Friseurinnen hier? Brauche Meinungen

Hallo!

Meine langjährige Friseurin ist leider weggegangen und ich war nun am Samstag bei ihrer Nachfolgerin.
Ganz nette Frau, sehr bemüht. Vielleicht etwas ZU bemüht?

Es geht um folgendes: meine alte Friseurin hat bei mir immer Haubensträhnen gemacht (hab längere Haare, etwas unterhalb der Schulter).
Nun meinte die neue, warum das denn immer gemacht wurde, denn Haubensträhnen schädigen lange Haare beim Durchziehen - klingt für mich auch eigentlich plausibel - also hat sie Foliensträhnen gemacht.

Tja, an der Kasse hat mich der Spaß dann mal eben knapp 35 € mehr als sonst gekostet #schock

Sie wollte mir auch eine teure Kur andrehen (30 €) und hat mir eine Silikonnoppenbürste (oder so´n Ding) empfohlen.

Ich hab mir nun Gedanken gemacht, ob sie sich mit der Vorgehensweise (Geld reinholen)vielleicht nur gut hinstellen will (sie ist erst 5 Wochen dort) oder ob zumindest das mit den Strähnen gerechtfertigt ist.

Ich muss dazu sagen, dass ich vor Jahren in einen Ort weiter weg gezogen bin und nur wg. "meiner" Friseurin und dem günstigen Preis noch dorthin gefahren bin.
Für 35 € mehr kann ich auch bei mir im Ort gehen ...

Was meint ihr?

Danke und LG
sonntagskind

Hallo,

also bei der Vorstellung, wie sehr das ziept, wenn man lange Haare durch die Haube zieht... dass das jemand vom Fach macht, finde ich persönlich - befremdlich.

Also: ich kenne es nur so, dass man lange Haare mit Folien strähnt und da der Aufwand dann höher ist, ist auch der höhere Preis gerechtfertigt.

Viele Grüße
Claudia

Naja sagen wir mal so, unangenehm war es schon, aber ich dachte, das gehört eben dazu.
Wie gesagt empfinde ich schon auch, dass es haarschonender ist mit Folie, kein Thema. Aber Haubensträhnen kosten ja auch schon und für Folie da nochmal 35 € mehr finde ich ganz schön happig, zumal der zeitliche Aufwand fast der gleiche war - das hab ich sogar mit der Friseurin danach besprochen.

90 € für Foliensträhnen, Waschen, Spitzenschneiden und Föhnen gegen

56 € für Haubensträhnen, Waschen, Spitzenschneiden und Föhnen

Ich denke, da kann ich dann auch bei mir im Ort gehen und hab keine Fahrerei von 20 km.

Danke dir #winke

Na gerne, kein Thema!

90 EUR finde ich auch viel, ich bezahle für langes Haar (Schulterblatt) 78 EUR mit Schneiden, mit Kur dann 85.

Die Fahrerei würde ich mir dann auch sparen.

Viele Grüße
Claudia

#winke

weitere 3 Kommentare laden

Hallo!

Kann es sein, dass deine frühere Friseurin schon ein etwas älteres Semester war?

Und würdest du den Salon, in dem du bist als "modern & up to date" oder eher als "klassisch & konservativ" bezeichnen.

Du weißt vermutlich, worauf ich hinaus will?
Meine Freundin ist Friseurin. Und als sie vor über 20 Jahren ihren Beruf gelernt hat, hat sie auch immer Haubensträhnen gemacht. Inzwischen ist diese Technik überholt und es werden eigentlich nur noch Foliensträhnen gemacht.

Strähnen allgemein sind recht kostspielig, finde ich. Aber da ich es selbst nicht machen kann - hilft's wohl nichts.

Falls du dich nach einem anderen Friseursalon umsiehst, würde ich vorab fragen, ob die Haubensträhnen machen.

Dass die neue Friseurin dir Pflegeprodukte andrehen wollte, mag nervig sein.

Fakt ist, dass viele Friseure von Waschen, Schneiden, Fönen alleine nicht leben können und auf diese zusätzlichen Einnahmen angewiesen sind.

Möglicherweise bekommt die Angestellte vom Verkauf eine Provision von ihrem Chef oder sie muss eine bestimmte Quote erfüllen (so wie die Bankmitarbeiter, die dir einen Bausparer andrehen müssen, ...).

Wenn du unzufrieden bist, such dir eine andere Friseurin.

VG, Lilly

Meine alte Friseurin war jünger als ich, Anfang 30, und ich bin sicher 5 Jahre bei ihr gewesen.
Der Laden an sich, abgesehen von der 90er Jahre Einrichtung, ist eigentlich nicht altbacken.
Meine alte Friseurin hat mir nie versucht mir Pflegeprodukte "anzudrehen".

