Stand der Dinge: Augenringe - jmd. Erfahrung mit Hyaluron?

    • (1) 25.01.16 - 10:12
      Inaktiv

      Hallo,

      seit Monaten ärgere ich mich über meine Augenringe und habe mich jetzt im Internet schlau gemacht, nachdem selbst der beste Concealer mittlerweile nichts mehr ausrichten kann. Was meinem Problem Abhilfe schaffen könnte, ist wohl eine Unterspritzung der Tränenrinne mit Hyaluron-Säure.

      Gibt es jemanden hier, der das schon mal gemacht hat und der von seinen Erfahrungen (Ergebnis, Prozedur, Kosten etc.) berichten kann?

      #winke Die Alltagsprinzessin (mit einem Anflug von Midlife-Crisis)

      • Hallo

        hast du dich denn schon mal von einem Profi schminken lassen?

        L.G.

        • naja, ein profi muss erstens auch dicker auftragen, um sowas zukaschieren..... und nicht jeder will so dick geschminkt raus...
          zudem jeden tag wird der profi nicht leistbar sein...
          klar, ein paar tricks kann man sich damit vielleicht abgucken... das problem von augenringen löst man damit aber nicht.
          ich wurde schon oftmals von profis geschminkt ( berufsbedingt) aber man sieht da auch nicht immer super aus....ich musste da oftmals noch korrigierend nacharbeiten.

          ansonsten kann ich leider dazu nicht sonderlich viel sagen.... aber ich habe erst gestern eine werbung eines neueröffneten kosmetikstudios hier in der nähe rausgerissen.... weil die auch sowas machen... grüsse a

          • Ich habe mal eine Anleitung von dieser Lisa Alderigde ?????? habe den Namen vergessen, da war nix mit dick Schminke.Auf das Produkt und die Technik kommt es wohl an.

            Ich wurde zuletzt vor 7 Jahren ( Hochzeit ) von einem Halb-Profi geschminkt. Alter Schwede , ich sah danach sehr sehr viele Jahre jünger aus.
            Danach nur noch mal bei Doug........------öhm ja einfach nur bunt.

            Was soll das Kosmetikstudio mit Augenringen machen?Spezialbehandlung?

            Augenringe habe ich zwar nicht, aber meine Tränenrinne ist natürlich tiefer und dunkler als früher.Geht mit Concealer ganz gut aufzuhellen und abzudecken falls nötig.

          (7) 26.01.16 - 18:41

          Ich persönlich habe noch nie bei einer kosmetikerin oder einer Parfümerie oder einem Make Up Futzi beim Friseur ein Make Up gehabt das mir gefiel!

          Es sah grundsätzlich Maskenhaft, künstlich und viel zu hell aus!

          Da stimmte einfach gar nichts !

          Zudem was Du sagst: Nicht jeder will tagtäglich so "dick auftragen" das ist ja auch mit Aufwand und Zeit verbunden

          Ich kann deine "negativ" Erfahrung mit so genannten "Profis" nur teilen (schade eigentlich)

          • (8) 26.01.16 - 19:22

            ---und viel zu hell aus!----

            Echt? da kenne ich genau das Gegenteil.

            Ich bin sehr hellhäutig und finde generell nur selten mal eine Foundation die passt.
            Geschminkt wird man dann von 90% der Kosmetikerinnen dunkler..... weil "das sieht doch gleich viel gesünder aus" #aerger

            Und Friseurinnen und schminken ist so ne Sache für sich. :-p

            Am besten schminken können Männer :-D

            • (9) 26.01.16 - 20:13

              Bei mir geht das Problem schon da los dass ich das Tragegefühl von Foundation nicht mag und zudem auch noch nie eine hatte deren "finish" mir gefiel ...

              Deshalb verwende ich nur Puder. Davon ein helles. Ein eigentlich zu helles. Damit ebne ich und konturiere mit bronzer bis zur gewünschten "bräune" ... das variiert ja je nach Jahreszeit. Da darfs im Sommer dann mehr sein und im Winter dann sparsamer.

              Also so mach ich es.

