Kriminalität auf Sizilien

    • (1) 04.02.18 - 12:02

      Hallo
      wir sind auf der Suche nach einem geeigneten Urlaubsziel für diesen Sommer.
      Haben jetzt ein Ferienhaus auf Sizilien gefunden. Mein Freund ist nun aber der Meinung, dass man wegen des hohen Flüchtlingsaufkommen und der Kriminalität besser nicht dort hin sollte. Das Haus wäre im Süden Siziliens.
      Wenn man googelt, findet man tatsächilch diverse Hinweise, dass dort gezielt Touristen überfallen und ausgeraubt werden. Jetzt haben wir bedenken.
      Würdet ihr Urlaub auf Sizilien machen oder war jemand in den letzten 2-3 Jahren dort und kann was dazu sagen? Wir wären 4 Personen (2 Erwachsene und 2 Kinder).
      Danke für eure Tips

      • Mein Bruder fährt jedes Jahr mit VW-Bus und Familie - 3 Kinder im Alter von 2, 8 und 10 nach Sizilien.
        Manchmal komplett bis runter, oft aber auch mit der Fähre ab Genua.
        Erst ein paar Tage Palermo (Bekannte leben dort), dann ein Campingplatz am Meer.
        Allerdings hat meine Schwägerin mehrere Jahre in Italien gearbeitet, spricht perfekt italienisch und hat sehr viele Freunde dort.
        Flüchtlinge - ja, damit hatten sie Kontakt. Allerding keine Kriminellen, sondern halbtote Schiffbrüchige, die mit ner Nussschale an den Strand des Campingplatzes geschwemmt wurden.

        Sizilien? Sizilien ist a) eine Insel, was für Kriminelle schon mal nicht so prickelnd ist (ok, die Fähren über die Meerenge gehen ruckizucki und ohne große Kontrollen, dennoch ist der "Raum" einfach eingeschränkter und überschaubarer) und b) was allseits bekannt ist, immer noch ziemlich in den Händen der Mafia. Die Mafia gibt sich mit ein bisserl blödsinnigem Touri-Überfallen sicher nicht ab, ist aber auch nicht scharf drauf, dass ihnen wer Konkurrenz macht.

        Fazit: Sizilien ist ein Urlaubsziel so sicher wie es eben sein kann. Natürlich kann immer was sein, in Schweden gabs z.B. mal eine Serie von Überfällen auf Wohnmobile und Schweden klingt ja jetzt erstmal ziemlich harmlos.

        Hallo

        Du musst dich nicht auf Meinungen verlassen. Dazu gibt es Fakten. Google mal Risk map bzw. peace index. Und wenn du schon dabei bist auch, warum Italien fur europäische Verhältnisse bescheiden abschneidet. Wenn man bei der Urlaubsauswahl das Sicherheitsrisiko berücksichtigen will ist das sicherlich zweckmaßig da zu schauen. Hilft dir sicher mehr als zu hören, dass in Schweden oder zuhause auch was passieren kann.

        • (5) 10.02.18 - 21:37

          Italien ist auf der Risk Map genauso gelb (low) wie Deutschland und die meisten anderen europäischen Länder. Im Peace Index liegt Italien vor Frankreich und GB.
          Weiter runtergebrochen habe ich keine Daten gefunden.

Top Diskussionen anzeigen