Barcelona mit Kleinkind

    • (1) 03.11.18 - 03:07

      Hallo,

      mein Mann und ich wollten schon immer mal nach Barcelona und überlegen jetzt Ende Februar/ Anfang März für eine Woche mit unserem dann fast 3 jährigen Sohn dorthin zu fliegen.

      Wir haben uns schon eine Ferienwohnung rausgesucht und dachten das wir z.b immer eine Sehenswürdigkeit machen und nachmittags an den Strand gehen oder so...zumindest alles sehr kinderfreundlich planen. Es gibt dort ja auch einen Zoo und ein Aquarium.

      Jetzt meine Frage: Wie sehr ihr das? Kann man Barcelona mit Kleinkind machen?

      Unsere Wohnung würde bei La Munamental liegen...ist das gut für Ausflüge?

      Liebe Grüße Meer

      • (2) 09.11.18 - 16:36

        Ich war fast überall auf der Welt, außerhalb und innerhalb Europa. Ich sage Dir ganz ehrlich das Barcelona nichts für ein 3 Jähriges Kind ist.

        Alle die gängige Sehenswürdigkeiten, Kirchen, Gaudi Haus und Gaudi Museen, sind für ein Kind extrem uninteressant und langweilig. Ich fand persönlich Barcelona langweilig. Ich mag den Flair in Rom, in Paris und in London, aber Barcelona war für mich nichts.. Klar kann man in den Zoo gehen, aber das kann man auch zu Hause machen.

        Vor allem habt ihr nach meiner Meinung die komplett falsche Jahreszeit ausgewählt für Barcelona. Was wollt ihr auf dem Strand in Barcelona Ende Februar machen? Das Wasser ist saukalt und der Strand ist leer. Wenn ihr Glück habt, werdet ihr um die 15 Grad haben zu der Jahreszeit. Was macht man bei 15 Grad am Strand? Baden könnt ihr total vergessen..

        Das wurde Ich mich in deiner Stelle noch sehr gründlich überlegen. Wenn überhaupt eine Großstadt mit Kleinkind, dann im Sommer wenn man abends draußen essen kann, wenn man tagsüber in den Pool baden kann etc. Dann hat das Kind auch Spaß, nachdem man vielleicht den halben Tag Sehenswürdigkeiten angeguckt hat, das wenig interessant sind für ein Kleinkind.

        Ich wäre in eure Stelle lieber nach Paris geflogen um unter anderem einen Tag in Disneyland zu verbringen, als I Tüpfelchen für mein Kind. Eine Großstadt Ende Februar wo man nur Kirchen und Museen angucken kann, hätte Ich mit ein 3 Jähriges Kind nicht gemacht.

        Das ist natürlich nur meine ganz persönliche Meinung. Es kann ja sein das andere User es anders sehen..

Top Diskussionen anzeigen