Kärnten im Sommer mit Kindern? Oder doch lieber Gardasee?? Kann mich nicht entscheiden!!

Hallo.
Wir überlegen im Sommer mit unseren 4 Kindern nach Kärnten zu fahren.
Habe einen schönen Hof gefunden.
Wer kennt sich in Kärnten aus? Was kann man tolles mit Kindern machen?
Wo am besten im See baden? Was sollte man sonst alles erkunden?
Und wann im Sommer sollte man am besten fahren. Eher Anfang oder Ende Juli.
Gibt eine Zeit wo das Wetter besonders stabil ist?

Die Alternative ist der Gardasee. Würde mich auch sehr reizen!
Aber sind die Strände mit Kies dort für kleine geeignet? Der jüngste ist dann 4 Jahre!

Vielleicht könnt ihr die Entscheidung leichter machen!#gruebel

Gruss und danke
Aprilmama

1

Ich würde mich immer für Kärnten entscheiden, halb so teuer und überlaufen und doppelt so schön!
Gebadet haben wir letztes Jahr ab Ende Mai im Ossiacher See ohne Probleme.
Unternehmen kann man - vor allem wenn man im Besitz der Kärnten Card ist - jede Menge.

dontworry

2

Kärnten ist ein Traum. Es gibt wunderbare Seen. Ein kleinerer davon ist der Pressegersee. Wunderbare Landschaft. Google doch mal. Also ich kann es wärmstens empfehlen. Die Preise auch human.

3
Thumbnail Zoom

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

4

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

5

Noch eine Stimme für Kärnten ;-)
Wir fahren seit 3 Jahren (Pfingsten oder auch Sommerferien) an den Ossiacher See zum Camping mit unserem Wohnwagen. Unsere Kinder (10,8,5) haben diesen Sommer einstimmig beschlossen, dass wir für nächsten Sommer wieder buchen müssen. Italien und deren Seen kennen sie auch, jedoch gefällt es ihnen in Kärnten besser.
Der Gardasee ist gerade in der Ferienzeit absolut überlaufen und meiner Meinung zu teuer.
Für Kärnten spricht das Preis-Leistungsverhältnis. Wörthersee jetzt mal aussen vor.
Man kann man unheimlich viel unternehmen, dazu lohnt sich dann auch das Angebot der Kärnten-Card. Ich finde die Region ausgesprochen Familienfreundlich! Zudem gibt es auch ein großes Angebot, falls das Wetter mal nicht so gut ist. Wir sind z.B. diesen Sommer an einem Tag, an dem es nur geschüttet hat einfach ins Kino gegangen. Das macht man in Italien auch nicht unbedingt mit Kindern ;-)
Egal ob wandern, Fahrrad fahren, Klettergarten, Tierpark, Bergwerk, Sommerrodelbahn, Trettboot fahren, Shoppen, Planetarium, Tropfsteinhölle oder einfach nur im See baden... Da kommt keine Langeweile auf

LG,
Kruemelimbauch

6

Lieben Dank an alle!
Wir haben uns für Kärnten entschieden und hoffentlich einen schönen Hof (warte noch auf die Bestätigung)!
Danach werden wir wohl noch ein paar Tage nach Wien!
Freue mich, denke es ist die richtige Entscheidung!
#pro
Gruss Aprilmama

7

Definitiv Kärnten. Man kann dort megaviel mit denKinder Unternehmen. Heidi-Alm, Eselpark, Kindgerchte Bergtouren, Seen, Minimundis, Boot fahren uvm

8

Und noch eine Stimme für Kärnten. Waren zwei Wochen dort, damals noch mit Kindern und es wurde keinen Tag langweilig. Waren am Ossiacher See.
Vom Gardasee höre ich die letzte Zeit von Nachbarn nicht viel Gutes.
LG Moni

https://www.sueddeutsche.de/leben/tourismus-der-gardasee-geraet-an-seine-grenzen-1.4092064

9

Danke für den Artikel! Dann haben wir ja die richtige Entscheidung getroffen :-)