1. Urlaub im Mobilheim - Bitte Tipps

    • (1) 03.05.18 - 22:59

      Die Entscheidung ist gefallen, wir fahren in den Sommerferien in ein Mobilheim nach Italien, das allererste Mal :-).

      Habt ihr spezielle Tipps für so einen Urlaub im Mobilheim?

      Bademützen: notiert!
      Moskitoschutz: notiert!
      kl. Elektrogrill? Grillen ist erlaubt.
      Wäscheleine für 5 x nasse Badesachen?
      Klopapier/Handseife
      UV-Shirts und Hüte
      Ohropax

      Irgendwas Spezielles noch?

      Kids sind zw. 4 und 13 Jahre.

      Dankesehr!

      • Hallo!
        Ja eine Wäscheleine und Wäscheklammern habe ich immer dabei. Obwohl es meistens einen Wäscheständer hat.
        Wir nehmen immer einen Holzkohlegrill mit,Weber Go anywhere.
        Eine Dreifachsteckdose haben wir auch immer dabei, letztes Mal hatte es nur eine Steckdose und die war an einem ungünstigen Platz.
        Kaffeefilter und Kaffee falls gewünscht. Wir nehmen immer unsere Kapselkaffeemaschine mit oder machen den italienischen, denn so eine Kanne ist meist da. Das ist abhängig vom Mobilheim,es gibt normalerweise eine Ausstattungsliste.
        Eine Rolle Klopapier für den ersten Tag,Shampoo Duschgel....
        Alles andere kannst du in Italien kaufen, vor allem gibt's da viele leckere Sachen.
        Wo geht ihr denn hin??

        Liebe Grüße

        Susa

      (4) 04.05.18 - 08:53

      Eigentlich ist es ja nicht anders als eine Ferienwohnung.

      Wäscheständer sind eigentlich immer mit dabei, ebenso meist ein Grill, so grillen erlaubt ist.

      Bei eurem Veranstalter gibt es sicher Listen über die genaue Ausstattung, die wichtigsten Sachen sind immer mit dabei.
      Ich nehme noch ein großes Brett, ein ordentliches Messer, eine große Pfanne, unsere Senseo, Windlicht nebst Kerzen und, ganz wichtig, einen Eiswürfelbehälter mit.
      So Dinge wie Klopapier, Mülltüten, Cewa, Spülmittel... kann man mitnehmen oder eben auch kaufen.
      Ja und Handtücher und Bettzeug muss man in der Regel selbst mitbringen.

      Viel Spaß im Urlaub!

    • Wir sind ganz oft schon in Italien im Mobilheim gewesen - das sind so meine Erfahrungswerte:
      Spannbettlaken - Achtung! Meist hat das Schlafzimmer mit Doppelbett eine durchgängige Matratze. Mit zwei separaten 200x80 Laken hast ein Problem:-p

      Ich habe immer noch einen kleinen und einen großen Topf selber mitgenommen, ebenso eine weitere Schüssel und eine Pfanne. In der Regel ist alles je einmal vorhanden, manchmal braucht man aber dann eben doch ne zweite Pfanne oder nen weiteren Topf einer speziellen Größe.
      Normalerweise hat jeder Mobilheimanbieter auf der HP eine Ausstattungsliste, nach der kann man sich richten und die Sachen sind dann auch da.
      Wachstischdecke für den Tisch auf der Terrasse.
      Spüllappen, Spüli (fülle ich immer in ein Glas mit Schraubverschluss ab).
      Ich habe immer die Lebensmittel eingepackt, die ohnehin schon angebrochen waren und weg mussten. Kann man machen, muss man aber nicht.
      Wir haben allerdings auch so ne Autokühlbox, die man im Zigarettenanzünder anschließt.

      Für den Ankunftstag hatten wir immer Essen und Trinken dabei. Ein Sixpack stilles Mineralwasser als "Kochwasser". Das Wasser aus den Leitungen ist total verchlort. Das kann man nicht zum Kochen benutzen.
      Alles andere haben wir dann an Tag 2 vor Ort eingekauft..
      Normalerweise hat jeder Campingplatz einen relativ gut sortierten Supermarkt. Allerdings lohnt es sich, außerhalb einzukaufen - ist günstiger.
      Milchprodukte sind in Norditalien an der Adria sehr teuer und Fruchtsäfte auch.

      • (6) 04.05.18 - 10:09

        Nachtrag:
        Die Decken im Mobilheim sind meist so Wolldecken, da passen die Bettbezüge nicht gescheit. Wir hatten Schlafsäcke dabei.
        Wir hatten bisher Mobilheime von Happycamp und Roan bzw. go4camp. Allerdings immer die jeweils günstigsten Varianten, da wir i.d.R. nur zum Essen und Schlafen drin waren.
        Wo solls denn hingehen?

Ihr seid ja alle drauf! Wir reden von einem Mobilheim am Gardasee, nicht von einer mehrwöchigen Dschungel-Expedition!

Wäscheleine macht wohl noch den allermeisten Sinn. Moskitoschutz am Gardasee auch, hat aber nichts mit Mobilheim zu tun. Bademützen, ok, die kann man aber für sehr kleines Geld auch kaufen, UV-Shirts kämen mir NIE ans Kind. Wenn trocken, tuts ein T-Shirt und wenn nass, dann holst du dir in Nullkommanix eine Nierenbeckenentzündung. Und der Gardasee ist nicht wirklich sehr südlich. Aber gut. Ohropax???? Was willst denn damit? Aber die nehmen ja keinen Platz weg.

Und zum Thema Trinkwasser: Wir reden von ITALIEN!!!! Klar, im Flachland (obere Adria vorwiegend) ist das Wasser in den Tourigebieten im Sommer oft mal gechlort (leicht!), aber grundsätzlich hat Italien eine hohe Trinkwasserqualität. NATÜRLICH kann man problemlos damit kochen, sich die Zähne putzen, Obst waschen, ...

Im Prinzip brauchst du dich auf so einen "wie-daheim" Urlaub überhaupt nicht vorbereiten.

Was wir immer mal gern mitnehmen ist aber ein bisschen "Dosenfutter" (und daheim kochen wir IMMER frisch). Aber oft kommen wir von den Ausflügen fix und fertig und dank Stau/Verfahren/Tanken/... doch später als gedacht zurück. Die Kinder sind genervt und haben schnell Hunger, der Supermarkt hat vor der Nase zugemacht (oder die Schlange ist lang, das Brot ausverkauft, ...) und vorm Pizzaholen ist eine ewige Schlange, im Restaurant ebenso. Und dann bin ich froh, wenn ich in 10 Min. Spaghetti kochen kann und einen Schwupp Pesto aus dem Glas drauf, während mein Mann die Kinder duscht. Oder mittags, da essen wir gern so eine Suppe aus der Dose (Hühnernudeleintopf mögen die Kids gern oder Leberspätzlesuppe). Dann hat jeder mal was Warmes im Bauch, die Kinder sind satt und wir machen dann noch gemütlich Brotzeit mit Schinken, Käse, ... während die Kids schon wieder spielen können.

Ich finde nämlich Essen gehen im Urlaub doch oft ganz schön anstrengend ...

Top Diskussionen anzeigen