Aktivititäten in Florida mit Kleinkindern

    • (1) 31.08.18 - 15:55

      Hallo,

      wir überlegen nach Florida zu fliegen. Unsere Kinder werden dann 5 und 3 sein. Welche Aktivitäten/Parks könnt ihr (nicht) empfehlen?

      LG topfpflanze

      • Also die Disney Parks vor allem Disney World ist auch für kleinere Kinder geeignet; Sea World fand ich als kleines Kind auch toll. :-)

        • Danke schon mal für den Tipp.
          Disney World ist halt richtig teuer und ich weiß nicht, ob sich das für uns lohnt, da die Kinder von den Disney-Figuren nur Anna und Elsa kennen.
          Daher hoffe ich hier vielleicht auch "Insider-Tipps" zu bekommen abseits von den besonders berühmten.

          Sowas wie Sea World wollen wir aber auf jeden Fall machen.

          • Ja, Disney World ist teuer, aber auch wirklich wunderschön.#verliebt
            Waren letzten Herbst erst wieder da.
            Als kleines Kind war ich das erste Mal mit 5 dort und fand es unvergesslich. Selbst wenn man viele der Figuren nicht kennt gibt es tolle Attraktionen, die für Kinder trotzdem sehr schön sind.
            Wirkliche Insidertipps was Parks angeht ist schwer, da die meisten einfach bekannt sind. Von den Disney Parks (Magic Kingdom, Hollywood, Epcot und Animal Kingdom) finde ich für kleinere Kinder tatsächlich Magic Kingdom am besten.
            Sea World hab ich oben genannt, dann gibt es noch Universal Studios, das ist aber eher nichts für Kinder in dem Alter.
            Dann gibt es noch eine Menge toller Wasserparks, aber da würde ich mit 3 und 5 jährigen nicht unbedingt reingehen.

            • Ja das hab ich auch zu meinem Mann gesagt, dass sich die Wasserparks wohl nicht lohnen weil die beiden mit nem kleinen Wasserspielplatz schon zufrieden sind.

              Magic kingdom hab ich jetzt schon öfter gelesen dass es was für die kleinen ist.
              Aber so wie wir das verstehen ist das kleinste Angebot dass man in 2 Parks muss für 700€ für uns 😱
              Haben halt überlegt mal ins Disneyland Paris zu gehen oder Disneyland in Kalifornien wenn wir mal wieder dort sind und die anderen Kinder auch größer sind.

              Wir wollen so ne Mischung aus Natur (Keys, everglades), Zoo, sea World, Freizeitpark und Strand.

          Disney lohnt sich immer! Mein Sohn kennt bzw kannte auch kaum welche und es war so magisch und toll für ihn, in jede Alterstuffe, mit knapp 2, knapp 3 und knapp 5 das letzte Mal.

    Hallo
    Sea World oder ähnliche Parks würde ich nicht unterstützen. Die Tiere haben es da alles andere als gut :-( In Florida gibt es viel bessere Möglichkeiten Meeresbewohner zu sehen.
    Ich habe gerade nicht viel Zeit, ich schreibe dir später eine ausführliche Antwort.

    LG

Hi,in welcher ecke seid iht denn?
Eher südlich also bis orlando/Tampa hoch oder auch nördlicher?
Wir waren im Nov 17 mit 2 kindern dort,zu dem zeitpunkt waren sie knapp 5 und 14Monate.
Was wir total schön fanden war der Zoo in naples.die inseln sanibel und captiva und ehrlich gesagt auch sea world.(in der woche nach thanksgiving war im park nichts los,schlange stehen brauchten wir nie!!!)
Disney waren wir auch im magic kingdom,ja war nett aber auch nichts besonderes.und das sag ich als bekennender disneyfan....hatte mir da was anderes drunter vorgestellt...der zauber hat mich leider nicht erreicht.
Ich weiß jetzt nicht wann ihr hin wollt,aber wir hatten die vorweihnachtszeit erwischt und es war für die kinder ein tolles erlebnis weihnachtsbäume in kurzer hose zu sehen. :-)

Wir haben auch einen abstecher auf die keys gemacht...und sind zum schluss noch eine woche durch die karibik geschippert(sollte eigentlich nur ein zwei tages trip auf die bahamas werden)

Ach, waren schon tolle 4 Wochen....könnte direkt wieder los...

Euch viel spaß!

  • fast vergessen....das legoland fanden wir ganz fücherlich....unsere kinder konnten vor lauter größenbeschränkungen kaum ein karussell nutzen...und irgendwie wirkte der park schmutzig...einig positiv waren die apfelpommes :-)

    • Mein Sohn war mit etwa 1 Meter Gr. dort und konnte Alles außer 1 Ride fahren er war total begeistern von den Fahrgeschäften und hat es richtig genossen. Ich finde Disney magischer (und ja, gepflegter und sauberer), aber unser Sohn hatte ein Riesen Spaß. Wir werden daher demnächst hier in DE auch zu Legoland fahren.

