Was ist der schönste Ort, an dem ihr bis jetzt ward?

Was ist das schönste Land, in dem ich bisher wart?

1

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

3

Das wollte ich auch gerade schreiben.
Ich hab viel von der Welt gesehen, aber die Schweiz toppt alles und it so nah#verliebt.

Für mich des schönste Ort der Vierwaldstättersee, Tessin liebe ich aber auch, speziell Ascona.

5
Thumbnail Zoom

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

2

Für mich Sardinien, Porto giunco.
Vielleicht aber auch, weil der Moment dort besonders schön und der richtige Mensch dabei war:)

17

Das spielt in der Tat eine gewisse Rolle....

4

Schwer zu sagen, jedes Land, in dem ich bislang war, hatte seine Reize.
Israel war toll, aber das ist nichts, was ich jedes Jahr wollen würde.
Korsika ist nach wie vor einer meiner Favoriten: Berge und Meer, beeindruckende Natur, tolle Gerüche, ...
Durch den Urlaub zu einem zweiten Zuhause geworden ist durch mich Todtnauberg im Schwarzwald. Da könnte ich immer hin#freu
Die tollsten Ferien bislang hatte ich als Grundschulkind, damals ungefähr eine halbe Stunde von Zuhause entfernt mit der Familie meiner Tante;-)

10

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

6

Botswana. Und allgemein Afrika in der Wildnis (Landesinnere mit den Tieren und auch die ruhigen Traumstrände).

7

Und du?

8

Für mich ist Island eines der schönsten Länder, die ich je sah und Reykjavik eines der sympatischsten Städte.
Bis auf wenige Ausnahmen konnte ich jedem Land in dem ich war, etwas abgewinnen.
In Thailand war es alle Facetten des Grüns und die steilen Kalksteinfelsen. In Israel die unglaubliche Vielfalt auf dem kleinsten Raum. In Nepal, unschwer zu erraten: Die Berge, Täler, die unzähligen Hängebrücken über die Bergströme. Auf Sardinien und Korsika ist es das Blau des Meeres und die Berge - man hat dort irgendwie alles.
Ich hab aber auch eine Negativ-Liste. Kroatien, oder besser gesagt: Istrien fand ich gruselig. Eine Ecke die nicht vom, sondern für den Tourismus lebt. Von Deutschen überrant und landschaftlich...naja, am Mittelmeer/Adria gibt es definitiv bessere Ecken.

9

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

11

Ich liebe die Sonne und mag den Süden eigentlich ziemlich gern (in Spanien wäre meine Lieblingsstadt Granada, wenns ruhig sein sollte und landschaftlich überaltigend dann eher Ronda), in Portugel war ich sofort von Lissabon fasziniert.
Aber wirklich umgehauen hat mich Island. Diese Energie dort, die raue Natur, das Licht, einfach überwältigend. Ich war nur 5 Tage dort letzten Herbst, aber meine Kinder und ich waren hin und weg. Ich könnte nie dort leben, aber das war das verrückteste Land bisher, in das ich gereist bin. So ursprünglich und kraftvoll. Und Reykjavik als Stadt mochte ich auch.

12

Hallo,
Schöne Frage.
Also ich fand einige Länder ganz toll. Unter anderem Portugal (Ericeira) und Sizilien (Taormina) diese zwei fand ich im Sommer echt toll. Amerika finde ich einfach generell faszinierend weil alles sooo weit ist.
Im Herbst liebe ich Sylt(Hörnum) dort ist es so stürmisch und auch sonnig und man spürt einfach die naturgewalt. Das finde ich toll und lässt mich abschalten. Im Sommer mag ich Sylt im übrigen nicht so.
Ich denke viele Länder haben tolle und nicht so tolle Seiten und natürlich sind Geschmäcker verschieden.
Liebe Grüße