Florenz - Empfehlungen?

    • (1) 07.01.18 - 10:02

      Hallo,

      im März 2018 werde ich mit meiner Mutter für vier (volle) Tage nach Florenz fahren. Natürlich habe ich mich über die größten Sehenswürdigkeiten dort informiert, so daß ich weiß, daß u.a. "Duomo", "Uffizien", "Vecchiobrücke" und "Galleria dell'Accademia" auf jeden Fall auf dem Besichtigungsprogram stehen müssen.

      Meine Frage: Welche anderen Sehenswürdigkeiten kann man empfehlen? (Eine wäre für mich als Physiker natürlich das Galileomuseum). Aber sicher gibt es noch andere, weniger frequentierte Sehenswürdigkeiten, die der eine oder anderer mir hier empfehlen könnte.

      Außerdem: Kann man den Florenzpaß empfehlen? Wo gibt es interessante oder gemütliche Restaurants und Cafés, die nicht so touristisch überlaufen sind (gerne auch ein wenig außerhalb, Hauptsache, man kann mit dem ÔPNV dort hinkommen)?

      Freue mich schon sehr auf Antworten!

      • Hallo,
        fahrt unbedingt nach Fiesole.Das ist ein kleiner Ort oberhalb von Florenz.
        Sehr interessant ist alles, was mit der Familie Medici zu tun hat. Ihre Kapelle ist ein Traum.
        LG

        • Hallo superriki,

          vielen Dank für den Tipp! Darüber werde ich jetzt sicher etwas lesen.

          Viele Grüße!

          • Hallo,
            ich freue mich.
            Ich denke auch noch einmal nach, wir sind ganz oft in Florenz gewesen. Doch mir fallen nicht immer die Namen der versteckten Plätze ein.
            Manchmal haben wir sie auch nur durch Zufall entdeckt. Mit Kneipen ist es auch oft so.
            Beim Schreiben fällt mir noch der Palazzo Pitti ein .
            Übernachtet ihr direkt in Florenz?
            Ein Tipp zum Parken.
            Wenn ihr so kommt, dass ihr auf das Porta Romana zufahrt, gibt es einen Kreisverkehr, in diesen rein und dann glaube ich die dritte Ausfahrt raus. In dieser Nebenstraße konnte man vorletztes Jahr noch kostenlos Parken.
            Vor dem großen Stadttor ist ein sehr teurer Parkplatz.Links am Stadttor führt eine Straße rein, da konnte man günstiger parken.
            Auf keinen Fall durch das Tor: TRAFFICO LIMITATO sind ein absolutes NO-GO und wird ca. ein halbes Jahr später sehr teuer, wenn der Bußgeldbescheid in Deutschland ankommt.
            Wenn du möchtest, kann ich am Wochenende noch etwas Nachdenken.
            Liebe Grüße und viel Spaß

            • Hallo superriki,

              ganz vielen Dank für den Hinweis auf den Palazzo Pitti. Das ist etwas, von dem ich noch nichts gelesen oder gehört hatte. Genau deshalb habe ich ja auch hier meine Frage gestellt. Vielen Dank!

              Ja, wir übernachten direkt in Florenz in einer Ferienwohnung (in Santa Maria Novella). Mit dem Parken werden wir wohl eher keine Probleme haben, da wir mit der Bahn anreisen werden :-) (bin ja bekennender Eisenbahnfan :-))

              Die Art, Orte zufällig zu entdecken ist auch genau mein Stil. Manchmal findet man dann einfach Orte/Cafés/Restaurants/Plätze, die nirgendwo erwähnt werden. Genau das, finde ich, macht Reisen generell so spannend.

              Natürlich bin ich sehr dankbar für jeden Hinweis, und freue mich, falls Dir noch etwas einfallen sollte. (Hauptsache, Du denkst auch noch an etwas anderes am Wochenende. :-))

              Viele Grüße und alles Gute -

              Herzass

        Ja,

        vielen Dank! Wir waren in Fiesole. Schon allein die Fahrt mit dem Bus dorthin war toll. Und dann konnten wir auch noch die Ruhe genießen. Danke für den Tipp!

