Fliegen in der Schwangerschaft

    • (1) 08.05.18 - 11:34

      Hallo :)

      Wie steht Ihr zum Fliegen in der Schwangerschaft.
      Wir haben Urlaub gebucht und ich wäre dann in der 10. SSW, also sehr früh, ich denke mir das ist eigentlich kein Problem, es sind auch nur 3h Flug. Als wenn sich die Schwangerschaft hält wäre ich in der 10. SSW

      Was haltet Ihr davon in der Frühschwangerschaft zu fliegen?

      Lieben Gruß
      Anne

      • (2) 08.05.18 - 12:23

        Warum nicht? Wenn alles gut läuft. Ich hätte so früh nicht fliegen können, weil ich zu der Zeit noch dauernd geko.... habe. In der 3. Schwangerschaft bin ich geflogen, aber das war so um die 20. Woche rum, Kurzflug von ca. 2 Stunden. Völlig problemlos.

        Ich bin sowohl in der 8. Woche als auch in der 25. Woche geflogen...

        Alles kein Problem.

        Meine Schwester ist ihre ganze erste Schwangerschaft hin und her geflogen :-)

        Man rät eigentlich vom Fliegen während der Schwangerschaft ab, weil die Strahlenbelastung enorm hoch da oben ist und das Erbgut des Ungeborenen geschädigt werden kann. Um so jünger die Schwangerschaft, desto gravierender die Folgen, wenn es zur Erbgutschädigung kommt. Informier dich mal über kosmische Strahlung und ihre Folgen und wäge dann ab, ob du dich dem Risiko aussetzen magst. Röntgen lässt man sich ja auch nicht zwingend in der Schwangerschaft, wenn es vermeidbar ist.

        • Achso, es gibt auch Messungen und Berechnungen, wie hoch die Belastung wohl konkret ist. Danach kann man ja gut für sich selbst einschätzen, ob man es vernachlässigen will oder lieber lässt. Da ich einige Jahre mit radioaktiven Substanzen gearbeitet habe, habe ich natürlich jede zusätzliche Belastung vermieden...

      Ich habe damals einen Flug abgesagt. Hinflug wäre die 9. SSW gewesen, rück die 10. ssw.

      Ich selbst hätte es mir nicht verziehen, wenn etwas in der Schwangerschaft schief gegangen wäre. Ich war da eher der vorsichtige Typ.


      Wenn du es für dich gut empfindest, dann flieg. Hast du bedenken, dann lasse es.

      Es muss jeder für sich entscheiden.

    • Na da gehen die Meinungen ja weit auseinander. :-D

      Frage an diejenigen die geflogen sind: Eure Kinder sind gesund oder? (wenn ich so blöd mal fragen darf)

      Wo kann man denn die Strahlenbelastung in einem Flugzeug finden oder gibt es da Tabellen?

      Freue mich auf weitere Informationen :)

      Gruß
      Anne

      • Hier gehen die Meinungen selbst bei den Frauenärzten sehr auseinander. Mein FA rät vom Fliegen in der Frühschwangerschaft ab.

        Das Thema ist umstritten und wenn Du googlest, willst Du auf Beiträge stoßen von Frauen die geflogen sind wo alles ist gut gegangen, Du wirst aber auch viele Beiträge von Frauen finden, die kurz nach ein Flug Blutungen oder/und ein FG bekommen haben. Ob es dann an den Flug lag, weiß keiner..

        Mein FA ist der Meinung das sich so viel entwickelt beim Embryo in den ersten 12 SSW. Das es nicht so sehr um die Strahlung geht, sondern darum das der Luftdruck in der Kabine anders ist, als auf den Boden. Kräftigere Turbulenzen können vorkommen etc. Das Risiko einen FG zu erleiden ist am höchsten die ersten 12 SSW und es ist einfach nicht so schön im Urlaub einen FG zu erleiden oder Blutungen zu bekommen.. Ist natürlich immer traurig aber wenn es passiert, ist man doch am liebsten zu Hause.. Man kann das ganze Leben im Urlaub fahren. Ich wäre nicht geflogen in der SS..


        Dazu kommt auch noch dass man im Urlaub oft viel rumläuft, Koffer trägt etc.

        Muss jeder für sich wissen. Nur man sollte sich die Frage stellen, ob man sich selbst den Schuld geben würde, wenn man tatsächlich im Urlaub nach dem Flug ein FG bekommt. Wenn Ja, dann sollte man es lassen..

        Wenn du bei Google eingibst "kosmische Strahlung Schwangerschaft" kommst du z.B. bei Informationsblättern des Helmholtz-Instituts heraus oder auch vom Bundesamt für Strahlenschutz. Diese Quellen würde ich erstmal für vertraubar halten. Im Flyer des Helmholtz-Instituts stehen auch mal paar Beispiele gelistet, welche Flugreise ungefähr wie hohe Strahlenbelastung mit sich bringt. Lies dir das ruhig durch und dann kann man ja danach sein Urteil bilden. Die einen können entspannt damit umgehen, die anderen sind lieber vorsichtiger. Mich haben die Jahre in der Krebsforschung geprägt...

    Huhu,

    ich bin ehemalige Flugbegleiterin und bin direkt nach positivem Test dienstlich auf die Malediven geflogen....ich dachte, ich könne mich ja nicht so einfach schwanger melden..😂.
    In der 10. Schwangerschaftswoche bin ich dann in die Flitterwochen nach Thailand geflogen, hätte ich auch sein lassen können, da der Hunger auf Apfelkuchen größer war als auf thailändisches Essen.
    Sohnemann ist heute 11 und ziemlich gesund, nur aus heutiger Sicht wäre ich nicht mehr so " leichtlebig" unterwegs und hätte eher Ferien in Deutschland gemacht, hätte ja immer mal etwas sein können.

    LG, N.

    Huhu,

    ich bin damals im Nov.2008 ca.10 SSW gewesen. Reise war halt schon alles gebucht damals, als es dann doch klappte. :-)
    Wir hatten vorher über 1 Jahr probiert.
    Ich war und bin eine, die sich nicht soviele Gedanken macht oder sich informiert. Mein Bauchgefühl entscheidet. Damals haben wir das auch so gemacht.
    Wir sind damals nach Ägypten geflogen. Es war alles wunderbar. Gab keine Probleme, ausser ein bißchen Übelkeit im Flieger.
    Unser Sohn wird jetzt 9 Jahre alt, die Strahhliung scheint keine Probleme gemacht zu haben. Er ist ein ganz normaler Junge, der sehr gut in der Schule ist.#schein#verliebt
    Klar macht man sich Gedanken, was wäre wenn. Aber dann dürfte ich nie irgendwo hin. Egal wie alt man ist.
    Wir haben es damals sehr genossen und fliegen seitdem eignetlich jährlich in Urlaub.
    Auch der 2. Sohn hat alles überstanden und ist ein ganz normaler Junge #huepf#pro

    LG

    • Danke Euch für Eure Erfahrungen. :)

      Ich habe mal auf der vorgeschlagenen Seite geschaut bzw. noch eine andere entdeckt. Und es kann bei kurzen Flügen die vllt 1x in der Schwangerschaft statt findet ignoriert werde.

      Bei Flugbegleiterinnen schaut es anders aus. da ist die Strahlenbelastung höher und wird daher nicht empfohlen. Aber gut das war nicht unsere Frage. ;)

      ich denke wir werden den kurzen Flug nach Griechenland in Kauf nehmen. :)

Top Diskussionen anzeigen