 04.11.17 - 21:23

      Hallo,

      wir wollen in den Sommerferien 2018 an die Algarve nach Portugal. Ich finde diese Felsformationen an den Stränden dort sehr interessant. So etwas möchten wir gerne in der Nähe unserer Unterkunft haben.
      Allerdings soll es nicht direkt dort sein (also die Unterkunft), wo alles auf Tourismus ausgelegt ist und wo ich auch nur von Touris umgeben bin. Ich mag einfach diese Orte nicht, die nur in der Jahreszeit leben, in der Urlauber kommen, ansonsten aber tot sind.

      Hat da jemand einen Vorschlag oder eine Idee?

      Gruß
      mare88

      • Als ich das letzte Mal an der Algarve war, hab ich mich ja in Tavira verliebt. Ein kleines Städtchen (10.000 Einwohner) , das eine vorgelagerte Insel (Ilha Tavira) hat. Das hat einen Nachteil: Zum Strand muss man die Fähre nehmen, Autoverkehr ist dort nicht. Aber auch einen gewaltigen Vorteil: Hotelburgen direkt am Strand gibt es nicht. Der Strand war wundervoll. Es gab dort wunderschöne Muscheln und als wir da waren und einfach von der Fähre einen Kilometer am Strand langgelaufen sind, hatten wir absolute Ruhe. Feinkörniger Sans. Traumhaft. Allerdings war das im Mai und auch schon ein paar Jahre her.
        Damals fand ich Tavira nicht so überlaufen, das kann sich mittlerweile geändert haben? Weiterer Pluspunkt: es ist recht nah an Faro gelegen und damit gut vom Flughafen aus zu erreichen.
        Ich hab mal fix einen Blog herausgefischt mit einem Bericht über Tavira: https://reisespatz.de/algarve-tavira/
        Und jetzt hab ich Fernweh ...
        Allerdings würde ich nie im Hochsommer in den Süden reisen. Ich habe mal einen Sommer in Andalusien gewohnt und kenne die Hitze. Ich hab mich langsam daran gewöhnen können, mein Besuch ist jedes Mal fast umgekippt. Tagsüber kann man einfach vor Hitze nichts machen. Auch wenn du an der Algarve Meeresklima und Wind hast, finde ich mit Kindern den Süden nicht so den Knaller. Wäre für mich eher was für den Frühsommer oder Herbst.
        LG, palo

        • Tavira ist ein schöner Ort an der Algarve, allerdings liegt Tavira an der Sand-Algarve, dort gibt es nicht die Felsformationen, die die TE so toll findet. Die Felsformationen findet man westlich von Faro Richtung Sagres. Die Haupt-Touristenorte liegen zwischen Faro und Portimao, westlich von Portimao ist es ruhiger, allerdings Algarve ohne Tourismus gibt es wohl gar nicht, zumindest nicht an der Küste.

          Die Algarve ist, glaube ich, im Sommer nicht ganz so heiß wie Andalusien, und an der Westküste, nördlich von Sagres kann es auch im Sommer richtig frisch sein. Dort gibt es auch fantastische Felsformationen, aber wenige Orte und ein wenig abseits der Küste.

      Hallo,

      wir waren vor 20 Jahren mal in Lagos. Das ist ein wunderschönes lebhaftes Städtchen mit einem kilometerlangen feinen Sandstrand Praia meia. Und nur einige Gehminuten vom Zentrum entfernt findet man die Felsküste Praia dona ana. Schau dir mal die Bilder bei Google an; es ist traumhaft dort. Außerdem hat die Stadt eine tolle Lage für Ausflüge z..B. nach Sagres und Carvoeiro und ins Hinterland.

      Viele Grüße,
      Gerbera

      Also Algarve und nicht touristisch gibt es so gut wie gar nicht. Zumindest nicht am Meer.
      Im Hinterland sieht es da schon anders aus.
      Und auch an der Westküste.
      Aber da sind dann nicht die Felsformationen.

Top Diskussionen anzeigen