Tipps gesucht für den ersten Wohwagenurlaub

    • (1) 07.05.18 - 16:11

      Hallo ihr Lieben,

      dieses Jahr wollen wir das “Abenteuer“ wagen und zum ersten Mal mit dem Wohnwagen in den Urlaub fahren. Zeitraum ist die letzte Augustwoche. Den Wohnwagen bekommen wir von meinem Bruder. Wir sind zu viert, Mann ich u die.beiden Kids, dann 14 Monate u 3 Jahre alt.
      Habt ihr Ideen wohin? Wir wohnen in Nordbayern. Ewig lange Fahren wird eher schwierig wg dem Kleinen.

      Also her mit Euren Tipps und Ideen :)'

      LG, Tina

      • Hallo ,

        so pauschal kann man schlecht einen Tip geben...

        Wollt ihr ans Meer oder an einen See ? Oder lieber Berge ?
        Lieber Richtung Norden oder Süden ?

        Seid ihr schon mal Gespann gefahren ? Fährt nur Dein Mann oder ihr Beide ?

        LG
        Tina

        • Oh Gott! Da redet ihr alle von Gleichberechtigung und dann diese Frage: Fährt nur dein Mann oder ihr beide???? Die Frage - da der Wohnwagen von ihrem Bruder ist - könnte genauso gut lauten: Fährst nur du oder ihr beide?

          Im Ernst, ich verstehe bis heute nicht, wie man evtl. in Betracht ziehen könnte, als Frau nicht mit dem Gespann/auf der Autobahn/... zu fahren. M.W. werden Autos nicht mit dem Penis bedient und die Brüste behindern beim Fahren im Normalfall auch nicht.

          P.S.: Natürlich gibt es Gründe, warum nur ein Partner fährt: Nur einer hat einen Hängerführerschein, das Auto gehört z.B. den Schwiegereltern, das Auto hat eine komische Versicherung, einer ist blind, einer fährt sehr selten und deshalb unsicher, ... - was es mit dem Geschlecht zu tun haben soll, erschließt sich mir schlicht nicht.

          • Nun reg Dich mal ab !
            Ich kenne viele Frauen , die sich das Gespann fahren nicht zu trauen . Und wenn nur einer fährt braucht man mehr Pausen .
            Und da sie mit dem Kleinen nicht so lange fahren wollen kommen dann manche Ziele nicht in Betracht.
            Also , atme durch und komm mal wieder runter.
            Kein Grund gleich so aufbrausend zu werden !

        Hallo,

        stimmt da fehlt so einiges an Infos...

        Also, wir wohnen in Nordbayern. Wasser, egal ob ein See oder das Meer, wäre schön ist aber kein Muss. Ich tendiere eher gen Süden, da ist das mit dem schönen Wetter eher “sicher“. Alpen, Gardaseeregion, irgendetwas in diese Richtung bzw Art.

        Deutsche Küste war ich als Kind mit meinen Eltern und ich konnte so gar nichts damit anfangen. Es war ganz okay, aber halt echt nicht meins :(

        Grüße

    Hallo,

    wir sind letztes Jahr zum ersten Mal mit dem Wohnwagen gefahren und zwar hier hin.

    http://www.camping-peyroche.com/de/

    Toller Platz, nicht zu teuer (knapp unter 40 Euro/Nacht für 2 Erw. und 2 Kinder), Sonnengarantie, super schöne Gegend.

    Ach ja, und an diesem Platz ist die Ardeche sehr flach und ruhig - ideal für Kleinkinder! (wir haben auch eins)
    An den Nebenfluss Beaume kann man vom Platz aus auch, dort ists etwas tiefer, aber auch sehr ruhiges Wasser.

    Ardeche ist nicht so weit zu fahren (mein Mann kann aufgrund eines Sehfehlers nicht fahren und ich muss alleine ran) Für uns warens 850 km von NRW aus.

    Musst du aber bald buchen, sonst ist alles weg.

    Ach ja: Ich hab vorher drei Fahrstunden mit Gespann genommen, das kostete nicht die Welt und hat mir viel Sicherheit gegeben.
    Dieses Jahr traue ich mich dann bis zur Atlantikküste. #schein

    LG

  • (7) 10.05.18 - 16:57

    HI

    ich würde den Gardasee anpeilen.

    Sind vorletztes Jahr mit einem Wohnmobil (geliehen) dorthin gefahren und es war super ... und unser kleiner war da 19 Monate alt ... und soviele Pause hat er nicht gebraucht.

    Als der große damals 14 Monate war, sind wir von Hamburg nach München mit einer Wickel & Tankpause durchgefahren - ohne gemoser.
    Kommt immer aufs Kind drauf an und wie der Verkehr ist ... frei oder stop and go macht einen riesen unterschied.

    VG

    Ihr könntet z.B. mit einem Zwischenstopp am Chiemsee (da gibt es tolle Plätze direkt am See) an die obere Adria oder nach Südtirol (Kalterer See), den Gardasee oder auch den Lago Maggiore.

    Möchtet ihr eher einen großen Platz mit viel Angebot/platzeigener Infrastruktur? Oder ist euch das egal? Bzw. wie gut fahrt/rangiert ihr? Wenn ihr euch da eher unsicher seid, würde ich vielleicht nach einem großzügigeren Platz Ausschau halten, denn manche, oft auch kommunale Plätze in Italien können schon mal eher verwinkelt und etwas verzwickter zum Befahren/Einrangieren/Nivellieren sein, da freue ich mich immer, dass mein Mann da souverän ist, denn rückwärts oder mit Gefälle bin ich da oft schnell am Rotieren. Wobei ich viele dieser Plätze mit am charmantesten finde - wenn man erstmal dort und drin ist 😂

Top Diskussionen anzeigen