              Das ist nicht das Maß aller Dinge und je nach Hauttyp wahrscheinlich auch nicht für jeden das wahre. Aber bevor ich mir noch 20 flüssige Make Ups oder BB Cream s oder was auch immer kaufe bleibe ich dabei.

              Einzig einen non-plus-ultra concealer könnte ich echt mal brauchen.

              Das Männer am besten schminken kann ich zwar nicht beurteilen, aber glaube ich sofort!
              Ich bin auch der Meinung dass Männer (und ja eher homosexuelle) auch in Sachen Haaren oft mehr drauf haben.

              Vielleicht hatte ich bei Frauen einfach nur Pech #winke

          (10) 30.01.16 - 17:50

          Es gibt Ausnahmen. Mich hat mal vor Jahren ein Visagist von Horst Kirchberger perfekt geschminkt.Waren auch keine tausend Produkte im Spiel, eher recht übersichtlich das Ganze.
          Und mein Braut Make up damals war sehr gelungen.Sah morgens um 6.30 noch gut aus.

          Kosmetikerinnen und Doug.... kann man sich wirklich meist schenken.

(11) 26.01.16 - 09:15

Hallo, ihr Lieben,

ich befürchte, Schminken hilft da nur bedingt. Die Tränenrinne ist halt wirklich eine Rinne.
Sicher kann man da mit gutem Concealer etc. drüber hinwegtäuschen und ich glaube, dass ich selbst nicht gänzlich unbegabt bin, mich aufzuhübschen. Bei nem Profi war ich noch nicht, die Kostenersparnis wäre ja aber auf Dauer auch nicht so groß....Beratung plus gute Produkte: viel Geld. Aufspritzen: Viel Geld.

Das Problem ist, dass ich derzeit habe ist, dass selbst guter Concealer (zur Zeit der von Mac) irgendwann in die Fältchen kriecht und dann sieht man noch älter aus, finde ich. Und ich mag es auch nicht, tagsüber ständig zugekleistert rumzulaufen.

Ich hab am Freitag mal einen Beratungstermin bei einem Arzt gemacht, den ich von einer Wurzelspitzenresektion kenne und der auch in Schönheitschirugie etc. macht und dem ich sehr vertraue. Ich werde berichten, was er sagt, wenn ihr wollt.

Liebe Grüße
Die Alltagsprinzessin (die immer dachte, dass sie total gelassen "altern" würde, tja Pustekuchen)

  • ha.... das hatte ich auch gedacht, dass ich mal cool zu grauen oder weißen haaren stehen würde... aber ebenso pustekuchen....
    das gespräch mit meiner frisörin über mehr und mehr weiße haare führe ich bereits zum dritten mal.

    naja... faktisch gesehen, sind es echt noch nicht viele... aber man findet welche. und deshalb... habe ich schon recherchiert was klüger ist, tönen, färben, strähnchen....

    naja die fältchen um die augen werden auch mehr.
    was solls......

    ach ja... und berichte bitte.
    grüsse a

(13) 26.01.16 - 09:33

Davon habe ich noch nie gehört.

Ich wäre ja für einige Veränderung durch Ops oder auch Spritzen offen, aber irgendwie nicht im Gesicht. Da hätte ich zu viel Angst, dass irgendwas schief geht.

Ich glaube aber bei Hyaluronsäure ist es so, dass das Ergebnis nicht dauerhaft sein wird, oder? Man müsste das ja dann alle paar Monate wiederholen, wenn ich mich nicht irre.

Erzähle aber mal, wenn Du Dich dazu entschließt.

  • (14) 26.01.16 - 11:17

    Genau, je nach Stoffwechsel hast du 6-12 Monate was davon. Kosten liegen so bei 400 Euro.
    Vorteil: Hyaluron ist ein körpereigener Stoff und anders als Botox nicht giftig.
    Er füllt nur auf.
    Meine Angst ist eigentlich lediglich, dass die feine Haut unterm Auge irgendwie ausleiert, wenn man sie unterfüttert und diese Aufpolsterung dann wieder abgebaut wird....
    Ich halte euch auf dem Laufenden.

Ich habe auch solche dunkle Augenringe, eher aber am Lid und manchmal auch am Mundwinkel. Weiß selbst nicht, was ich tun kann.

Top Diskussionen anzeigen