Alleinerziehend mit Baby&5jährigem Bauernhof gesucht

    • (1) 22.11.17 - 20:16

      Hallo zusammen.
      Ich suche einen günstigen Bauernhof in Süddeutschland.
      Letztes Jahr haben wir auf einem kleinen Bauernhof Urlaub gemacht. Es war nur 1 Ferienwohnung u es gab 5 Kühe u 2 Ziegen. Sonst nur Katzen, Hasen... mein Sohn durfte die Tiere mit versorge u Heu ernten. Es war super.
      Jetzt hat mich mein Mann verlassen. Ich glaube, es wird hart für mich wieder zu diesem Hof zu fahren. Es ist alles so Papa-belegt. Deshalb suche ich Alternativen. Ich habe nicht viele Anspüche. Günstig muss es halt sein.... im Jan/Feb kommt unser Baby. Ich würde also allein mit 2 Kids reisen.
      Vielleicht habt ihr ja ein paar tolle Empfehlungen. Vielen Dank im Voraus

      (7) 23.11.17 - 15:25

      Wären eventuell auch Jugendherbergen oder Familienferienstätten etwas für Dich? Gerade die Familienferienstätten sind recht günstig und Dein Älterer hatte genug Programm und Spielgefährten, damit Du Dich auch erholen kannst.

      • (8) 24.11.17 - 14:10

        Was ist denn eine Familienferienstätte und wo finde ich dazu Infos? Klar wäre das was für mich :-)

        • (9) 24.11.17 - 14:38

          Du kannst einfach mal im Internet schauen. bei der Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung. Ich habe von der Diakonie-Beratungsstelle bei uns einach ein Heft mitgenommen, da stehen alle Ferienstätten nach Region unterteilt ausführlich drin. Da kommt man echt ins Träumen...
          Wir waren vor vielen Jahren mal an der Ostsee im Naturfreundehaus in Kalifornien. Das war echt super, da dort ein Biologe mit den Kindern und auch mit den Erwachsenen Programm macht (Krebsangel basteln, Tiere aus dem Meer im Aquarium beobachten, Fledermauswanderung, Kräuterwanderung mit gemeinsamen Kochen...)
          Je nach Bundesland und Einkommen bekommst Du auch Zuschüsse für bis zu 3 Wochen im Jahr. In Baden-Württemberg gibt es die leider nicht mehr.

    (10) 24.11.17 - 13:58

    Vielen Dank für eure Antworten und Infos. Ich werde mich da mal durchschauen.
    An eine Kur habe ich auch schon gedacht - weiß nur nicht, ob es das richtige für mich ist.
    Ich war zwar letztes Jahr in einer Trauer-Reha (Habe meine Tochter nach langer Kinderwunschzeit und -behandlung wegen einem vorzeitigen Blasensprung in der 21ssw verloren). Aber mit Kids - ich weiß gar nicht wie das abläuft...

    Vielen Dank für eure Mühe, Verena

    • (11) 24.11.17 - 14:44

      Wegen Kur gehst Du am Besten zu einer guten Beratungsstelle. ich war bei der Diakonie. Die nehmen sich Zeit und können erst mal mit Dir genauer schauen, was Du brauchst, was Dir helfen könnte. und wenn Kur, dann welches Haus für dich besonders gut geeignet ist. Die helfen dann auch beim Antrag und Du bekommst davor und danach noch ein Beratungsgespräch.
      Oh man, Du hast echt viel mitgemacht! Das mit Deinem Baby tut mir echt leid!

      • (12) 24.11.17 - 20:08

        Danke für deine liebe Nachricht.
        Ich werde mich auf alle Fälle mal erkundigen. Ich habe schon Kontakt zur Diakonie, die haben ein Welcome-projekt. Dort könnte ich 1x wöchentlich eine ehrenamtliche Helferin bekommen.
        Ja, der lange Kinderwunsch. Die ständigen Auf- und Abs. Der Verlust von Linn und die anderen vielen künstlichen Befruchtungen. Endlich wieder schwanger- Kein Herzschlag mehr in der 9ssw. Das war schon alles viel. Und nun... Da wird nochmal ein Wunder bekommen merkt mein Mann, dass das freie Leben doch schöner ist. Midlife-crisis oder so. Ich weiß es nicht. Nun steh ich hier freue mich wahnsinnig auf das Kind. Bin aber natürlich auch voller Ängste und Sorgen. Finanziell. Organisatorisch sie.
        Aber es wird weiter gehen. Es geht immer weiter - irgendwie.

        • (13) 24.11.17 - 21:08

          Ach Mensch, fühl Dich mal feste gedrückt! Ich hoffe einfach für Dich, dass sich letztendlich alles für Euch zum Guten wendet! Und ich wünsche Dir und Euch einen wunderschönen und unvergesslichen Urlaub! Dass Du Dich richtig gut erholen kannst und ihr alle zusammen viel Spaß habt!

Top Diskussionen anzeigen