bin so dick geworden...suche herbstkleider/röcke/hosen...alles.

    • (1) 28.09.16 - 18:31

      hallo,

      bis vor ein paar monaten trug ich noch größe 36. dann hörte ich auf zu rauchen und nahm mal eben 10 kg zu. #heul ich bin so traurig und werde auch bald was dagegen tun.

      nun bräuchte ich tipps bzg. kleider für den herbst/winter, das SEHR GUT kaschiert. meine beine sind noch immer sehr dünn, bei mir sitzt alles an bauch und hüfte, auch meine boobies sind größer (auch doof ;-( )

      welcher schnitt wäre da vorteilhaft? gerade, wenn auch die möpsies größer sind, sehen ja kleider gerne mal aus wie zelte #zitter
      oder auch röcke. oder hosen plus oberteile.

      habt ihr vorschläge? bittebitte.

      eure traurige und dicke nichtraucherin :-(

      • hi,

        erstmal herzlichen glückwunsch zum aufhören rauchen!!!! toll!!!

        ich spreche aus erfahrung :-)

        die zunahme hatte ich auch - das ging so ein halbes jahr bis es wieder weg war..

        hast du rauchen durch naschen ersetzt oder so zugenommen? (ich hatte nicht genascht also viele bonbons gelutscht etc und trotzdem ca 10 kg plus gehabt)

        also 10 kilo sind 2,5 kleidergrössen das ist immer noch eine ganz normale figur auch wenn man selbst der meinung ist man sähe jetzt aus wie ein walross.....(so war das bei mir jedenfalls)

        wenn die beine schlank sind ist super dann würde ich enge hosen tragen und schöne lässige shirts drauf - fließende stoffe - ich nenne sie wallawalla kleidung :-)

        oder etwas engeres oberteil mit walllawalla cardigan zudem gehen auch asymetrische schnitte als oberteil zb am saum rechte seite länger als linke, das verschmältert optisch die hüfte. von zu tiefen ausschnitten würde ich absehen.

        versuche auf low waist zu verzichten das macht hüftspeck - nimm lieber ne jeggings die über den bauch geht das hält zusammen und macht flacher

        bei röcken tu ich mich schwer da ich deine grösse nicht kenne da kann man mit der falschen länge viel schaden anrichten...

        bei kleidern würde ich die berühmte a-linie nehmen und auch hier fließende stoffe.

        bitte mach dir keinen stress - das bekommst du wieder hin und denk daran die jetzige kleidergrösse ist eine ganz normale grösse, abnehmen fängt auch im kopf an und wenn der blockiert ist mit druck... ist nicht der beste start.

        liebe grüsse
        pudeline

      Hallo Sanne,

      also sooo fett ist man mit Größe 40 oder 42 jetzt auch wieder nicht, komm mal wieder runter. Dafür rauchst nicht mehr, das ist eine tolle Leistung.
      Marylin Monroe hatte auch Bauch, Hüften und, wie nennst du sie so schön "boobies und möpsis" #rofl und die hatte sicher niemals Wallawalla und Zelte an.
      Wie schon geschrieben, keine Hüfthosen. Schmale Hosen, dazu schmale Oberteile, keine engen Presswurstteile, sondern der Körperform folgend. A-Linie versteckt die Taille, wenn du eine hast, dann lieber "Sanduhr".
      Aber wärs nicht besser, die 10 Kilo abzunehmen, hast du ja auch vor, als sich jetzt komplett neu einzukleiden?

      LG
      Gul Damar

    mit schlanken beinen und ein bißchen mehr obweite kann doch eigentlich so viel nicht schief gehen.

    ich würde dir empfehlen, dir ein paar gute jeans (keine ultra tiefen hüfthosen, die kneifen einem immer so seitlich rein. lieber ne jeans, die etwas höher geschnitten ist) in dunkelblau zu besorgen und ein paar oberteile mit u-boot ausschnitt. dann liegt der focus auf den beinen und den schultern, das kaschiert die mitte. (hab ich viel getragen, nachdem ich schwanger war, ich nehme auch nur um die mitte rum zu)

    mit sicherheit bist du nicht dick, sondern deine neue figur ist einfach ungewohnt. es ist auch normal, das man etwas zunimmt, wenn man mit dem rauchen aufhört, aber das pendelt sich in der regel auch wieder ein.

    lg!

Du bezeichnest Dich als dick? Was sollen da die Mamis schreiben, die nach der Schwangerschaft bei Größe 48 angekommen sind und sich erst wieder zurückkämpfen müssen?
Größe 36 + 10 Kilo ist nun höchstens Gr. 40 - also reg Dich ab und schreib nicht so kindisch von "Boobies und Möpsies" - da geht mir das Messer in der Tasche auf.#schwitz Bist doch sicher keine 14 mehr ;-)
Schau bei bonprix mal quer durch, da gibt es massig Mode, die etwaige Problemzonen sehr gut kaschiert. Wenn Du dann noch Mode kaufst, die nicht hauteng auf der Pelle sitzt, merkt kein Mensch was von den 10 Kilos mehr. Da Tuniken noch immer sehr in Mode sind, fällt weder ein größerer Busen noch eine breitere Taille auf. Hübsche Schals oder Ketten lenken ebenfalls von Problemzonen ab.
Dazu schmale Hosen, da Deine Beine ja schlank sind - mit Stretchbund - und Du dürftest perfekt gekleidet sein. In dieser Form sind die Proportionen vielleicht schöner als in einem Flatterkleid.
Statt warmer dicker und auftragender Jacken würde ich mal bei den Ponchos durchblättern, da gibt es auch wirklich schöne Modelle. Bonprix hat das genauso wie C&A oder andere Modehäuser. Viel Spaß beim Einkaufen.
LG Moni

hast du noch nie von verschiedenen wahrnehmungen gehört? ich war superschlank, jetzt nicht mehr, ich "darf" ja wohl mal meckern!? Ich habe 2 Schwangerschaften hinter mir und danach immer alles wieder abgenommen, ok?
und von wegen kindischer schreibstil, ich darf mich ausdrücken, wie ich möchte, und finde diese worte lustig, egal wie alt man ist. man man man.

bitte keine antworten mehr von dir, danke.

Top Diskussionen anzeigen