Was erwartet ihr von einem Urlaub im Schwarzwald?

    • (1) 17.01.19 - 10:21

      Hallo zusammen, ich bin schon seit Jahren begeisterte Mitleserin hier im Forum und steh nun vor einem Rätsel, dass ich sehr gern mit euch teilen möchte.

      Bei uns im Mehrfamilienhaus ist eine tolle Dachgeschosswohnung frei geworden, die wir gerade zur Ferienwohnung herrichten.
      Platz zum Spielen ums Haus haben wir und auch einen direkten Zugang zu einem ans Haus grenzenden Bach.
      Allein durch die Lage der Wohnung würde ich sagen, sie eignet sich besonders für Familien mit Kindern. Sofern anständiges Wlan vorhanden, dürften wir mit unseren beiden Teens hier jedenfalls Urlaub buchen.
      Jetzt bietet unser Tourismusverband hier die Hochschwarzwaldcard an... Steigt man als Vermieter dort ein, sind für den Gast schon jede Menge tolle Attraktionen, Bäder, Skilifte, Bahnen, usw. im Mietpreis der Wohnung enthalten. An sich eine ganz tolle Sache...Aaaaber:
      Die Kosten für diese Karte werden im Allgemeinen zumindest zu einem Teil auf den Mietpreis aufgeschlagen, d.h. die Wohnung wird automatisch teurer vermietet. Die angebotenen Attraktionen sind unbestritten klasse, können aber zumeist nur über längere Anfahrten, Pkw, erreicht werden.
      Aus meiner Sicht aus Urlauberaugen gesehen lohnt sich das finanziell für den Gast erst, wenn man wirklich fast täglich aktiv im Schwarzwald mit dem Auto unterwegs ist und sich viel ansehen will.
      Deshalb nun meine Frage: Was erwartet ihr von einem Schwarzwaldurlaub?
      -Wärt ihr solche Aktivurlauber und froh, wenn schon viel im Paket drin wäre? Diverse Eintritte können sich ja durchaus ganz schön zusammenläppern im Urlaub. :-(
      -Oder sollte der Urlaub im Schwarzwald zum Entspannen sein und das Auto eher stehen bleiben können?
      Bin schon gespannt auf Eure Meinungen,#winke

      • (2) 17.01.19 - 10:53

        Hallo,
        ich kann Dir noch nichtmal genau sagen, was ich von einem Urlaub im Schwarzwald erwarte. Aber wir gehören eher zu den Leuten, die zwar gerne was unternehmen, aber weniger wandern. Wenn es interesante Attraktionen sind, sind wir auch im Urlaub bereit, mit dem Auto ein paar Kilometer zu fahren.
        Wir haben vor einigen Jahren Urlaub im Allgäu gemacht. Dort gibt es so eine Allgäu-Karte. Wir haben uns letztendlich geärgert, nicht eine Unterkunft mit so einer inkludierten Karte genommen zu haben. Wir hätten den ein oder anderen Euro sparen können, auch wenn die Wohnung teurer gewesen wäre. Aber hinterher ist man ja bekanntlich immer schlauer.
        Wir würden also so eine Karte bestimmt nutzen. Wie gesagt, oft rechnet es, etwas mehr für die Wohnung zu bezahlen, aber dafür an Eintrittsgeldern zu sparen. Die hauen nämlich nochmal so richtig rein. Wir merken das mittlerweile so richtig, da unser Großer bereits 14 ist und bei fast allen Attraktionen als "erwachsen" gilt. Oft gibt es ja noch nichtmals einen Schülertarif, sonder nur Kinder bis xx Jahren und dann sofort Erwachsene.
        LG
        Elsa01

        • (3) 17.01.19 - 11:44

          Hallo Elsa,
          von der Allgäu-Karte hab ich schon gehört, ich glaub das lässt sich mit der Hochschwarzwaldcard vergleichen. #proja
          Ich weiss genau was Du meinst. So erging es uns kürzlich an der Kasse eines Spassbades bei uns in der Gegend mit zwei grösseren Kindern.... Also da hab ich mir doch fast ein Tränchen verdrücken müssen. Und wenn ich mir dann vorstelle, ich geh im Urlaub mit den Kindern jeden Tag so los... dann macht diese Karte auf jeden Fall Sinn.
          Ich muss dazu sagen, wir liegen nicht im bullseye dieses Verbundes, bzw. in den Hochburgen des Schwarzwaldes. Ganz angenehm in der Hochsaison, würde ich sagen. Viele inkludierte Attraktionen, die jetzt auch etwas teurer wären ohne Karte, da muss man je nachdem schon 30-45 Minuten fahren. Zugegeben landschaftlich sehr schöne Strecken ;-) aber eben Strecken. Würdest Du sagen, das wäre in Ordnung oder eher frustrierend?