    (7) 13.01.18 - 17:05

    Wenn ihr zum Palazzo Pitti geht, dann ist auf jeden Fall auch ein Besuch der Boboli-Gärten angesagt, die direkt dahinter liegen. Ganz am Ende gibt es einen schönen Blick auf Florenz und Umgebung.
    Die beste Aussicht auf Florenz hat man aber vom Piazzale Michelangelo! Ein tolle Ziel gerade abends! Von der Innenstadt kommend kommt man auch an vielen netten Bars vorbei. Der Platz liegt natürlich nicht zentral und ist über eine Treppe von der Stadt aus zu erreichen, vorausgesetzt, man ist gut zu Fuß.
    Versucht so viele Eintrittskarten wie möglich bereits vorher übers Internet zu buchen. Man wartet sonst ewig gerade vorm Dom oder den Uffizien. Achtung: Manchmal gibt es Internetseiten, die hohe Extragebühren verlangen. Dann lieber direkt über die Website des Museums buchen.
    Schlecht gegessen habe ich in Florenz oder überhaupt in Italien noch nie. Einen speziellen Tipp habe ich aber nicht. Lasst euch am besten durch die Stadt treiben.
    Und nehmt euch nicht zu viel vor! Überlegt beispielsweise, ob ihr wirklich in die Galleria dell’Accademia wollt. Das einzig bekannte Highlight ist der David. Ich fand es zwar toll, habe aber auch Kunstgeschichte studiert, aber für den Sightseeingtouristen vielleicht kein Muss, wenn man nicht ewig Zeit hat.

    Neben den Dom sollte man mindestens noch Santa Croce und Santa Maria Novella besuchen! Was die Bildwerke angeht sogar noch beeindruckender als der Dom!

    • Hallo viofemme:

      Auch wenn es spät ist: Ganz vielen Dank für die Antwort!

      Besonders den Tipp mit den Eintrittskarten werde ich befolgen, natürlich habe ich dabei besonders an die Uffizien gedacht.

      Galleria dell'Academia stand bisher auch auf dem Programm, aber nach Deiner Warnung überlege ich mir das jetzt noch.

      Ehrlich gesagt beneide ich Dich ein wenig. Florenz muß ja für Dich als Kunstgeschichtlicherin ganz besonders toll sein. Jeder Ort dort eine Offenbarung.(Hatte mal einen Bekannten, der sogar das Glück hatte, in Florenz Kunst zu studieren!). Ich bewundere immer Menschen, die die Begabung haben, dem Schönen auch noch Geschichte und Fakten hinzufügen zu können!

      Mit meinem Hintergrund dagegen war mein erster Gedanke natürlich das "Galileo Museum". Glaubst Du, daß man sich da auch online anmelden muß?

      Ja, schlecht zu Essen in Italien ist ja auch kaum möglich. :-) Es wird ja gesagt, daß die besten Küchen zu Frankreich, der Türkei und China gehören, aber ich würde Frankreich durch Italien, die Türkei durch Afghanistan und China durch Thailand ersetzen. :-)

      Nochmals vielen Dank für Deine Antwort!

      Viele Grüße -

      Herzass

      Hallo viofemme,

      nochmals vielenen Dank für Deine Tipps. Wir haben uns Florenzkarten gekauft, die für 72 Stunden gültig sind, und mit denen man einfach die langen Warteschlangen überspringen kann. Das hat uns besonders in den Uffizien und der Galleria d'academia sehr geholfen.

      Die Karten kosten 72 bzw. 77 Euro, wobei man bei den letzteren noch drei Tage Busse dazu bekommt.

      Und so konnten wir mit dem Bus zum Piazzale Michelangelo. War toll, genau wie Sie gesagt haben!. Und außerdem kontten wir so noch nach Fiesole, ein schöner Ort mit Aussicht auf Florenz.

      Insgesamt war ich begeistert von unserer Reise. Und vielen Dank für all die Tipps, die ich hier bekommen konnte.

Top Diskussionen anzeigen