Reiseapotheke

    • (1) 19.07.18 - 21:42

      Guten haben ihr lieben đŸ€—,
      mich wĂŒrde interessieren ob ihr Gewissen Sachen in der Reiseapotheke mit in den Urlaub nehmt oder ob ihr im Notfall alles im Urlaub kauft?

      Falls ihr was mitnehmt wĂŒrde mich interessieren was ihr in eurer Reiseapotheke mitnehmt?

      Wir sind nur zwei erwachsene ohne Kinder. Ich wĂŒrde ja so After sun, Fenestilgel, Schmerzmittel usw. mitnehmen mein Partner meint brauchen wir nicht können wir da kaufen 🙈🙊.

      WĂŒrde mich ĂŒber Meinungen freuen â˜ș

      • (2) 19.07.18 - 21:46

        Das kommt drauf an, wo es hingeht.

        AuslÀndischen Apotheken, wo ich die Zusammensetzungen nicht genau kenne und evtl nicht den Beipackzettel lesen kann, vertraue ich nicht.

        Innerhalb der EU kann man eigentlich ĂŒberall auch kaufen, aber ich habe auch lieber alles gleich dabei.

        Ich nehme immer mit: Ibuprofen, Pantoprazol (weil mir Ibu manchmal auf den Magen schlĂ€gt), Loperamid (gegen Durchfall), Lefax (andere LĂ€nder anderes Essen), ceterizin, Nasenspray. Das warsđŸ€—

        Ich nehme einiges mit.
        Ohne zumindest eine minimale Grundausstttung fahre ich noch nicht mal ĂŒbers Wochenende weg.
        NatĂŒrlich weiß ich auch, dass man auch im Urlaub Medikamente erwerben kann, aber wenn ich mit dicker ErkĂ€ltung im Bett liege, möchte ich gern gleich das Passende da haben ohne erst halbkrank die nĂ€chste Apotheke suchen zu mĂŒssen.

        FĂŒr einen lĂ€ngere Familienurlaub nehmen ich mit:
        Schmerzmittel, Grippemittel, Fenistil, Halswehtabetten, Hustensaft, Nasenspray, Schleimlöser, diverse Salben, Pflaster und Verbandsmaterial

        Das ist alles immer schon abgepackt in einem extra TĂ€schchen, das ich dann einfach nur in den Koffer wefen muss.

        Hallo

        ich nehme Medikamente mit fĂŒr Magen-Darm-Geschichten; ErkĂ€ltungen mit Husten, Schnupfen, Heiserkeit; Schmerzen & Fieber; und natĂŒrlich ausreichend fĂŒr die tĂ€gliche Medikation, falls benötigt. Und möglichst so verpacken, dass ich die auch zur VerfĂŒgung habe, falls ein GepĂ€ckstĂŒck sich verabschiedet.

        Bei Medikamenten bin ich echt pingelig...
        Ich vertraue auf die Medikamente, wovon ich weiß, dass ich sie auch vertrage.

        Und zu irgendeinem Arzt im Ausland möchte ich auch nur im Ă€ußersten Notfall gehen mĂŒssen und nicht, um mir meine fehlenden Medikamente zu besorgen. Der Wirkstoff kann gleich sein, aber ob die Hilfsstoffe gleich sind oder nicht und dann auch vertagen werden? Und wohlmöglich ganz ohne Sprachkenntnisse... ne, das ist mir zu unsicher.

        LG

      Das kommt auf 3 Faktoren an

      1. verschreibungspflichtig oder nicht
      2. wohin geht es
      3. wie wahrscheinlich ist es, dass es gebraucht wird.

      1. Verschreibungspflichte Medikamente, die ich vom Arzt brauche, nehme ich mit. Egal ob ich sie tÀglich brauche oder nur bei Bedarf.

      Nicht verschreibungspflichtige Medikamente sind da einfacher.

      2. Wo geht es hin?
      - Großstadt mit Wochentagen innerhalb des Landes? Brauche ich nichts extra mitnehmen.
      - Bergdorf, Stranddorf weit ab von der Zivilisation und/oder an einem Feiertagswochenende, wo kaum eine Apotheke offen hat (oder man vor Ort noch suchen muss)? Da nehme ich alles mit, was wir brauchen könnten. Das, was wir entsprechend der Landschaft brauchen könnten.