Wir planen noch, tendenziell südlich: Miami, Keys, Tampa. Sind jetzt grad am überlegen ob man überhaupt so lange in Orlando sein muss... und dann noch nach Daytona Beach. Also falls es nicht was atemberaubendes im
Norden gibt würden wir den eher auslassen.
Wir wollen im Februar hin.

(14) 31.08.18 - 20:30

Hallo,

Florida mit Kindern ist toll :-)

Wir waren 2016 mit unserem damals 4 jährigen Sohn und dieses Jahr mit ihm als 6 jährigen und unserer 1 jährigen Tochter. Einfach wunderbar und so viel zu erleben!

Wo wollt ihr denn hin?

Die Gegend um Orlando und die Disney Parks haben wir nicht besucht. Unser Großer steht nicht so auf Trouble und dafür dass er dann überfordert ist,, ist dann einfach zu teuer. Zumal er die meisten Disney Figuren noch gar nicht so kennt.

Wir persönlich fanden die Golfküste zum schwimmen viel schöner. Ein traumhafter Strand am nächsten, das Wasser ruhig und klar und warm wie eine Badewanne.

Die Atlantikküste ist da schon viel rauer und auch etwas kühler.
Trotzdem gibt es auch dort viel zu erleben und sehen :-)

Der "Lion country Safari Park" war ein toller Tagesausflug. Ein Safari Park mit vielen Tieren, ein paar Fahrgeschäften für kleine Kinder und tolle Wasserspielplätze und Rutschen.

"Robbys Pier" und der "Bahia Honda" Park auf den Keys

Sanibel Island und J.N. "Ding" Darling National Wildlife Refuge.

Die "Loop Road", Alligatoren hautnah :-)

Wasser Taxi fahren in Fort Lauderdale...

Delfine gucken von den Piers (z.B. Ft Myers beach, Naples)

Naples Zoo ist auch einen Besuch wert :-)

Also langweilig ist uns nie geworden!

Verzichtbar mit Kind fand ich Key West. Das ist eher schön als Paar ohne Kind (er).

LG

  • (15) 31.08.18 - 20:34

    Ja wir überlegen jetzt auch Orlando auszulassen Bzw dort nur durchzufahren (wollen noch nach Dayton Beach)
    Von der Route her hast du vieles genannt wo wir vorbei kämen, sodass mir das schon sehr weiterhilft!
    Nach Key West möchte mein Mann auf jeden Fall fahren.

Hallo :-)
Zu Disney: schwer zu sagen. Ich kenne Menschen mit Jahreskarte, die es jedes Mal wieder absolut toll und magisch finden. Andere, wie ich auch, finden es nicht so genial. Es ist halt schon kommerziell, eigentlich immer ziemlich voll, man muss damit rechnen länger anzustehen, Charakter trifft man meist nicht mal eben schnell (manche Kinder finden diese übrigens, wenn sie im Park auf sie treffen, total gruselig),… und alles in allem muss man auch Zeit mitbringen. Es gibt ja mehrere Parks und auch Bademöglichkeiten. Ich denke hätte ich einen überschaubaren Zeitrahmen und Kinder, die jetzt nicht übertrieben Fans sind, würde ich das Geld und die Zeit lieber anders nutzen.
Ich schreibe einfach mal zu den Ecken, die ich besser kenne, was mir so einfällt.

Großraum Orlando:
-Kennedy Space Center (ja, auch nicht so günstig. Für uns aber einer der Favoriten. Meine Kinder lieben es auch, auch schon als Kleinkinder.)
-Crayola Experience (es dreht sich alles um Wachsmalstifte #rofl)
-New Smyrna Beach, Cocoa Beach
-Blue Spring State Park
-Orlando Science Center
-Orlando Eye

Großraum Miami:
-Anhinga Trail bzw. Everglades generell
-Phillip and Patricia Frost Museum of Science Miami
-Miami Children’s Museum
-Venetian Pool Miami (historisches Schwimmbad)
-Zoological Wildlife Foundation (?war noch nicht selbst da, ist wohl auch eine Art Auffangstation in der die Bedingungen für die Tiere auch gut sein sollen)
- Duck Tours South Beach (Tour mit Amphibienfahrzeug)
- South Pointe Park South Beach (Wasserspielplatz und man kann die Schiffe sehen wie sie aus dem Hafen kommen)
-PAMM Miami