Haubensträhnen bei längeren Haaren??? #schock#zitter

;-)

Ich lass bei Strähnen auch immer mein Geld liegen. Ich bin da aber auch nicht gerade geizig..ich rauche nicht, trinke nicht, habe keine Putzfrau (mehr#heul)...irgendjemand MUSS ja mein Geld kriegen! :-D

Ich war erst vor 2 Wochen beim Friseur. Bei mir wurden Foliensträhnen gemacht, der Rest wurde getönt, dazu waschen, schneiden, föhnen...105€. Mir ist es das wert. Normales schneiden kostet bei meinem Friseur ungefähr 50€.

Und 20km würde ich für einen tollen Friseur jederzeit fahren, nicht jedoch um Geld zu sparen. :-D

Bist du denn wenigstens mit dem Ergebnis zufrieden?

Liebe Grüße
Luka

Ich bin mit dem Ergebnis der Strähnen im Grunde genauso zufrieden, wie ich es bei meiner alten Friseurin war.
Was mir nur heute Morgen auffiel ist, dass meine Haare strähnig waren - das hatte ich sonst nach fast 1 Woche nicht.
Nicht falsch verstehen, ich wasche meine Haare natürlich, aber dennoch waren sie dann immer noch sehr lange weich und schön.
Jetzt sind sie trotz Waschen irgendwie strohig und mein Pony ist strähnig.
Sehr merkwürdig!

ich habe auch etwas über schulter langes Haar. Meine Frisörin macht bei mir Haubensträhnchen seit dem ich die Haare insgesamt intensiver auf gehellt haben möchte. Vorher hat sie Foliensträhnen gemacht.

Vom Aussehen her ist es so, dass es nicht als Strähnchen auf fällt, durch die Haube kann sie ja viel besser die Haare.....ähm ab trennen, portionieren, ein teilen? Es wirkt weder klobig noch streifig.

Das Durch ziehen ziept nicht, sie ist da wirklich sehr sanft. Außer ein mal, da hatte ich Haarspray drauf. Seit dem achte ich drauf, dass ich NIE mehr Haarspray auf den Haaren habe, wenn ich hin gehe

weitere 3 Kommentare laden

Hi,
inspiriert von "Haubensträhnchen", konnte ich mich heute mal umhören. Sowas wird bei max. 5 cm Haarlänge noch gemacht.

In der Regel wird noch mit Folie gesträhnt.

Du musst Dir gefallen. Die Haare müssen sitzen, das ist das wichtigste. Wenn Du woanders für weniger Geld und ohne Fahrerei auch super zufrieden bist, dann Wechsel natürlich.

Meine Friseurin hat vor 3 Jahre gewechselt, ich nicht, waren auch 19 km, die ich hätte extra fahren müssen, hätte es nicht verbinden können. Dann hatte ich 1,5 Jahre wieder jemand, um zum Schluss, wechselt sie in den Salon, wo meine Nr. 1 bereits arbeitet.

Ich bin nicht zufrieden, mit der jetzigen, und ja, ich werde in Zukunft fahren, EXTRA. Und ich werde auch etwas mehr ausgegeben, aber ich werde wieder 100% zufrieden sein. Ich geh nur 3-4 x im Jahr zum Friseur, und mit Nr. 1, kann man es wirklich.

Mit der jetzigen nicht, da muss man dran bleiben, da ist super schnell der Schnitt raus.

Alles Gute
Claudia

>> inspiriert von "Haubensträhnchen", konnte ich mich heute mal umhören. Sowas wird bei max. 5 cm Haarlänge noch gemacht.<<

Dann wundert mich aber, warum das die Chefin - die das ja immer gesehen haben muss und auch die Kollegen - nie gesagt haben.
Meine Mutter geht zur Chefin und die ist immer ganz drauf bedacht, alles korrekt zu machen. Dann müsste sie doch ihren Angestellten dahingehend Anweisungen geben oder?!

>> Wenn Du woanders für weniger Geld und ohne Fahrerei auch super zufrieden bist, dann Wechsel natürlich<<

Das werde ich beim nächsten Mal ausprobieren. Und selbst, wenn der Preis der gleiche ist, hab ich die Fahrerei (und Benzinkosten) wenigstens nicht ;-)

Hallo, ich habe sehr feine Haare und finde diese Foliensträhnen schrecklich, Haubensträhnchen werden sehr viel schöner, zumindest bei mir. Nachdem die keiner mehr macht, habe ich keine Strähnen mehr, fertig. Spar ich mir das Geld. LG

ohne die haare zu sehen und in der hand zu haben kann man es schlecht sagen. ob haube oder folie kommt immer darauf an, was man moechte. die ergebnisse sehen schon anders aus und ich finde man kommt stellenweise besser an den ansatz, wenn man folie nimmt. wenn die haare allerdings sehr lang sind und kaputt, wuerde ich im leben nicht mit der haube dran gehen. wenn die haare soweit ok sind und auch nicht sehr lang ist im grunde nichts gegen haube zu sagen. und schmerzhaft sollte es eigentlich nicht sein, haube zu machen. meist stechen die friseure die nadel gerade in die haube und dann tut es weh, da man gleich auf die kopfhaut sticht. wenn die nadel etwas schraeg gesetzt wird, tut es nicht weh. und wenn es beim raus ziehen weh tut, dann vorher mal etwas glanzspray auf die haare machen und gut durchbuersten.

