Hilfe! Rotstich!

    • (1) 09.12.15 - 08:18
      Inaktiv

      Hallo,

      gestern war ich beim Frisör und habe meine von vielen Blondierungen (viele Strähnchen) sehr strapazierten Haaren in einem mittleren Braunton tönen lassen und ein ganzes Stück abschneiden lassen.
      Ich habe noch gesagt, dass ich eine aschige, kalte Farbe will, weil ich rot an mir hasse, die Frisörin war aber der Meinung, dass es eine goldige Farbe sein müsste, weil sonst die Gefahr bestünde, dass die blondierten Strähnen grün werden.
      Das wollte ich natürlich nicht und habe mich belabern lassen.

      Jetzt habe ich den Salat (Lollo Rosso). Die Farbe an sich ist schön geworden, die Haare glänzen auch toll. Insofern: Ziel erreicht. Nur leider, leider haben die Haare jetzt einen Rotstich, der je nach Lichteinfall so richtig zur Geltung kommt. Der passt weder zu meinem Teint noch zu meinen Augen. Ich finde, ich sehe jetzt uralt und kränklich aus und die Haare wirken eben gefärbt (was sie ja auch sind, aber ich mag es nicht, wenn man das sieht).

      Was mache ich jetzt? Gibt es einen Weg, den Rotstich rauszubekommen, der meine Haare nicht weiter strapaziert? Wie lange hält so eine Intensivtönung überhaupt? Besteht Hoffnung, dass sich das bald rauswäscht? Aaaargh, ich hasse Veränderungen....

      Danke für eure Tipps!

      Die rote Zora #heul

      • Rotpigmente sind extrem hartnäckig, da sehe ich jetzt wenig Möglichkeiten, das rauszubekommen ohne noch einmal in einem kühleren Ton drüber zu gehen..

        Und eine Intensivtönung wäscht sich nicht einfach raus...

        Und wenn, verschwindet das Rote zum Schluss...

        Du kannst es mit Schuppenshampoos und Peelingshampoos versuchen..

        Das Einzige, was mir bekannt ist, das rote Anteile gut überdeckt, wobei ich jetzt nicht weiß, ob das auch bei chemisch gefärbtem Haar geht, ist Katam.

        http://www.henna-und-mehr.de/de/boutiq7.html

        Wenn man seine Haare, so wie ich, häufig mit Naturhaarfarben behandelt und sei es nur farbloses Henna, behält man oft an den Spitzen einen leichten roten Schimmer.

        Katam (aus dem Jemen) überdeckt das prima.

        Erneut drüber färben, chemisch, dürfte deinen Haaren wohl den Rest geben. Ich würde daher entweder abwarten oder es mal mit Katam probieren.

        Dazu vorher mal in der Notfallecke des Langhaarnetzwerks die Expertinnen fragen, ob du Katam anwenden darfst..

        LG und mein Mitleid

        Hallo,

        So leid es mir für dich tut, aber deine Friseurin hat gewissenhaft gearbeitet. Das rote musste mit rein, weil es sonst grün wird.
        Das kann man nun von mal zu mal farblich abwandeln, aber es wird dauern.
        Wenn du da nun selbstständig nochmal drüber gehst fürchte ich wirst du deine Haare vollends versauen, ob mit der Farbe oder die Struktur.
        Blondierte Haare überzufärben ist nicht so einfach

        und wird meist erstmal nicht so wie gewünscht.
        Bin auch grad dabei und es nützt einfach nix.
        Warte aber mal ne weile ab, eventuell wäscht sich das rötliche von selbst noch um einiges raus.

        LG

        Ich habe noch das in den Weiten des Langhaarnetzwerks gefunden:

        http://www.amazon.de/%C3%9Cber-Products-Hair-Colour-Remover/dp/B006Z7XRKC/ref=cm_cr_pr_sims_t/279-3678226-3719612

        Wäre ein Versuch wert!

        LG

      • Hallo,
        es gibt Shampoo gegen Gelbstich, ganz normal in der drogerie und auch nicht teuer
        Das Shampoo selbst ist lila/bläulich und man kann es ruhig einen Moment auf den Haaren lassen bevor man es ausspült.

        Keine Ahnung ob es in deinem Fall hilft, wäre aber erstmal eine recht sanfte Möglichkeit den Rotstich zu reduzieren

        hallo,

        ich glaub du kannst mal mit silberschaum probieren - das nimmt etwas rot.

        ich meine mich zu erinnern dass ich diesen tipp mal bekam - viel kann nicht passieren das ist ja ein schaum wie andere nur hat er silberpigmente drin. kann auch etwas dauern bis du es siehst... aber ich meine ich hätte mal eine verkorkste tönung so wieder hinbekommen...

        hoffe das war so...#zitter

        liebe grüsse
        pudeline

      • (7) 11.12.15 - 14:26

        Hallo,

        Vielen Dank an alle, die sich den Kopf für mich zerbrochen und nach Lösungen gesucht haben.

        Ich habe beschlossen, erst einmal nix zu machen. Mein Umfeld reagierte insgesamt eher positiv, so schlimm, wie ich es finde, scheint es also nicht zu sein. Und ich hab definitiv Angst davor, die Haare noch kaputter zu machen. Denn die schönste Farbe wird aus nem Haufen Stroh wohl keine Wunderwallemähne machen.

        In ein paar Wochen werde ich dann mal einen kälteren Ton drüber machen und in der Wartezeit ein grünstichiges Haarspray entwickeln, das aufgetragen allen Leidensgenossinnen helfen wird. Den Tuschkasten meines Sohns habe ich schon parat stehen....

        #winke Die Alltagsprinzssin

        Ohh mist , rauslassen wird es sich nicht wirklich, denn das Wort intensiv Tönung ist nur ne Verschönerung, es ist haarfarbe nur etwas schonender.
        Du könntest wenn es dir wirklich garnicht zusagt , haarfarbenentferner verwenden.
        Viel glück!

Top Diskussionen anzeigen