          • (4) 17.01.19 - 11:47

            Ich habe kein Problem damit, im Urlaub auch noch längere Strecken zu fahren, wenn sich eine Attraktion lohnenswert anhört. Man hat im Urlaub doch Zeit...

            • (5) 17.01.19 - 11:58

              Hm ja, das stimmt schon. Also wenn man versuchen wollen würde, diese Karte in Zahlen ausdrücken zu wollen (das hab ich mal in einem Forum gelesen, obs stimmt kann ich leider noch nicht sagen), kostet die Karte pro Gast, pro Tag 8 Euro. Also in unserem Fall, vierköpfige Familie, 32 Euro pro Tag, die die Wohnung nur wegen dieser Karte für uns mehr Kosten würde. Da hab ich mich schon erschreckt. Ist man so aktiv im Urlaub, dass man das wieder raus holt?

              • (6) 17.01.19 - 16:27

                32 € pro Tag ist natürlich viel....da müsste man schon vorher wissen, was einem dafür geboten wird und ob man das tatsächlich nutzt.
                Ich glaube, das wäre uns dann wohl doch zu viel.

      (7) 17.01.19 - 11:33

      Solche Angebote gibt es ja inzwischen in sehr vielen Orten/Regionen und wir haben sie IMMER und überall genutzt ( auch im Schwarzwald ) ; denn wir lassen auch gerne mal das Auto stehen und nutzen die öffentlichen Verkehrsmittel, die ja oft im Preis inbegriffen sind.
      Ganz abgesehen davon; daß man noch weitere Vergünstigungen damit hat
      ( Ermäßigungen bei Eintrittsgeldern;Bergbahnen,etc.).

    (11) 17.01.19 - 12:50

    Wir waren bereits mehrfach im Schwarzwald (Feldberg) und haben die Karte immer ausgiebig genutzt. Die Hochschwarzwaldkarte bietet zahlreiche Attraktionen. Für uns ist die Karte immer wieder ein Grund in den Schwarzwald zu fahren. Nur Entspannen fänden wir zu langweilig. Die Entfernungen, die man fahren muss, sind überschaubar.

    • (12) 17.01.19 - 12:56

      Also bucht ihr quasi nur Objekte, wo diese angeboten wird? Darf ich fragen, wart ihr im Hotel "zu Hause" oder in einer Ferienwohnung?

      • (13) 18.01.19 - 09:28

        Wir sind immer im selben Hotel (Feldberger Hof). Die Karte macht das Preis-Leistungsverhältnis schon attraktiv und ist für uns ein Grund dorthin zu fahren.

(14) 17.01.19 - 13:42

Im Urlaub find ich alles bis zu 1 Stunde Fahrzeit absolut akzetabel und im "Nahbereich". Wenn die Attraktion zu uns passt fährt man, egal ob 20 oder 60 Minuten lang.


Ich werfe noch ein anderes Argument ein:
Bei der Buchung wird wahrscheinlich nicht haarklein ausgerechnet, um wieviel die voraussichtlichen Eintritte günstiger kommen im Vergleich dazu, ob eine andere Wohnung ein paar Euro günstiger wäre.
Wer weiß schon, welche Attraktionen man wirklich anschaut und Eure Gäste wissen doch auch nicht, dass Ihr die Übernachtung um X € teurer gemacht habt (wegen der Karte).
Mal ehrlich, man checkt die Lage und die Ausstattung und wenn der Preis EINIGERMAßEN ins Budget passt wird gebucht!

Und der Anschluss an so ein Karten System lässt eine Ferienwohnung seriöser/ professioneller wirken. Gerade dann, wenn Ihr nicht im Haupttourismusgebiet wohnt!

Der Charme solcher Karten liegt ja auch darin zu wissen, was man alles manchen KÖNNTE, und nicht was man dann wirklich macht.
;-)

  • (15) 17.01.19 - 14:30

    Der entspanntere Urlaub ist es ganz bestimmt mit dieser Karte... Ich weiss noch, wie wir am Bodensee und an keinem Kartensystem angebunden waren... Im Winter bei Regen... Da haben wir dann doch auch viel indoor unternommen und entsprechend einiges drauf bezahlt... Was halt nach dem Urlaub bei Kassensturz schon einen schalen Beigeschmack hinterlässt... Obwohl da keiner was für kann... Weder der Urlaub, noch der Gastgeber... Angeleitet wird man bei so einem System auch gut, man weiss recht schnell, was wann wo los ist und muss nicht selber suchen...

