Urlaub gesucht mit 8 Monate Jungen Baby

    • (1) 17.02.18 - 21:02

      Hallo đŸ€—

      Wir sind auf der Suche nach einem Urlaubsort wo auch der kleine etwas davon hat.
      Der Urlaub soll Ende Juli beginnen und in Spanien sein . Ein kinderfreundliches Hotel oder auch ein Bungalow kÀmen infrage.
      Hat jemand Erfahrung oder gar einen Tip?


      Lg

      • Hi,
        denk doch bitte nach , Ende Juli ist auch in spanien Sommer und heiss....was hat eni 8monatiges Kind davon?
        Bleibt daheim, sucht euch in der Nöhe ein schönes Kinderhotel wo es tolle Schwimmmöglichkeiten fĂŒr Babys gibt.

        Vielleicht fĂŒhlt es sich zu Hause auch am wohlsten, wo das Baby alles hat?

        lg
        lisa

        Oh Gott, wie doof ist die Welt! NatĂŒrlich hat ein Baby was vom Urlaub, allein schon, wenn Mama und Papa entspannt sind und Zeit haben. Meine Kleine war letztes Jahr 10 Monate alt als wir zum ersten Mal in Italien waren. Allein schon der sandige Untergrund war Gold wert. Sie hatte eine Phase, wo sie sich hochzog, dann mit den HĂ€nden losließ und irgendwann rĂŒcklings auf den Hinterkopf plumpste, weil sie den Hintern noch nach vorne durchbog #zitter. Also durfte sie daheim NIRGENDS allein stehen, weil es einfach zu gefĂ€hrlich war. Der Sandstrand war fĂŒr uns alle Entspannung pur! Ganz zu schweigen davon, am Strand spazieren zu gehen (da siehste halt einfach mal was anderes als die Standardstrecke von daheim), nicht dauernd was ĂŒberziehen zu mĂŒssen, stĂ€ndig "mach dich nicht nass, weil dann ists zu kalt", etc. Mit nem Jahr waren wir dann nochmal in Italien, allerdings weiter sĂŒdlich.

        Meine Tipps:
        a) unbedingt Sandstrand und sandiger Untergrund, Felsen, Steine sind Mist.
        b) ich wĂŒrde mir einen Bungalow/Mobilheim an einem Campingplatz mieten, direkt am Strand. So kannst du fĂŒr kurz an den Strand, musst nicht groß rumpackeln, ... Meist hast du auch Poolanlagen, Eisdiele, Restaurant, Supermarkt, etc. direkt vor Ort, du kannst fĂŒrs Baby alles selber zubereiten (im Hotel fand ich das ziemlich sperrig, obwohl die da sehr nett waren, aber lieber werf ich abends noch schnell den Wasserkocher an als an der Bar heißes Wasser in die Thermoskanne - die ich zum GlĂŒck dabei hatte - abfĂŒllen zu lassen und meine FlĂ€schchen kann ich dann auch problemlos spĂŒlen, etc.)
        c) Sucht euch was aus, was EUCH entspannt! Mir wĂ€re der Ferienbauernhof in KĂ€rnten z.B. ein GrĂ€uel und ich wĂ€re die Zeit völlig unentspannt und lĂ€stig. Die andere findet es in Italien/Spanien zu heiß und könnte dort nicht entspannen. Mir kann es nie heiß genug sein - und Kinder haben die SĂŒdeuropĂ€er bekanntlich auch. Wichtig ist, dass ihr entspannt seid, dann wird dein Kind zu 100% was davon haben. Ein bisserl Sand und Wasser können nicht schaden, aber viel mehr braucht so ein Baby noch nicht zum glĂŒcklich sein (und das kann man ĂŒberall haben).

        Muss es Spanien sein? Wir waren in Italien am Camping Baia Domizia bei Neapel und es war sowas von schön! Die vermieten auch haufenweise UnterkĂŒnfte.

      In erster Linie soll der Urlaub fĂŒr euch sein! Dem Baby geht es gut, wenn es euch gut geht. Wegen der Hitze wĂŒrde ich mir keine Gedanken machen. Wir haben immer im SĂŒden Urlaub gemacht mit Babys und sie haben es alle gut verkraftet.
      Ich finde Robinson Clubs gerade mit Kids sehr praktisch. Man ist dort gut ausgestattet und es gibt extra familienfreundlich Clubs. Und auch ihr als Eltern seid gut aufgehoben.
      Auf Fuerteventura gibt es beispielsweise den Club Esquinzo Playa. Wir waren schon zweimal mit Baby da und es war immer gut und eben auch fĂŒr uns das „rundum-sorglos-Paket“.

    Euer Kind hat nichts von einer Flugreise in ein Land, in dem Ende Juli locker mal 40 Grad und mehr herrschen können.
    Geht vielleicht an deiner Frage vorbei, aber von Spanien im Juli mit Baby rate ich dir sehr ab. Ich habe selbst dort gewohnt und mich gefragt, wie man im Sommer unbedingt dorthin fliegen muss. Alle meine spanischen Freunde beneiden mich um unseren Sommer hier, denn die hauen alle ab in die Berge oder ans Meer und selbst da können die nicht mehr als faul rumliegen und sich vor der Sonne und Hitze flĂŒchten. Deutsche Freunde, die mich im Sommer in Spanien besucht haben, waren immer kurz vorm Hitzschlag, weil sie an diese Temperaturen nicht gewöhnt waren. Wir sprechen hier von Temperaturen tagsĂŒber von 45 Grad, nachts nie unter 30 Grad. Das fetzt so gar nicht.
    Deutschland hat ne unglaublich tolle KĂŒste. Mit kurzen Fahrtzeiten (und keine FlĂŒgen, Druckausgleich funktioniert in dem Alter einfach noch nicht) und angenehmen Temperaturen bist du deutlich kindgerechter unterwegs.
    LG, palo

Top Diskussionen anzeigen