Erfahrungen Familienurlaub : Ägypten, Dubai, Tunesien, Djerna ???

    • (1) 12.12.17 - 08:11

      Hallo, unsere Urlaubsplanung ist in vollen Zügen. Leider werden wir uns nicht wirklich einig.
      Unsere Jungen sind denn 6 & 15 Jahre alt.

      Erstmal zu unseren Wünschen: Warm !!!! und zwar richtig warm soll es sein. Letztes Jahr waren wir auf Kos (ca. 35°) und das war genau richtig :-). Wasserpark wäre toll und es muss natürlich für beide Altersklassen etwas dabei sein. All inklusiv ist ein muss....Aus deisem Grund sind wir auf die oben genanntren Urlaubsziele gekommen. Passende Hotels hätte ich in jedem Land gefunden.

      Im Reisebüro hat man uns zu Ägypten geraten aber irgendwie bleibt bei mir ein mulmiges Gefühl.

      Wir wollen auch gerne in unserem Urlaub etwas unternehmen. Nur ein Hotelaufenthalt wäre uns zu wenig.

      Aber kann man das in Ägypten ???? Oder in Dubai ??? Tunesien ??? Die Hotels sollen ja wirklich alle super sein aber hat man auch noch andere Möglichkeiten? Und wie sieht es mit den Kosten für Ausflüge in diesen Ländern aus? Pauschalreisen sind ja ganz schön teuer geworden..... So viel werden wir nicht mehr zur Verfügung haben....

      Hat jemand Erfahrungen von Euch?

      • In Ägypten liegen viele Hotelanlagen so weit ab von allem, dass Ausflüge ohne Organisation gar nicht möglich sind. In Tunesien ist es etwas besser, trotzdem ist der Urlaub auch dort rein auf Hotelaufenthalt ausgelegt, nicht selten wird man komisch angeschaut, wenn man an der oft gut bewachten Einfahrt zum Hotelkomplex vorbeigeht.

        Dubai hingegen bietet mehr: Mit etwas Entdeckergeist kannst du die Ergebnisse etlicher Menschenrechtsverletzungen bewundern. Tolle Gebäude, gebaut von Arbeitssklaven, in einem System aus Repression, Rassismus, Sexismus und geprägt von Gier und Ausbeutung. Das solltest du dir nicht entgehen lassen. Außerdem triffst du da auf jede Menge sonnenhungrige Deutsche, mit denen du dich blendend verstehen wirst, sind sie doch allesamt genauso ignorant und egozentrisch wie du. Guten Flug.

        • Warum beleidigst du mich und kannst nicht einfach deine Vorbehalte gegenüber Dubai erklären. Damit hättest du mir wahrscheinlich mehr geholfen als mich hier gleich abzustempeln obwohl du mich garnicht kennst. Dein Verhalten ist weder tolerant noch altruistisch. Danke !!!!

          • Ich glaube nicht, dass Wortvogel dich beleidigen wollte. Es geht darum, auch mal die Schattenseiten von gewissen Systemen aufzuzeigen. Ich wundere mich immer, wenn hier die Türkei als Reiseland verteufelt wird, man wolle ja nicht so einen Verrückten wie Erdogan noch seine Devisen in den Rachen schmeißen. Dabei gibt es in der Türkei zumindest eine Diskussion über Bürger- und Menschenrechte.

            In dem hier immer hochgelobten Urlaubsparadies Dubai werden solche Diskussionen im Keim erstickt, daher gibt es darüber auch keine Pressemeldungen, die den Fokus auf dieses Land legen .... #kratz

        (6) 13.12.17 - 13:25

        Zwar überspitzt aber trifft es genau auf den Punkt.

    Dann wäre Ägypten ideal. In Hurghada sind etlich AI Bunker mit Rutsche, aber da ist nichts drum herum.

    Sollte es ohne Rutschen sein, würde ich El Gouna empfehlen, da ist es nicht so massentourismusmäßig und man kann viel unternehmen vor Ort. Ob schnorcheln, Wüstenausflüg, Quad fahren, Wassersport (kiten, wakeboarden).
    Und El Gouna ist ein richtiger Ort in dem man rumlaufen kann, die Tuktuks fahren einen überall hin für kleines Geld.
    Ausflüge nach Kairo/Luxor etc sind auch problemlos möglich. Falls Du einen Kontakt brauchts, bitte PN. Über die Reiseveranstalter ist es doppelt so teuer.

    Dubai ist richtig teuer! Und Tunesien? Mhm, nett zum Golfspielen, aber ansonsten ist da nichts, dann lieber Ägypten.

    • Ehrlich, wird Kairo noch oder wieder angesteuert?

      Ich frage nicht ironisch, 2012 war es bei uns nicht mehr möglich, da eine Tour übers Hotel zu bekommen wg. der Terrorgefahr (Wäre aber sowieso nicht infrage gekommen, da 8 Stunden Busfahrt mit Kleinkind und dann noch Stadtrundfahrt nicht gerade prickelnd gewesen wäre.).

      An die TE:
      Die Reisebegleitung war im Tal der Könige, aber da nur eine Erlaubnis für die Besichtigung von max. 3 Gräbern ausgestellt und man nur schnell durchgeschoben wurde, war das auch ein bisschen enttäuschend. Eine Wüstentour wurde auch mitgemacht, aber das war schon wieder fast lustig, da es sowas von touristisch war und gar nicht aufregend, man konnte vom „Camp“ aus die Autobahn sehen. #rofl
      Ansonsten war es ein reiner Hotelurlaub in Ägypten, das Meer war schön.