      EU- Ausland oder Ausland Ă€hnlich. Nur hier mit dem Zusatz: gibt es das vertrĂ€gliche Medikament auch dort in der Apotheke zu kaufen? Verschreibungspflichtig oder auch frei verkĂ€uflich? Heißt es nur anders, der Wirkstoff ist der gleiche? Dann prima.
      Gibt es Schwierigkeiten, Namensverwechslungen, das Medikament nicht vor Ort zu kaufen, ist unklar ob wir die dortige Zusammensetzung vertragen? Dann lieber selbst mitnehmen.

    • Wir haben chronisch kranke Kinder und ich selbst habe Asthma. Wir nehmen die normalen Medis mit und auch Bedarfs-Medis. Da wir schnell Atemwegsinfekte bekommen, decken wir uns da immer mit allem ein, was wir in diese Richtung brauchen. Auch Pflaster und Verbandszeug, denn das braucht man mit Kindern reichlich. Und da habe ich keine Lust, am Urlaubsort die nĂ€chste Apotheke zu suchen...
      Was ich nicht mitnehme, ist Zeug gegen Durchfall, denn das haben wir ganz selten.
      Was anderes ist es, wenn ich als medizinischer Dienst ins Zeltlager der Pfadfinder mitgehe: da wird das Zeug alles Kistenweise mitgenommen, denn die Zeltwiesen sind immer irgendwo im Nirgendwo und ich versuche, nur wirklich dringende FĂ€lle (Schnittwunden, schwere EntzĂŒndungen, schwere Allergien...) zum Arzt oder in die Klinik zu fahren, da das immer ein riesen Aufwand ist...

      • (8) 21.07.18 - 15:07

        Ich finde es kommt ein bisschen darauf an wo ihr hin fahrt oder fliegt.

        Wenn wir ein Wochenende z.b nach MĂŒnchen fahren, habe ich nur Kopfschmerztabletten und Magentropfen dabei.
        Alles andere bekomme ich dort auch im Notfall Sonntags in einer Notfallapotheke.

        Wenn wir allerdings in Urlaub fliegen, hab ich schon so gut es geht alles dabei was man brauchen kann und aus Erfahrung raus , braucht man es dann zwar nicht. Aber ich seh das wie mit dem Regenschirm den man mitschleppt und dann scheint die Sonne ;-)

        Wir nehmen mit:
        -Schmerztabletten
        -etwas gehen Durchfall
        -Nasenspray
        -Schleimlöser
        -Schmerzsalbe
        -Wund u.Heilsalbe
        -Pflaster
        -Gubulis gegeben Sonnenbrand, BlasenentzĂŒndung, fĂŒr den Magen
        -Iberogast Tropfen

        Das ist jetzt das, was wir zu zweit mitnehmen, was wir bald mit Kind noch zusÀtzlich alles mitschleppen werden weis ich noch nicht :-D

        Ich habe kein Problem in eine Apotheke dort zu gehen und etwas einheimisches zu nehmen, aber es muss auch erst mal eine dort sein...
        Wenn ich da an so Urlaube in Punta Cana oder Meixco denke, muss man erst mal wo hin kommen bzw geht es ĂŒber den Hotelarzt evt. und der kostet ein haufen Geld erst mal.

    Nachdem ich im Urlaub einmal erst 20 km fahren musste, um eine Apotheke zu finden, habe ich immer etwas dabei, z.B.:
    - Schnupfenspray
    - Schmerztabletten (meist Paracetamol, die sind auch gegen Fieber)
    - was gegen Durchfall
    - Lutschtablette gegen Halschmerzen
    - Pflaster
    - was gegen MĂŒckenstiche u.Ă€.
    - Sonnencreme bzw. etwas fĂŒr Sonnenbrand
    So ganz ohne etwas fahre ich nie wieder.
    LG
    Elsa01

Top Diskussionen anzeigen