Würdet ihr nach Griechenland fliegen?

Hallo,

mein Freund und ich haben im Januar einen Griechenland Urlaub gebucht. Dieser würde in etwas über einer Woche starten.
Wir sind hin und her gerissen, ob wir in der momentanen Situation fliegen sollen oder es einfach lassen sollten.
Wir haben keine Angst vor einer Corona Ansteckung, sondern ehr davor, dass Griechenland vielleicht noch zum Risikogebiet wird und wir gezwungen sind, 14 tage nach Rückreise unbezahlt in Quarantäne zu gehen.
Gibt es hier jemanden, der gerade vor Ort ist oder war, der einen Tipp für uns hat?
Oder auch andere, die vielleicht gerade in unserer Situation sind? Wir können uns einfach nicht richtig entscheiden.
Wir fangen nächstes Jahr an zu bauen, da wird das Geld erstmal für Urlaub nicht da sein und die Zeit erst recht nicht, daher tun wir uns so schwer, alles abzublasen 😩

1

Die Entscheidung kann dir hier niemand abnehmen. Wo fliegt ihr denn genau hin? Griechenland hat den großen Vorteil, dass es viele Inseln sind. Es würde dort wenig Sinn machen, eine Reisewarnung für ganz GR auszusprechen, da z.b. Rhodos nicht mit dem Großraum Athen vergleichbar ist.
Außerdem ist, abgesehen von vielleicht Mykonos, die Art des Urlaubs dort anders als in den jetzt schon bekannten Risikogebieten a la Ballermann und Co.
Selbst die Art der Hotels unterscheiden sich enorm zu Mallorca mit seinen Bettenburgen.
Ich denke man braucht auf den Inseln wenig Angst vor einer Reisewarnung zu haben. Lediglich als Risikoperson würde ich da jetzt nicht hinfahren, da im Fall der Fälle die medizinische Versorgung einfach grottig ist.

2

Vielen Dank für deine Antwort, da hab ich tatsächlich noch gar nicht drüber nachgedacht mit den vielen Inseln. 🙂
Für uns würde es nach Kreta gehen.

5

Ich würde es nicht machen.
Es kann genauso wie jetzt viele andere Länder zum Risikogebiet erklärt werden.
Wenn ihr euch entscheidet, dann rechnet mit allem, was kommen kann oder was auch schon da war.

3

Ich glaube, das die Art, wie sich der Urlaub darstellt, anders sein wird, als wie man ihn kennt. Die Atmosphäre, Essen vom Buffet, Nachtleben und solche Dinge ... hier ist mit deutlichen Abstrichen bei den Leistungen und Angeboten Ausflüge, Animation usw. zu rechnen.

Wenn Griechenland oder Kreta zum Risikogebiet erklärt wird, während ihr dort seit, braucht ihr nicht "unbezahlt" in Quarantäne, wird es vorher erklärt, könnt ihr kostenlos stornieren. Außerdem besteht ja noch die Möglichkeit von Test, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, änderst sich das erst ab 01. Oktober.

Das Problem ist wohl eher, das ihr das aktuell wohl nicht kostenlos storniert bekommt. Schwierige Entscheidung! Vielleicht mal beim ADAC fragen, wenn ihr dort Mitglied seit, was die Raten oder Wissen, vielleicht storniert der Anbieter ja gegen Gutschein oder bucht auf nächstes Jahr um!?

Ihr wisst, dass ihr Euch zur Einreise Online registrieren und das Formular bei der Einreise vorlegen müsst!?

4

Ich würde fliegen. Momentan sind die Zahlen in Griechenland sehr überschaubar. Etwas höhere Zahlen sind mir nur von Athen, Thessaloniki und Korfu bekannt, aber auch die sind im Rahmen. Habe neulich in der „Welt“ über die einzelnen Länder bezüglich reisen gelesen, da hat Griechenland recht gut angeschnitten. Musst dich lediglich online anmelden und Maske mit ins Handgepäck packen. Ihr würdet ja sowieso kein Geld vom Veranstalter wieder bekommen wenn ihr einfach so storniert. Und nächstes Jahr ist ja erstmal Hausbau angesagt. Gönnt euch vorher nochmal den Urlaub!

6

Aloha,

wenn ein Land kein Risikogebiet ist, dann würde ich unter bestimmten Umständen fliegen.
Wir waren im Sommer auf Gran Canaria, es war herrlich, ich bin unglaublich froh, dass wir dort waren. Wir hatten allerdings ein Haus mit Garten und Pool gemietet, weil wir definitiv nicht in ein Hotel wollten, in dem man sich mit den dortigen Gegebenheiten arrangieren muss und eben auf viele andere Leute trifft.

Rückkehrer aus Risikogebieten können sich am Flughafen (oder beim Arzt) nach Rückkehr kostenlos testen lassen, müssen allerdings, bis das Ergebnis bekannt wird, in Quarantäne bleiben (in unserem Bundesland). Somit könnte es euch auch treffen, dass ihr nicht zur Arbeit gehen könnt (falls ihr kein Home Office habt oder machen könnt), allerdings nicht unbezahlt - wenn eure Region zum Zeitpunkt der Abreise in Deutschland kein Risikogebiet war. Wenn ihr wissentlich in ein Risikogebiet reist, ist es anders.

Viele Grüße,

Ae

7

Seid ihr geflogen?
Und falls ja, wie war es? :)

8

Ja wir sind geflogen und hatten trotz Corona einen wunderschönen Urlaub. Klar gab es ein paar Einschränkungen, trotzdem sind wir froh, dass wir es gewagt haben 🙂

9

Das freut mich sehr für euch. :)

weiteren Kommentar laden