    • (16) 17.01.19 - 14:32

      Spricht schon sehr viel für diese Karte. Aber stresst das nicht auch? Wenn man weiss, man bezahlt ja mehr wegen der ganzen Attraktionen... Hat man dann nicht das Gefühl, man müsste alle abkarren und mitnehmen? 😬 Wäre ja dann nicht sehr erholsam 🙈

(17) 17.01.19 - 18:27

Der Schwarzwald war mein allererster Urlaub mit 1,5 Monaten;-)
Wir sind mit der Familie regelmäßig hingefahren (Todtnauberg), meist in den Oster- oder Sommerferien, manchmal auch das lange WE über Himmelfahrt oder Pfingsten.
Sessellift, etc. haben wir fast nie genutzt - kann mich nur an ein einziges Mal erinnern, da war ich vllt. 5). Schwimmbad haben wir auch nur gemacht, wenn wir eine Woche dort waren und auch nur, weil die Hütte keinen Strom hatte und wir uns mal in Ruhe duschen und die Haare waschen wollten#rofl Dafür sind wir dann in ein Hotel vor Ort - ich weiß nicht, ob wo etwas in diesem Paket inbegriffen wäre.
Eintritt zahlen mussten wir ansonsten nur bei der Sommerrodelbahn in Todtnau und als wir ein einziges Mal in der Show der Glasbläserei waren.
Wir waren fast jeden Tag wandern, aber das ging alles von unserer Unterkunft aus und ohne Seilbahn.

Kurzum: Ich hätte das wohl nicht gebraucht. Und bevor ich jeden Tag mit dem Auto irgendwo hingurke, damit sich dieses Paket lohnt, würde ich mir eine Ferienwohnung dort nehmen, wo ich die Attraktionen vor Ort habe.

  • (18) 17.01.19 - 18:46

    Die Konus-Card fanden wir gerade deshalb so toll; weil wir alle öffentlichen Verkehrsmittel im Schwarzwald damit kostenlos benutzen konnten und das Auto die ganze Zeit nicht gebraucht haben.

    • (19) 17.01.19 - 18:48

      Auch muß man dann beim Wandern nicht immer an den Ausgangspunkt zurück, sondern kann einfach von einem Zielort wieder zum Wohnort zurück.

      (20) 17.01.19 - 19:36

      Na ja, wir waren in einer Lage, wo wir eine Vielfalt an Wandermöglichkeiten "vor der Tür" hatten, dass wir gar nicht mit dem Auto hinfahren mussten (haben wir nur bei einer Wanderung gemacht).
      Und meist haben wir "Rundwanderungen" gemacht, also z. B. über den Stübenwasen hin zum Feldberg und auf der anderen Seite vom Feldberg wieder runter und zurück.

      Aber es ist natürlich die Frage, ob das auch bei der TE vor Ort möglich ist;-)

(21) 17.01.19 - 18:49

Hallo,
wir waren letztes Jahr im Schwarzwald Kurzurlaub machen. Die Karte war nicht automatisch dabei, wurde aber beim Einchecken empfohlen. Vielleicht wäre das auch eine Möglichkeit für euch. Wir waren auf einem Campingplatz und dort konnte man die Karte alternativ dazu nehmen. Wir haben uns dagegen entschieden. Wir waren aber auch nur kurz da und wollten noch in die Schweiz....

Hallo
Meine Familie und ich haben im den letzten drei Jahren Sommerurlaub im Schwarzwald gemacht. Wir waren in einem Familienhotel am Feldberg.
Und ganz klar: wir lieben die Hochschwarzwaldkarte.
Wir haben unter anderem Folgendes damit unternommen:
Zugfahrt nach Freiburg und zurück
Busfahrt zum Titisee
Schifffahrt auf dem Titisee
Minigolf
Steinwasenpark
Modelleisenbahn Museum
Klettern am Feldberg
Fundorena
Seilbahn auf den Feldberg
Haus der Natur
Und natürlich mehrfach Therme
Schwarzwald ( Rutschenparadies)
Also ich würde bei Urlaub im Schwarzwald schon darauf achten, dass ich die Karte dabei habe, lohnt sich für meine Familie auf jeden Fall
Herzliche Grüße
Happynine

(23) 21.01.19 - 11:11

Hallo,
Wir waren vor 1 Jahr im Schwarzwald und die Karte war „zufällig“ beim Hotel dabei. Wir haben einiges davon genutzt, die Männer waren in der Rothaus Brauerei, ich mit den kleineren im Haus der Sinne dort im Ort. Auch wenn man mal irgendwo ins Schwimmbad geht lohnt es sich. Alles ich finde das immer gut, hatten wir schon in mehreren Urlaubsregionen, gerade auch weil man die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen kann.

Top Diskussionen anzeigen