Richtig weh getan hat es auch nicht, sie hat da schon aufgepasst, das muss ich meiner alten Friseurin lassen. ich war ja wie gesagt auch immer zufrieden, auch mit dem Ergebnis.

Das mit dem Ansatz hat mir die neue auch gesagt, also informiert wurde ich da schon.
Nur sind meine Haare sehr trocken und auch in den Spitzen bzw. im unteren Bereich eher kaputt. Das sagte sie, würde u.a. auch von der Haube kommen (können).

Ich werde mich jetzt mal nach einem Friseur hier bei mit umsehen und abwarten, was die für Strähnen empfehlen, Haube oder Folie.
Ich denke eben, da Folie ja mehr kostet, werden die meisten das empfehlen ...

im grunde hast du nicht ganz unrecht. folie wird gern genommen, weil es mehr geld in die kasse bringt. auf der anderen seite, wenn deine haare wirklich so kaputt sind ist folie die bessere loesung. und NEIN , die haare sind nicht wegen der haube kaputt!!!! du hast wahrscheinlich, ich rate mal..., blondierstraehnen? bei blondierung werden die haare mehr beansprucht. im grunde trocknen sie aus, wenn man nicht immer eine haarkur macht. und man muss auch aufpassen, dass man wirklich nur den ansatz mit der farbe einpinselt (bei haube und bei folie)!!!! wenn die sproeden haare aber dann durch die haube gezogen werden, dann reisst man an den kaputten haaren rum und reisst sie ab. an den stellen kann ganz gut spliss entstehen. du musst ja auch nicht immer den ganzen kopf machen lassen. es ist bei folie auch moeglich, nur ueber den scheitel die straehnen zu machen. und dann ein paar folien im nacken, falls man einen zopf macht. und es ist auch moeglich nur den halben kopf zu machen. den ganzen kopf wuerde ich 2-3 mal im jahr machen. zwischendurch halt T-folie oder den halben kopf. T-folie ist im grunde scheitel und an den vorderen seiten runter. sieht aus wie ein T.

was deine haare betrifft, machst du kuren zu hause? ich wuerde mal kokosoel probieren. mach es nicht an den ansatz, da es wirklich fettig aussehen kann. nimm etwas kokosoel und verreib es in der hand, das es fluessig wird. dann schmierst du es dir in die haarlaengen und spitzen. nimm es anstatt spitzenfluid. und bitte regelmaessig. dann sollten deine haare wieder werden. und vergiss die kuren nicht;-)

weiteren Kommentar laden

der preis ist gut

ich zahle für schnitt mit kompletten kopf 200 euro !!

ABER ich muß dazu sagen ich hatte noch nie so schöne Strähnen sie sich so klasse in die normale Haarfarbe und Struktur eingepasst haben auch wenn man nicht alle 8 Wochen nach färbt !!

und haubenstränen hatte ich für 20 j einmal und bin froh das seit dem nur noch Folien gemacht werden

meine macht sie sogar schräg angesetzt in vers blondtönen und damit wird es lebendig und natürlich

und ja die billigen machen werden gestreckt wie sollen sie sonst auf erlöse kommen

ich kaufe nur noch hier .la biosthetique
und es ist ein bisschen teuer aber die Shampoos usw halten ewig weil man nur noch ganz wenig verwendet

und das Kristall ist total genial weil die Farbe damit so bleibt wie nach dem färben

und ich hab auch feines haare ( zwar viele aber feines weiches haar )

So. Hier. Ich bin Friseurin. Keiner der heutigen friseure macht mehr haubensträhnen. Das wird noch nicht mal mehr gelernt!

Zur pflege: die Haare brauchen nach der Farbe ne Pflege. Die Farbe öffnet die Haare wie n Tannenzapfen. Die Pflege schließt den Tannenzapfen wieder. Sonst hast du n Nest aus keratinschrott aufm Kopf und kommst auch beim kämmen etc nicht mehr durch. Ob die so teuer sein muss wag ich aber zu bezweifeln.

Der restliche Preis. Friseure haben ja immer ihre standardpreise aber lsanghaaraufschlag liegt immer im ermessen der jeweiligen Friseurin.