Sizilien Kenner - Hilfe benötigt

    • (1) 17.03.19 - 11:24

      Hallo miteinander,

      wir werden im Sommer zwei Wochen auf Sizilien verbringen. Die erste Woche ist bereits verplant, werden uns in der Umgebung Syrakusa aufhalten.

      Jetzt überlegen wir was wir mit der zweiten Woche machen sollten.

      Kleine Rundreise:Agrigento, Cefalo und Taormina? Wie lang sollte der Aufenthalt dort sein?

      Andere Idee?

      Sonstige Tipps? Restaurants, Unterkünfte, Städte?? Strände?

      Bin schon die Forensuche durch und leider wenige Infos.


      Bin dankbar für jeden Tipp.

      Lg

      • Aaaalso, wir waren 2003 in Sizilien und heuer geht's wieder hin. Ich fand es damals ganz traumhaft und wir freuen uns schon tierisch. Gerne kann ich dir ein paar Tipps geben, hilfreich wären aber auch noch ein paar Infos deinerseits: Habt ihr ein Auto, wo wollt ihr grundsätzlich übernachten, wie sind eure Interessen, wie ist eure Reisegruppe (Familie, Paar, …), wann seid ihr unterwegs?

        Wir waren damals etwa drei Wochen mit Rucksack und Zelt und das war (zu gleichen Teilen etwa) so aufgeteilt
        -Acireale mit Ätna, Taormina, Syrakus (jedes der drei Ziele ein absolutes Muss, m.E.), aber das kannst du alles von Syrakus aus besuchen, wenn du magst (evtl. Ätna/Taormina zusammen an einem langen Tag), dazu noch kleinere Ausflüge. Von Syrakus aus würde ich auf jeden Fall noch nach Noto
        -Agrigento mit dem Tal der Tempel und den Vulcanelli (die man jetzt nicht mehr sehen kann), evtl. auch noch Selinunte bzw. die Scala dei Turchi dazu (wollen wir diesmal anschauen)
        -Palermo mit Palermo selbst natürlich, dann Monreale, einen Tag Ausflug zum Parco dello Zingaro.
        -Tindari, die herrlichen Lagunen dort und ein zweitägiger Ausflug von Milazzo aus auf Stromboli (das ist das absolute Highlight) und Vulcano, von Tindari aus könnte man auch nach Cefalù z.B.

        Was wir diesmal noch dazu machen wollen, ist der Westen, also Trapani/Marsala und Erice.

        Grundsätzlich kann ich dir allerwärmstens den Reiseführer aus dem Michael-Müller-Verlag empfehlen. Detaillierter, umfangreicher geht es kaum.

        • Wir werden als Familie mit Kindern im Alter von 5-8 im Juli verreisen. Über diese Zeit werden wir ein Auto haben. Geplant sind zwei Wochen. Kann auch ein paar Tage mehr sein.

          Die erste Woche sind wir allein und in der zweiten Woche kommen Freunde und werden in einem Agriturismo bei Noto übernachten. Von dort aus wollen wir in dieser einen Woche nach Syracuse, Note, Modica, Ragusa, Marzemmi....
          Und natürlich am Strand liegen.

          In der Zeit wo wir noch allein sind, sind wir flexibel. Ich dachte das wir 2-3 Nächte in Taormina verbringen. In der Stadt schlendern, das griechische Theater besuchen, Strand und auf Etna. Fällt dir noch was ein was wir dort in der Ecke machen sollten?

          Überlegung wäre dann nach Cefalu zu fahren. Warst du mal da? Wie lang sollten wir da bleiben 2 Nächte.? Auf Bildern lädt die Stadt zum flanieren ein und zum Essen auswärts. Strand ist wohl eher schmal. Oder meinst du es lohnt sich nicht wenn schon in Taormina war.

          Von Cefalu aus nach Agrigente um die Tempel zu sehen. Ist die Stadt was besonderes oder kann man sich das ersparen?

          Scala dei Turchi ist nicht weit von dort und man könnte direkt nach den Tempeln dorthin. Laut Google daurt die Fahrt etwa zwei std von Cefalu nach Agrigento. Weiß jetzt nicht ob wir nach dem ganzen platt sein werden und erstmal Pause brauchen. Wenn dies der Fall sein sollte, müssten wir dort übernachten. Ansonsten direkt scala sei Turchi und weiter nach Vittoria. Fahrt von 1:45h.

          Ist es sehr ambitioniert am Morgen von Cefalu nach Agrigente zu fahren die Tempel zu sehen plus Scala die Turchi und evtl Stadt Agrigente, dann am Abend nach Vittoria zu fahren ?

          In Vittoria würden dann ins Agriturismo für 3-4 Tage. Einfach runter kommen und kurze Ausflüge machen wie nach Caltagirone. Ich les auch immer wieder von Piazza Armerina. Ist es dort toll?