Die Keys:
- Monroe County Sheriff's Office Animal Farm Key West (Tierauffangstation die besichtigt werden kann. Betrieben von Gefängnisinsassen. Hat jeden ersten und vierten Sonntag im Monat auf. Wirklich toll)
- Florida Keys Eco-Discovery Center Key West
- Key West Butterfly and Nature Conservatory
-Turtle Hospital Marathon
-Bahia Honda (State Park und man kann auf die alte Bahnbrücke), Fort Zachary Taylor Historic State Park, Dry Tortugas National Park, Higgs Beach
- Florida Keys Wild Bird Rehabilitation Center Tavernier
-Crane Point Museum & Nature Center Marathon
-Essen bei Glazed Donuts, Ana's Cuban Cafe, Old Town Bakery, Cuban Coffee Queen, Conch Fritters, Conch Republic Seafood Company (alle Key West)
-Mallory Square Key West bei Sonnenuntergang (Straßenkünstler)
-Fahrt mit Glasbodenboot (zB. in Key Largo im John Pennekamp Coral Reef State Park
)
-wenn ihr Delfinen näher kommen wollt: Dolphins Plus Marine Mammal Responder in Key Largo. Das ist die einzige Organisation die um die Keys gestrandet/verletzte/… Meeressäuger versorgt und sich für deren Schutz einsetzt. Es gibt unterschiedliche Pakete (mit ihnen schwimmen, „Pfleger“ lernen,…) und es hat nichts damit zutun, wie es bei Sea Life und Co läuft. Es läuft so artgerecht es geht. Das eingenommen Geld wird für Rettungs- und Schutzmaßnahmen verwendet.

Ansonsten:
-Sugar Sand Park und Science Explorium Boca Raton
-Gumbo Limbo Nature Center Boca Raton
-Young At Art Museum Davie

Ich habe ganz sicher was vergessen. Das wären aber die Dinge, die ich Touristen mit Kinden (aus dem Kopf) empfehlen würde. Es gibt natürlich noch einen Millionen andere Dinge, so ganz normale Sachen ,die es auch in D gibt (Bauernhof, Indoorspielplatz,...), habe ich bewusst nicht erwähnt. Ich hoffe da ist etwas Inspiration für euch dabei. Nicht alles ist es wert längere Strecken zu fahren. Aber je nach Strecke ergibt sich das ja von selbst. Fällt mir noch was ein, schreibe ich es noch dazu. Bei Fragen, nur zu :-)

LG

  • VIelen dank für die Ausführlichkeit!!!
    Das mit den Gefängnisinsassen klingt aber gruselig. 🙈

    • Gerne :-)
      Ach das gibt es mittlerweile eigentlich echt oft. Nur wird das anderswo nie für die Öffentlichkeit geöffnet. Falls ihr um die passende Zeit rum da seid, ich kann es nur empfehlen. Es ist wirklich liebevoll gemacht.
      Key West finde ich generell toll. Die Antwort oben hat mich echt gewundert. Eine meiner besten Freundinnen wohnt nun dort und ist, mitsamt Familie, sehr glücklich.
      Nur der Gedanke, dass es quasi nur einen Weg „raus“ gibt, ist irgendwie etwas bedrängend #zitter

      • Die Tatsache dass es dort nen Flughafen gibt beruhigt mich aber. 😁
        Wir werden im Februar dort sein.

        • Stimmt, über Wasser käme man auch weg. Da ich an meine Freundin dachte, hatte ich eben nur die Situation vor dem Hurrikan letztes Jahr im Kopf. Da war es nicht ganz so einfach.
          Aber im Februar müsst ihr euch da ja keinen Kopf machen :-) Das ist eine gute Zeit.

          • Wahnsinn dass sie bei dieser Gefahr entschieden hat dort leben zu wollen.

            Ach noch was: gibt es im Februar schon viele mosquitos?

            • Es ist ein Risiko. Es war schon länger nichts schlimmeres, dann kommt gleich in ihrer ersten Hurrikan Saison dort Irma.
              Stell dich zumindest stellenweise auf Mosquitos ein. Die letzten Winter waren mild. An bestimmten Stellen (zB. Everglades, Bahia Honda,..) können sie dann schon nervig sein. Aber ansonsten hat man eigentlich noch keine größeren Probleme mit ihnen.

              (24) 01.09.18 - 06:25

              Hallo Topfpflanze!
              Wenn ihr Tampa ansteuert, kann ich Bush Gardens empfehlen! Eine Art zoologischen Gartenit Fahrgeschäften. Hat auch einen extra Bereich für Kleinkinder, sehr schön gemacht.
              Einen schönen Urlaub!

              • (25) 02.09.18 - 22:47

                Bush Gardens ist toll! Kenne ich auch aus meiner Kindheit. Wir waren mit Kind nur 1 Mal dort, ihn hat es super gefallen. Allerdings ist er Tierverrückt, so dass man da nichts falsches machen kann

Top Diskussionen anzeigen