Auf geht‘s zur Wiesn‘ 2018 - Tipps?

    • (1) 24.08.18 - 18:41

      Guten Abend, das Jahr ging ja wieder rasch vorbei und kommenden Monat heißt es wieder O‘ zapft is.

      Wir wollen zu viert, also mit unseren Kinder 4 Tage (Mo-Do) nach München reisen und es auch ordentlich auf dem Oktoberfest krachen lassen.

      Habt ihr Tipps welches Fahrgeschädt, welches Zelt ⛺️, welche empfehlenswerten Speisen und Getränke?

      Wir wohnen in einem Hotel in der Nähe vom Marienplatz bzw Hofbräuhaus. Fussläufig erreichen wir dadurch auch das Oktoberfest.

      Ich freue mich über nette und gute Tipps auch rundherum des Festes, weil wir auch natürlich diese schöne Stadt erkunden möchten. Tipps von Zielen, Sehenswürdigkeiten und gutes Restaurants werden gerne angenommen

      Danke

      • (2) 24.08.18 - 20:29

        Tja Essen ist wohl immer sehr ähnlich, wenn man gut essen will geht man wohl ehr nicht zur Wiesen, da ist alles Massenabfertigung. Die Hähnchen sind aber immer recht gut.

        Am ehesten bekommst du Mittags einen Tisch oder ihr kauft vorher schon Karten, am Abend sind viele Zelte voll und du gehst dann halt dahin wo sie noch Leute reinlassen.

        Ich hoffe Eure Kinder sind schon größer, mit Kinderwagen darf man am Abend nicht in die Zelte.
        Auch der Fußweg von Marienplatz ist recht sportlich, ich würde da lieber die Bahn nehmen.

        Viel Spaß, ich wohne zwar hier, war aber sicher seid 10 Jahren nicht mehr auf der Wiesn, ich hasse die Abzocke dort.

        Visilo

          • Wenn ich die Preise für Bier, Essen und die Fahrgeschäfte sehe, empfinde ich persönlich das Ganze als Abzocke 😉.
            Dazu kommen noch die Kosten für eine Unterkunft ( ich arbeite hier in einem Hotel und weiss was es zu der Zeit für ein Aufschlag gibt 😎) das finde ich schon sehr überzogen, aber warum nicht, es gibt ja mehr als genug die bereit sind das zu zahlen.

            LG
            Visilo

              • Bei uns im Hotel haben wir 300% Aufschlag auf den Zimmerpreis, der Aufwand ist der gleiche wie sonst😏.
                Mag ja sein das du die Preise als gerechtfertigt ansiehst, mir ist es zu teuer und deshalb geh ich nicht hin, bleibt ja jedem selber überlassen 😏.

                LG
                Visilo

                • Moin
                  Ich habe jetzt auch nicht das Zimmer oder so gemeint. Ich meinte eher die Wiesn an sich.
                  Na klar ist es jedem selber überlassen ob er da hingeht oder nicht.
                  Aber Abzocke ist es nicht.

      (9) 24.08.18 - 21:15

      Hallo,

      dieses Jahr gibt es, glaube ich, wieder eine 'oide Wiesn'. Das ist ein abgegrenzter Bereich mit alten, bzw. früheren Fahrgeschäften. Man zahlt einen Mini-Eintritt, um hinein zu gelangen. Die Karussells in dem Bereich sind deutluch günstiger, als auf dem übrigen Festplatz-Areal. Dort ist es etwas ruhiger und für die Kinder recht nett.

      Fahrt mal mit der Krinoline - eines der ältesten Fahrgeschäfte der Wies'n (ist aber nicht auf der oidn Wiesn). Auch den Schichtl müsst Ihr gesehen habe - googel mal danach. Und das Teufelsrad möchte ich auch empfehlen. Da kann man für sein Geld so lange drin bleiben, wie man möchte. Sowohl das Zusehen, als auch das Mitspielen machen total Spaß.

      Vom Marienplatz aus würde ich nicht unbedingt laufen, sondern auch die Bahn nehmen. Es ist ein ganzes Ende weg. Eine Fahrt zur Theresienwiese ist um diese Zeit sowieso ein Abenteuer. Muss man mal erlebt haben. Schaut es Euch an!

