Klamotten-Stil

    • (1) 05.04.18 - 22:41

      Hallo zusammen,

      weiß grad gar nicht wie ich das fragen soll, was ich fragen möchte.
      Vielleicht ist hier jemand dem es ähnlich geht und vielleicht auch jemand der ein paar Tipps hat.

      Vor der ersten Schwangerschaft hatte ich meinen Klamotten-Stil der mir gefallen hat und auch zu mir gepasst hat. Ich trug viele Kleider und Röcke. Meist sehr figurbetont. Auch in der Schwangerschaft lief ich noch teilweise sehr sexy rum.

      Meine Figur hat sich auch um einiges seither verändert. Und ehrlich gesagt gefällt mir kaum was an mir. Ich weiß nicht mehr was mir gefällt, geschweige denn was mir stehen würde.

      Die alten Kleidungsstücke passen nicht mehr oder ich empfinde sie als nicht angemessen oder eben unpraktisch, die aus der SS sind viel zu groß.
      Ich bin relativ klein mit 1,60. Habe schlanke Beine, jedoch ist mein Oberkörper kräftiger, durch große Oberweite und auch mein Bauch ist relativ dick. Irgendwie passen mein Ober- und Unterkörper gar nicht mehr zueinander finde ich.

      Enge Oberteile sehen total doof aus, da der Bauch so dick ist.
      Weite Oberteile sehen aus wie ein Kartoffelsack. Mit Muster geht auch gar nicht, weil ich finde das das den Oberkörper noch mehr betont.

      Und seither bin ich ja auch ein paar Jahre gealter und finde meine vorherigen Klamottenstil einfach irgendwie unpassend.

      Wie habt ihr euch nach Schwangerschaft wieder Klamottentechnisch gefunden???

      lg rockisdead

      • (2) 06.04.18 - 16:53

        Ich habe einen ganz konkreten Tipp, keine Ahnung, ob dir so etwas gefällt, aber ich habe, ähnlich groß und lange Zeit ähnlich gebaut (jetzt habe ich die Kurve gekriegt und bin wieder so schmal wie vor den Schwangerschaften, das Kind ist aber auch schon 6) dieses Kleid hier in drölfmillionen Farben:
        https://www.zalando.de/vila-vitinny-dress-freizeitkleid-v1021c0w6-j13.html

        Ich finde es perfekt, weil bauchkaschierend und die schönen Beine zeigend. Außerdem lässt es sich zigfach variieren. Mit Pumps und blickdichten Leggins, Thermostrumphosen und Stiefeln, mit nacktem Bein und Sandalen....

        Es war in den vergangenen Jahren mein Allround-Talent und muss nicht gebügelt werden. Außerdem ist es so bequem, dass es Toben und Spielplatz mitmacht.

        Sonst hatte/habe ich viele Skinny-Jeans, nicht ganz so tief geschnitten, mit ganz schlichten Oberteilen, die am Bauch weiter fallen. Von Vero moda gab es mal so ein Shirt, Boca hieß die, die war auch sehr figurschmeichelnd. Keine Ahnung, ob man die noch kriegt.

        Kurzum: Ich betone Beine und Po und obenrum kommt was Figurschmeichelndes drum.

      Tja, was soll ich sagen...nach 3 Schwangerschaften wiege ich 20 Kilo mehr als früher und aus gesundheitlichen Gründen kann ich auch keine hohen Schuhe tragen.
      Früher habe ich gerne figurbetont getragen, jetzt brauche ich Oberteile, die meine Wampe kaschieren. Ansonsten habe ich meinen Stil weitgehend behalten, aber nach der ersten Schwangerschaft habe ich mich erst geweigert, größere Größen zu kaufen und bin noch ewig in meinen Umstandsklamotten rumgelaufen...

      • Hallo Schnabel,

        ja hatte auch 3 Schwangerschaften. Seither ne Rektusdiastase und auch eben den blöden Bauch. Zusätlich an Kilos hab ich gar nicht mal so wahnsinnig viel. 6 kg sind es noch die ich mehr habe als vor der ersten SS vor 9 Jahren. Aber dieser blöde Bauch

        Danke für deine Antwort :-)

Top Diskussionen anzeigen