Zurück zur Naturhaarfarbe

Hallo Beautys,

ich bin derzeit hellblond. Meine Naturhaarfarbe ist Goldbraun.
Lange Zeit hat mir das blond gefallen, nun hätte ich gern meine naturhaarfarbe zurück.

Ich möchte aber nicht radikal das blond überfärben lassen. (Gern würde ich das vermeiden)
Zum einen möchte ich keine radikale Farbänderung, zum anderen sind meine blondierten Haare dementsprechend strapaziert, dass ich das den längen und spitzen ungern zumute.

(Ich trage derzeit einen Bob etwa Schulterlang)

Mein Plan wäre vorerst folgender:

Den Ansatz ein Stück rauswachsen lassen, damit der Naturton gut erkennbar ist und dann Strähnen in diesem Ton in das Blond machen lassen um das ganz helle zu neutralisieren und der Naturfarbe näher zu kommen. So könnte ich das blond in aller ruhe rauswachsen lassen und müsste nicht mehr so oft irgendwas färben.
Nachteil: So ein Ansatz sieht natürlich fies aus und wenn ich ihn ca 3 Monate rauswachsen lassen um einen guten Blick auf den Naturton zu haben wird das eine harte Zeit!

Oder eben radikal ein Goldbraun färben lassen, in der Hoffnung dass die Naturfarbe getroffen wird. Dann habe ich keinen Ansatz bzw keinen ganz so fiesen Ansatz. Laufe aber Gefahr, dass der Naturton auch nicht ganz getroffen wird...

Hach ja...

Schritt 1 oder Schritt 2 ???

Welchen Plan würdet ihr wählen oder habt ihr andere Ideen?

1

Hallo,

also ich würde vielleicht die Mitte erstmal wählen, damit es nicht so radikal ist. Also dunkelblond, bzw. hellbraun erstmal färben. Oder eben nicht selbst machen, sondern beim Friseur beraten lassen (Augenbrauen sind oft die gleiche Farbe wie der Naturton der Haare). Vielleicht kriegt der Friseur so raus, wie dein Naturton ist und kann entsprechend färben)

Lg

5

"Augenbrauen sind oft die gleiche Farbe wie der Naturton der Haare"

Also bei mir nicht #kratz

Mein Kopfhaar ist je nach Jahreszeit zwischen dunkelbraun und hellbraun, Augenbrauen, Wimpern ect. sind schwarz.

Darauf würde ich mich nicht verlassen.

2

Hallo,

ich finde das mit den Strähnchen eine gute Lösung. Du könntest doch aber auch gleich braune Strähnchen machen lassen. Auch mit wenig Ansatz müsste der Frisör, doch ungefähr deine Naturhaarfarbe erkennen.

lg
doris

3

Ich habe gerade etwas ähnliches vor. Hatte jahrelang blonde Strähnchen und habe mich nun satt gesehen. Ich habe mir meine Haare färben lassen, aber nicht im Naturton sondern mit einem Mittelding, damit der Ansatz nicht zu hart wird, nicht zu sehr auffällt und überhaupt ;-)

Das war vor knapp 4 Wochen. Mittlerweile ist ein Ansatz da, der aber nicht so doll auffällt. Ich lasse das erst mal ein wenig wachsen (mal sehen wie weit ich komme #schein) und dann wird weitergefärbt... Trage übrigens auch einen Bob ;-)

4

Also ich kann dir jetzt schon sagen, dass das ein längerer Prozess sein wird, welcher auch ins Geld geht. Im Januar war ich auch noch hellblond, von Natur aus so hell-mittel-braun. Zuerst hab ich auch mit Strähnchen versucht- in schokobraun. Das Ergebnis war irgendwie anders als ich es mir vorgestellt habe. Irgendwie grau#schwitz Zudem wäscht sich die Tönung unglaublich schnell raus. Dann hab ich mir den Kopf komplett getönt mit Loreal Gloss in Schokobraun. Nicht empfelehnswert, nicht schön, besser mit Profifarbe tönen. Du musst dann alle 4 Wochen neue Tönung drüber machen wenn du ein schönes glänzendes Braun willst. Wenn eine gewisse Grundpigmentierung erreicht ist, dann seltener. Das letzte mal hab ich vor 3 Wochen getönt- goldbraun. Jetzt bin ich einigermaßen zufrieden und man sieht keinen Übergang zum Naturhaar bzw. dem nicht mehr blondierten Teil.

Es ist auch wichtig, gute Haarprodukte zu benutzen, damit sich die Farbe nicht so schenll rauswäscht. Und die Haare möglichst wenig zusätzlich mit Haarstyling strapazieren.

viel Spass und Geduld dabei

6

Mach übers Wochenende mal eine richtig gute Pflegepackung in die Haare und lass sie dir vom Friseur in einem schönen dunkleren Ton färben.

Muss ja gar nicht radikal sein aber schon mal so, dass der Ansatz nicht so krass aussieht.

Er soll die Farbe im Computer vermerken und dir beim nächsten Besuch einfach zehn Ansatzsträhnchen in dieser Farbe setzen.

Ein Übergang von blond auf braun bekommst du nur gepflegt hin wenn du auf Strähnen-Stückwerk verzichtest.....