      Grus,
      mare88

      • (10) 24.08.18 - 21:21

        Herzlichen Dank für deine stimmungsvolle Beschreibung und schönen Anregungen, da bekomme ich schon beim lesen Reisefieber. Das Teufelsrad steht bei mir ganz weit oben, ich war als Kind mit meinen Großeltern mal dort und kann mich noch gut daran erinnern. Ich / wir freuen uns schon riesig darauf

    (11) 25.08.18 - 18:38

    naja, wie alt ist denn Dein Kind für die Inter–Suff?
    Sind da überhaupt Ferien?

    Die Oidn Wiesn ist jedes Jahr, da kannst du Spass haben mit Kids.
    Fussläufig? Sicherlich ist es möglich vom Marienplatz aber nicht erstrebenswert mit Kind. Da gehst du locker 40 Minuten, je nachdem wie schnell ihr seid...vielleicht auch länger.
    Da fährt doch die S– Bahn hin, direkt vor die Tür.

    Mit Kind würde ich eh Mittags hingehen, am Abend haben die meiner Meinung nach nix dort verloren, Da ist die Bahn auch nicht so voll.

    Da wir nicht wissen, was ihr gerne isst....was sollen wir da Vorschlagen?
    Wenn dann die Fischer Vroni auf der Wiesn.
    Wie alt ist denn dein Kind, ist auch für Tagesprogramm gut zu wissen,

    lg
    lisa

    • (12) 25.08.18 - 18:41

      Sie sind 14 und 15

      • (13) 25.08.18 - 18:49

        die kannst ja auf der Wiesn schon alleine laufen lassen....
        Museen gibt es ja nach jedem Geschmack....genauso Restaurant ist muc ja genial .
        Teenager sind da ja eher eigen.

        Was mögen die denn so?
        Es gibt tolle Biergärten, wo man auch drinnen stizen kann. Sushi kann man auch gut in muc essen...oder in der Fussgängerzone traditionell.


        ....

        lisa

        • (14) 25.08.18 - 18:59

          Wir wollen auf der Wiesn von Nachmittag bis Abends wegen der Lichter bleiben und uns rechtzeitig in einem Zelt positionieren. Dann noch Allianz Arena, englischer Garten und Schloss Nymphenburger . Es wird wohl alles sehr knapp

          • Und im Dallmayt Kaffee trinken, in dem Haus aus der Werbung. Es soll dort recht schön sein

            (16) 26.08.18 - 08:16

            englischer Garten reicht die Hälfte, die Meisten bleiben spätestens am Seehaus hängen und gehen nicht weiter. Wichtig ist aber die Surfer beim eisbach anzuschauen, die sind bei Wind und Wetter dort. Geht such super mit einem Leihrad.

            Schloss Nymphenburg ist natürlich auch 1/2 Tages Ausflug. Da ja auch andere kleine Schlösser auf dem Gelände sind, die sich lohnen anzuschauen. Dazu ist gleich nebenan der Botanische Garten.

            Direkt bei Euch am Hotel....
            Sicherlich Hofbräuhaus, Fussgängerzone, wobei der Karlsplatz gerade komplett saniert wird und der Brunnen dicht ist. Dallmayr zum essen und shoppen. Münchener Freiheit ist leider langweilig geworden, Viktualienmarkt sowieso....Cafe Glockenspieturm ist auch immer nett über den Dächern Münchens direkt am Marienplatz und fast daneben der Aufgang zum Glockenturm ..auch so typisch MUC

            Ansonsten Rad leihen und an der Isar entlang radeln....auch super toll und so ein typsiches Münchener Lebensgefühl.

            Olympiapark mit Olympiaturm zusammen mit der BMW Welt ist auch so eine Typische Tour in München.
            Ich weiss jetzzt nicht ab welchem Alter man Seagway fahren kann...vielleicht was für die Erachsenen...da werden Strassenmuseumstouren quer durch MUC angeboten oder auch von einer Kaffeerösterei zur nächsten.

            ...

            lg
            lisa

(18) 27.08.18 - 23:08

Hallo Maike,

du hast doch schon letztes Jahr danach gefragt.
Und hast du nicht ein Kind vergessen?

VG, midnatsol

Top Diskussionen anzeigen