      Also, wer sich darauf einstellt, dass man bei all inclusive eben keinen Abenteuerurlaub bekommt und man sich nicht groß außerhalb der Anlage bewegt, der kriegt Sonne und Meer satt zum kleinsten Preis.

      Das waren nur meine Erfahrungen von vor fünf Jahren.

      Allerdings würde ich dann doch eher nach Florida fliegen und mich dort auf die touristisch ausgetretenen Pfade begeben, die sind trotzdem noch sehr reizvoll. :-D

      VG, midnatsol

      • Ja Kairo wird seit 2 Jahren wieder angeboten.

        Dann ward ihr bestimmt in dem Touricamp, extra für Touristen angelegt. Da fahren die ganzen Veranstalter mit.
        Wir waren mit einem lokalen Anbieter irgendwo oben in den bergen in seinem Heimatdorf, da gab es nicht mal Handyempfang. Herrliche Stille, alles ganz einfach, traumhaft.
        Veranstaltertouren mache ich schon seit Jahren nicht mehr, das ist dann das von Dir genannte Tourigeschiebe.

        • Ja schön, Kairo würde mich schon sehr reizen, aber das Ziel hebe ich mir für später auf, wenn das Kind groß ist und selbst Interesse an Geschichte zeigt (oder eben nicht, dann fahr ich alleine. :-))

          Ja, das kann man schon so sagen, wir haben das auch nicht großartig anders erwartet.
          Eine typische all inclusive-Erfahrung eben.
          War auch sehr spontan gebucht, sonst wären wir nicht in einem Hotel mit lauter Russen gelandet. #rofl
          Aber ich muss sagen, außer dass die laut waren und die Eßmanieren tatsächlich unterirdisch waren, habe ich mich schon sehr wohl gefühlt. Am Strand haben die immer nach den Kindern geschaut und waren auch beim Thema Sonnenschutz vorbildlich engagiert.

          Für mich ist das schon ok gewesen, ich muss nicht um jeden Preis anders sein als die anderen oder Urlaub machen, aber es stimmt schon, dass die Urlaube, wo man auf eigene Faust oder zumindest fast auf eigene Faust unterwegs ist, die prägendesten sind.

          VG, midnatsol

naja,
Ausflüge in Ägypten sind so geregelt, das du im Buskonvoi und Polizeibegleitung (starke Bewaffnung) durch die Wüste fährst, um an dein organisiertes Ziel zu kommen.
Komplette Überwachung auch vor Ort...man kan sich sicher fühlen, wenn man es mag.
Auf eigener Faust sollte man sich den Konvoi an ausgewiesenen Treffpunkten anschliessen.

in Dubai ist es eher noch lässiger, mit Ausflügen, etc. Achte aber auf die Temperaturen, es gibt Jahreszeiten, da willst du bei 45 Grad nicht wirklich draussen am Strand liegen.

Dann eher Malta, Sizilien, Insel aelba, etc. fliegen, Appartment mieten und Auto leihen.

lg
lisa

  • (12) 13.12.17 - 08:30

    Ich bin 1-2 x im Jahr in El Gouna und da ist keine komplette Überwachung, unsere Wüstentour im Umkreis waren alle ohne Polizeischutz, sondern ganz normale Ausflüge.

    Sicherlich gibt es an den Pyramiden Polizeischutz, aber nicht im kompletten Land überall.
    In Hurghada kann man sich auch frei bewegen.

    • (13) 13.12.17 - 18:58

      aber nur in der direkten Umgebung oder im Ort ist es sicher wenn man Besichtigungen machen möchte, die weiter weg liegen, ist es anders Hier wird sogar vom Hotel und Reisebüro die geführten Touren zur Sicherheit vorgeschlagen. Und mit zwei Kids würde ich da nicht mehr auf eigener Faust losziehen.

      lg
      lisa

Ich empfehle dir Dubai - da gibt es mehr als Strand und Wasser - und für die Jungs sicher auch genug dabei. Wir waren im Jumeirah Zabeel Saray, beim nächsten Mal würde ich The Jumeirah Beach Hotel vorziehen, da der Strand dort natürlich ist und nicht aufgeschüttet.
Beides sind aber keine AI Hotels.

Wir hatten uns THE ENTERTAINER gekauft, das ist wie ein Gutscheinbuch 2für 1 essen etc oder bei Eintritten.

Ägypten oder Tunesien wäre nichts für uns.

Wir haben gerade die Diskussion durch!
Im Reisebüro hatten sie tolle Angebote für Ägypten, eine gute Bekannte fliegt dort sehr häufig hin, sie liebt dieses Land und ich hatte fürs erste auch überlegt.
Mein Mann hatte sofort dieses "ne, finde ich nicht gut"-Gefühl, erst haben wir die Überlegung auf Eis gelegt, jetzt, auch nachdem ich mir die Meinungen unten durchgelesen habe und unabhängig nochmal mit meinem Mann geredet habe, sind wir uns total einig, dass diese Länder uns einfach kein gutes Gefühl geben, um dort Urlaub zu machen.
Jetzt wird's Griechenland!
LG

Top Diskussionen anzeigen