einfache Freizeitfrisur (Haare hochstecken)

    • (1) 14.05.18 - 10:02

      Hallo,

      ich habe mittellange Haare und trage sie nie gern offen, weil sie sehr trocken und daher immer aufgeladen sind, weil ich nicht gerne Haare im Gesicht habe und auch, weil ich mir mit offenen Haaren dicker vorkomme. Eine Kurzhaarfrisur kommt aber auch nicht infrage #schwitz
      Ich habe daher eigentlich immer einen "halben" Zopf, eher unordentlich, also mit rausgezogenen Strähnen (Pferdeschwanz, der bei der letzten Umdrehung des Gummis nur zur Hälfte durchgezogen wird - hoffe das ist verständlich).

      Ich möchte aber gern mal was anderes, nur bekomme ich es einfach nicht hin. Ich kann einfach selbst an mir nichts machen. Flechten konnte ich noch nie, rutscht mir immer alles weg.

      Im Internet findet man immer sehr aufwändige Hochsteckfrisuren (für Anlässe), aber nichts für den Alltag.
      Was kann ich denn einfaches/schnelles machen, was auch jemand unfähiges wie ich mit etwas Übung hinbekommen kann?

      Danke und LG
      sonntagskind

      Ich versteh jetzt nicht, warum Du denn nun unbedingt lange Haare haben musst? #kratz

      Sie scheinen weder besonders gesund zu sein, noch trägst Du die Haare gerne offen. Warum dann also nicht eine andere Frisur ausprobieren?

      Es muss ja nicht gleich eine Kurzhaarfrisur sein, aber es gibt doch tausend schöne Frisuren, wo das Haar mittellang getragen wird. Ganz klassisch zum Beispiel ein Bob. Ob gestuft oder gerade geschnitten, mit Pony oder ohne - egal.

      Ich finde, wenn man lange Haare hat, sollte man sie auch gerne tragen. Alles andere ist doch widersinnig. Und diese Null/Acht/Fuffzehn - Dutts sehen - meiner Meinung nach - soooooooooo laaaaaaaaaangweilig #gaehn aus. Dann lieber einen gescheiten Haarschnitt, der zu Deinem Typ passt...

      LG

      • Hallo,

        ich kann das schon verstehen, mir geht es genauso, sehr dicke eher trockene Haare mit leichten Naturwellen. Eine Kurzhaarfrisur geht gar nicht, das sieht unmöglich aus, Boblänge ist mir zu pflegeintensiv, die Haare stehen sonst, wenn ich sie nicht glätte, in alle Richtungen, und die Zeit habe ich morgens einfach nicht. Also mittellang, damit ich einen Zopf machen kann. Ich hab schon viele Längen und Schnitte ausprobiert, aber alles was kürzer als Schulterlang ist, ist mir mit meinen Haaren zu zeitaufwendig.

        Ich weiß, ich bin da komisch, glaub mir, ich hab das schon alles gehabt und dennoch werden meine Haare wieder "weggesteckt", weil ich es nicht haben kann, wenn mir Haare im Gesicht hängen. Auch schwitze ich sehr schnell im Nacken.

        Momentan hab ich einen längeren seitlichen Pony, das ist schon hart an der Grenze ;-)
        Meine Haare sind nicht kaputt, sie müssten nur öfter offen getragen werden und (noch) öfter eine Kur bekommen #schein
        Sagt zumindest meine Friseurin.

        Ich mag es an mir einfach am liebsten, wenn ich meine Haare hochstecken/Zopf machen kann, aber eben auch die Möglichkeit hätte, sie offen zu tragen.

    Hallo,

    ich muss mich mal gerade auf deine Seite schlagen - mir geht es nämlich ähnlich. Ich habe schulterlange Haare und trage sie nicht gerne offen. Sie sind sehr dick, plustern sich auf, haben dazu eine ungleichmäßige leichte Naturwelle - da muss ich morgens schon lange glätten und pflegen, damit die schön aussehen, wenn ich sie offen trage. Die Zeit habe ich aber nicht im Alltag, also mache ich das nur, wenn ich mich "schick" mache.:-p

    Ein Bob steht mir GAR NICHT.. ich habe ein rundes Gesicht und jeder Bob macht mein Gesicht aus meiner Sicht noch runder und das sieht bei mir einfach nach "Hausfrauenfrisur" aus. Gefällt mir einfach nicht.. schon mehrfach ausprobiert in verschiedenen Schnittvariationen, weil es mir bei anderen immer so gut gefällt. Außerdem muss ich dann jeden Morgen föhnen und glätten, damit es nach was aussieht..