          Danach nach Noto zu Freunden.

          Was würdes du anders machen?

          Ich denke Palermo, Trapani,Erice etc. machen wir ein andern mal.

          • Ah, ok, das hilft mir schon in meiner Vorstellung.

            Also, Taormina würd ich voll empfehlen, es ist schon wie gemalt dort. Allerdings würde ich dort nicht übernachten. Es ist sehr überteuert und schon mega touristisch. Viel urtümlicher ist z.B. eben Acireale. Dort gibt es zwar keinen Sandstrand, aber es ist wirklich ein herrlich untouristisches Städtchen. Abends am Stadtplatz die "Passeggiata" verfolgen, Eis essen (Granita kommt von dort), es ist echt schön. Von Taormina kann man wunderbar in die Gole d'Alcantara, eine herrliche Schlucht/Klamm.

            Cefalù habe ich nur vom Zug aus gesehen - sieht sehr hübsch aus, fand ich, und wir wollen diesmal hin. Keine Ahnung.

            Du schreibst baden in Taormina. Die Ostküste ist nicht so sehr zum Baden geeignet. Ich würde eher noch ein paar Tage in Agrigento verbringen. Die Stadt an sich ist ok, aber nichts besonderes. Aber es gibt dort wirklich herrliche Strände, auch nicht so überlaufen, einfach gaaaanz lange Sandstrände. Dann eben mal abends ins Tal der Tempel (tagsüber ist es knallheiß und die Tempel sehen in der prallen Sonne nicht annähernd so schön aus wie zum Abend hin), mal einen kurzen Ausflug zur Scala dei Turchi, …

            Ansonsten, mei, ist sicher alles toll.

            • Ich hatte den Strand isola Bella auf der Liste.ja, der ist steinig. Wahrscheinlich auch sehr touristisch.

              Hatte mal gelesen das Taormina bei Abend schön sein soll und nicht mehr so überfüllt dann ist. Muss mal überlegen wie ich das mache. Taormina nimm bestimmt einen ganzen Tag weg. Meint du Etna ist was für Kinder und hätten auch Spaß? Zwei wolle Tage bräuchten wir wohl dennoch für Taormina mit Etna.

              Sollte man sich eigentlich Catania anschauen?

              Puh. Muss nochmal alles richtig überlegen. All zu viel verschiedene Orte zum übernachten kann auch stressig werden.

              Guter tip mit der Abendbesichtigung. Vielen Dank

              • Ich würde es halt auch auf mich zukommen lassen. Taormina - das Theater hat man doch flott erkundet. Es ist halt v.a. der Blick auf das Ganze. Ansonsten bummeln wir lieber zwischen den Italienern in nicht ganz so super-perfekten Orten statt uns einen 10-€-Aperol zwischen Designer-Paaren zu geben. Wir waren damals mit dem Zug, haben uns Taormina angeschaut und sind dann noch zu den Schluchten raus mit dem Bus. War alles gut machbar auf einen Tag. Aber wie gesagt, sowas kann man doch wirklich spontan entscheiden.

                Meinen Sohn (8) würde es zerreißen, wenn er nicht auf den Vulkan darf.

                Catania war ich noch nie, meine Eltern fanden es schrecklich.

                • Am liebsten würde ich es spontan machen. Grad bei der Hitze. Nur wie spontan kann ich bzgl der Unterkunft machen? Muss ja vorher buchen.

                  • Gerade deshalb würde ich mir eine Unterkunft außerhalb bzw. eher zwischen zwei "Hotspots" suchen. Dann kannst du echt spontan entscheiden, ob und wie lang du in der Stadt bleibst oder lieber am Meer. Wegen der Hitze: Ätna und Gole sind wirklich sehr kühle Ziele. Und die Städte würd ich mit den Kindern auf nach der Siesta verschieben. Man braucht nie einen ganzen Tag für Taormina z.B.

                    Ich würd mir das nicht antun wollen, dass ich in so einem italienischen Stadthotel mit Kindern sitze. Italienische Hotels sind eher eng, mit wenig "Freiflächen", etc. Das ist eher so was für Pärchen, Senioren, etc., aber nichts für Kinder. Zumindest meines Erachtens. Ich würd immer schauen, dass ich irgendwas am Meer bekomm, evtl. so Bungalows auf einem Camping oder sowas. Und dann würd ich morgens baden, mittags essen und zur heißesten Zeit ins klimatisierte Auto steigen, eine Stunde Fahrt zum Abkühlen nutzen, um vier rum ankommen und dafür die Abendstunden genießen. Für den Vierjährigen kannst du notfalls einen Buggy mitnehmen, dann kann er abends entspannen oder schon schlafen. Vielleicht bekommst du sie nach einigen Tagen aber auch zu einer Siesta - gerade im Auto. Ätna ist natürlich eine Ausnahme.

Top Diskussionen anzeigen