Platinblond färben - ja oder nein?

Platinblond färben - ja oder nein?

Anmelden und Abstimmen
    • (1) 05.08.17 - 22:49

      Hallo Zusammen,

      hat hier jemand platinblonde Haare? Wie oft geht ihr so zum Nachfärben? Möchte mir die Haare beim Friseur nächste Woche die Haare heller färben lassen mit Olaplex. Habe von Natur so goldblonde Haare und sehr helle Haut. Es sieht aber langweilig aus auf Dauer auch wenn mir viele sagen, es sähe toll aus. Hatte letztes Jahr helle Strähnchen. Aber will mal eine größere Veränderung.

      Wie findet ihr platinblond so? Ist es sehr nervig mit der Pflege und dem nachfärben? Könnt ihr mir nen anderen Ton ans Herz legen oder Tipps für die Pflege dann geben, weil platinblond ja ziemlich strapaziert.

      LG

      • Hallo!

        Ich habe von Natur aus weiß-blonde Haare. Ich finde gefärbt sieht es immer sehr künstlich aus. Wie gewollt, aber nicht gekonnt.
        Aber ist halt geschmacksache. Zur Pflege kann ich dir nichts sagen, da ich noch nie Haare gefärbt habe!

        Lg Sportskanone

        Wäre es nicht besser, du besprichst das mit deinem Friseur? Der kennt deine Haarstruktur und kann dir Pflegetipps geben und sagen, wie oft nachgefärbt werden muss.

        Ich finde Platinblond schön, wenn es zum Typ passt.

        Ob es zu deinem Typ passt, wird dir auch der Friseur sagen können. Nicht dass du danach aussiehst wie eine Wasserleiche mit bleicher Haut und bleichem Haar.

        Mit Platin-Blond kann ich zwar nicht dienen, aber dafür mit dem Granny-Blond (sprich: mein Haar ist Silberblond mit einem Stich ins Bläuliche). Ist eine Farbe, die man bei uns nicht allzu häufig sieht und ich mag es halt etwas außergewöhnlicher; habe mich aber auch ausführlich beraten lassen.

        Pflege ist nicht aufwändiger als bei anderen Blondierungen auch: eben nicht zuviel und zu heiß föhnen/glätten, zweimal die Woche eine Kur und immer Conditioner benutzen. Nachfärben lasse ich nur alle 8-12 Wochen, was aber nicht auffällt, da meine pfiffige Friseurin die Haare, die direkt am Ansatz unter dem Deckhaar liegen etwas dunkler gefärbt hat und so ein quasi kaum sichtbarer Übergang entstanden ist, der einem den nachwachsenden Ansatz eine gewisse Zeit lang verzeiht.

        Wenn du wirklich zu platinblond tendierst, dann stimme dich zuvor gut mit deinem Friseur ab, ob es auch zu dir, deinem Hautton und Typ passt. Auch sollte dir klar sein, dass man meist nicht in einem Schritt sofort den von dir gewünschten Ton erreicht, sondern zwei oder mehr Termine erforderlich sind. Kommt aber auch auf deine Ursprungshaarfarbe an.

        LG deichbrise

      • Huhu,

        also ich hab mir meine Haare extrem aufhellen lassen, damit sie Platin + ganz leicht lila pastellig werden. Sieht gut aus, aber macht einen Haufen Arbeit - bei mir zumindest. Ich führe einen dauerhaften Kampf gegen den Gelbstich. Das Ergebnis ist es aber wert ;-)

        LG Ruby

Top Diskussionen anzeigen