Andalusien Rundreise

    • (1) 29.04.18 - 10:26
      Inaktiv

      Hallo liebe Reisende,

      hat jemand Erfahrungen zu Rundreise in Andalusien und kann Tipps geben?
      Ist es sinnvoll wirklich die Hauptsorte Malaga, Gibraltal, Sevilla,Granda anzufahren? Oder wäre zum Beispiel ein Appartment in Ronda empfehlenswert um von dort aus alle wichtigen Orte abzuklappern?
      Die Fahrtzeiten sind ja im Gegensatz zu Amerika sehr moderat. Vlt bin ich deswegen so überfordert?!
      Vielen Dank schon mal!

      • Wir kamen gestern von unserer Andalusienrundreise zurück. Wir standen auch vor dem Problem, ob wir von einem Standort alle Orte anfahren sollen und haben uns dagegen entschieden. Zum einen sind die Fahrzeiten doch nicht so moderat, da es durch die Berge geht und es ziemlich viele Geschwindigkeitsbegrenzungen gibt, zum Anderen entfalten die spanischen Städte ihren Flair erst am Abend, wenn die wenn die meisten Touristen längst in ihren Unterkünften sind. Außerdem wollten wir mal die verschiedenen Unterkunftsarten "durchprobieren" hatten in Granada zwei Tage ein Apartment im Zentrum und waren die letzten beiden Tagen in Torremolinos in einem typischen Pauschalurlauber-Standhotel. Allerdings waren wir ohne Kinder unterwegs, mit Kindern würde ich nicht alle zwei Tage die Unterkunft wechseln wollen.
        Zu beachten ist, dass ihr für die Alhambra in Granada und für die Kathedrale und Alcazar in Sevilla jeweils Karten online im Voraus buchen müsst, sonst kommt ihr gar nicht oder nur nach langen Wartezeiten rein.
        Noch Fragen ?
        Schönen Urlaub #ole

        • (3) 30.04.18 - 04:33

          Wir fahren auch ohne Kinder.

          Vielleicht könntest du mir mal eure Route schicken? (Gerne auch per PN).

          Wie sieht es da mit Parkplätze. In den jeweiligen Städten aus?

          Über wo habt ihr die Unterkünfte gebucht?

          VG

      Hallo,

      wir haben vergangenes Jahr eine Spanien-Rundreise gemacht und sind dabei auch durch Andalusien gefahren.
      Granada kann ich sehr empfehlen, eine tolle Stadt. Wir haben dort im Sacromonte in einer Höhlenwohnung gewohnt.
      Sevilla ist ebenfalls sehr schön, aber touristisch etwas voller als Granada. In Granada konzentriert sich das hauptsächlich auf die Alhambra. Wir haben in der Nähe von Sevilla in Alcala de Guadaira im Hotel Oromana gewohnt. Das ist ebenfalls sehr schön und toll gelegen mitten in einem Pinienwald.

      Von einer Unterkunft in Ronda würde ich abraten. Der Ort ist touristisch dermaßen überlaufen, dass sich da mitunter die Massen über die Brücke schieben. Auch das Angebot an Restaurants und Shops ist da sehr auf die Touristenmassen ausgelegt. Einen Besuch ist der Ort aber allemal wert, alleine wegen der grandiosen Aussicht.

      Was sich sicherlich ebenfalls lohnt, ist ein Ausflug in die Sierra Nevada.

      LG
      taricha

      • Die Massen in Ronda konzentrieren sich auf den Tag. Nachts hat man die Stadt für sich. Daher bleibe ich immer über Nacht in Ronda.

        Kannst du mir mal einen Link zu der Höhlenwohnung geben? Ich steig zwar eigentlich immer im Landazuri ab, aber in Sacromonte würde ich auch gern mal bleiben.
        Gracias!

    Gibraltar fand ich sehr schön und auch das Dorf Nerja.

  • Hallo

    Wir sind gerade auf Rundreise durch Andalusien. Unsere Route ist etwas ungewöhnlich. Wir sind in Madrid gestartet und nach einer Übernachtung in ciudad real weiter nach Cordoba. Von da sind wir dann nach Portugal und haben 5 Nächte an der Algarve verbracht.

    Danach fuhren wir nach Conil für 4 Nächte. Auf dem Weg dahin haben wir Sevilla angeschaut. Von Conil aus waren wir in Gibraltar und einen Tag in Marokko. Heute sind wir weiter nach Grazelema gefahren und uns Arcos de la Frontera und Ronda angeschaut. Morgen laufen wir den Camino del Rey und sind dann für 2 Nächte in Granada. Danach noch eine in Toledo und dann fliegen wir heim.

    Viel Spaß beim Planen.

    Liebe Grüße Monika

    Gibraltar und Granada war ich noch nicht, dafür aber Malaga und Sevilla. Sehr schön!
    Ronda lohnt sich auf jeden Fall für einen Tagesausflug. Ein Apartment dort würde ich nicht empfehlen, um von dort aus alle Orte anzufahren. Ronda liegt etwas im Landesinneren und schnell fahren kann man nicht da es doch ziehmlich bergauf-ab geht und kurvig ist, wenn ich mich recht erinnere. Dann doch eher Malaga oder so als Unterkunft.
    Cordoba hat mir z.B. wirklich sehr gut gefallen.
    Cadiz ist auch zu empfehlen (dort war ich einmal als Sommer Au-pair).
    Mit meinem Mann war ich einmal in Malaga, von dort haben wir nach Cordoba und Sevilla den Zug genommen, nach Ronda einen Bus. Alternativ kann man auch ein Auto mieten, dann kommt man leichter in die kleinen schnuckeligen Dörfchen. Je nachdem, was man halt so vorhat.

    Hallo,
    wir waren vorletztes Jahr auf einer Andalusien Rundreise und werden dieses Jahr im September wieder eine machen, diesmal jedoch mit längeren Strand Aufenthalten.
    Sevilla und Malaga sind meiner Meinung nach unbedingt zu besichtigen. Hier kann man gut und gerne mehr als nur einen halben Tag verbringen, da es viel zu besichtigen gibt. Desweiteren würde ich euch auch Cadiz und die Dörfer in der Nähe am Meer wie Conil, Vejer, und Barbate ( wo es den besten Thunfisch gibt ;-) empfehlen. Wir werden diesesmal alleine in dieser Gegend eine Woche verbringen.
    Ich kann euch diese Seite empfehlen. http://www.andalusienrund-reise.de/ Hier haben wir das letzte mal eine Rundreise mit dem Mietwagen gebucht. Auf dem Blog der Seite findet man alle wichtigen Informationen zu nahezu allen Orten in Andalusien die es sich lohnt zu besichtigen.
    Wenn ihr spezielle Fragen habt, dann einfach schreiben.
    LG

    Ich habe vor einiger Zeit mal in Córdoba gewohnt und kenne die Ecke sehr gut.
    Meine Reiseroute wäre ja: Anflug Málaga. Dort aber wirklich nur kurz bleiben, denn die Altstadt ist zwar nett, aber mehr auch nicht. Hoch auf den Alcázar, gern ins Picasso-Geburtshaus, dann schnell verschwinden Richtung Granada (vielleicht mit Zwischenstopp in Nerja, in die Höhle. Oder nen Strandttag in Salobreña einlegen). In Granada im Hostal Landazuri einchecken und Zeit für diese wunderschöne Stadt einplanen (der Ausblick vom San Nicolas ist wunderschön, abends immer schöne Stimmung). Vielleicht Tagesausflug nach Guadix, die Höhlenhäuser sind schon spannend.
    Wenn ihr Zeit habt, dann ruhig mal in eines der Dörfer in der Sierra Subbética (Zagrilla Alta ist ganz süß). Einfach mal ausspannen. Wandern. Berge. Runterkommen. Ich konnte das mal mit meinem damaligen Freund im Ferienhaus seines Freundes, das ich liebe: http://www.ruralandpersonal.com/sierra-alcaide/ Das ist das authentische Andalusien.
    Von dort aus nach Córdoba, Hostal Osio finde ich hübsch (auf jeden Fall würde ich in der Judería buchen, mein altes Zuhause .. schnief. Low-Budget geht auch die Jugendherberhge, auch genau in der Judería gelegen). Vielleicht Ausflug nach Medina Azahara. Wenn ihr nicht so viel Geld raushauen wollt für den Mezquita-Eintritt: Sonntag vormittag ist die glaube immer noch um den Gottesdienst rum kostenlos geöffnet. Ich glaube aber mittlerweile nicht mehr alle Teile begehbar. Tortilla und ein Bier auf der Mezquitamauer in der Bar Santos nicht vergessen (dort wo alle Spanier sitzen)! Der Alcázar ist auch schön. In den Gassen verirren gehört übrigens dazu. Einfach mal ohne Stadtplan versuchen. Ich hab ewig gebraucht, um dieses Gewirr zu kapieren. Aber dabei schöne Orte entdeckt.
    Von Córdoba aus nach Sevilla. Tapas, Tapas, Tapas. Musik in der Carbonería genießen. Auch ein paar Tage einplanen, ist ne lebendige, aber sehr liebenswürdige Stadt.
    Von dort aus nach Ronda. Und da ruhig die Nacht bleiben, denn die Stadt ist mehr wert als nur ein Tagesausflug. Gerade die Abendstimmung ist wunderschön in den Bergen.
    Auch Antequera mag ich, da mit Ausflug ins El Torcal und, wenn Kinder dabei sind, in den Lobo Park (ein Wolfspark).
    Und dann zurück nach Málaga.
    Hach, jetzt krieg ich Heimweh....

Top Diskussionen anzeigen