    Also trage ich einen Halbzopf oder einen Zopf oder Dutt. Das gefällt mir mal mehr mal weniger gut.. Würde auch gerne mal flechten - das kann ich aber bei mir nicht, nur bei anderen.

    Soo, hier nun also kein neuer Vorschlag, nur mein "Mitgefühl". Und die Bestätigung dass einfach nicht immer eine neue kürzere Frisur die Lösung bringt.;-)

    Bin gespannt auf weitere Ideen.#winke

    • jaaa, endlich jemand wie ich #winke

      Ich würde auch gern, das ist ja nicht das Problem, alle sagen, mach doch mal die Haare auf, sieht so schön aus usw. - nur fühle ich mich nicht (lange) wohl damit, finde es trägt auf bei mir.

      Eine Kurzhaarfrisur hatte ich auch schon, aber wenn man für diese Frisur nicht auch sehr schlank ist, sieht das nix aus - finden mein Mann und ich zumindest.
      Auch macht es noch mehr Arbeit morgens ... und abends müsste man sich das Gel/Haarspray/Wachs auch noch rauswaschen ...

      Na mal sehen, wie ich zukünftig meine Haare trage, hab sie gerade mal offen und nur die Seiten hinten zusammen - mal schauen wie lange ich durchhalte #rofl

Schau mal. Ich finde das Video ganz gut und am liebsten mag ich die Frisur ab 2.30

(10) 15.05.18 - 09:44

Wichtig ist etwas zu toupieren, damit die Frisur nicht angeklascht wirkt und Volumen hat. Du nimmst dir eine Flasche Haarspray, einen Kamm zum toupieren und ein paar Haarnadeln. Dann teilst du einzelne Strähnen ab, toupierst etwas an und wickelst die um deinen Finger zu Schnecken und steckst die fest.

Am Anfang kannst du die Haare erstmal zusammen binden und dann um das Zopfgummi stecken, ruhig gewollt unordentlich. Mit etwas Übung ist es meist schmeichelhafter wenn man direkt steckt.

Anfangs dauert das etwas, aber wenn du geübt bist brauchst du fünf Minuten. Und ist ja wirklich ganz angenehm im Sommer. Ordentlich Haarspray zum Schluss sorgt für den Halt.

Lg

(12) 15.05.18 - 09:49

Ich als absoluter Frisurenlegastheniker bekomme mit folgenden Equipment Frisuren zustande, mit denen ich mich zumindest aus dem Haus traue:

Ein Haarband für Kranzfrisuren, z.B. so:
https://www.google.de/search?q=haarband+kranzfrisur&client=ms-android-huawei&prmd=sivn&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwipxIOnmofbAhXLC8AKHUEWA7MQ_AUIEigC&biw=360&bih=580#imgrc=4MJ7fzHrtWceMM:

Am Anfang sah ich aus als hätte ich eine Leni Riefenstahl-Gedächtnis-Frisur. Aber man hat den Bogen schnell raus.

Eine Bananenspange:
https://www.google.de/search?q=haarband+kranzfrisur&client=ms-android-huawei&prmd=sivn&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwipxIOnmofbAhXLC8AKHUEWA7MQ_AUIEigC&biw=360&bih=580#imgrc=4MJ7fzHrtWceMM:

Für mich elementar: Sie muss die Farbe der Haare haben, so dass man sie kaum sieht. Denn einen Schönheitspreis gewinnen die Dinger nicht. Damit kann man sehr fix Haare hochstecken.

Kissen für Sockendutts
https://goo.gl/images/Quupoj

Die Dutts kann man ja auch undone stylen...

Und last but not least das Ding, dass aussieht wie ein Analplug, aber aus meinen drei Haaren einen kapitalen Pferdeschwanz zaubert:
https://goo.gl/images/4bCPiZ

Damit geht es eigentlich ohne Verrenkungen und ohne Geschick....

Hallo,

ich mache mir einen Zopf und mache mir einfach eine Spange in die Haare. Ich mag es auch nicht meine Haare auf zu haben, am Anfang sehen sie toll und dann hängen sie einfach nur runter.



vg
novemberhorror

Hallo,

wenn Deine Haare trocken und aufgeladen sind, pflegst Du sie falsch. Lass Dich doch mal von nem Friseur beraten. Ohne etwas an meinen Haaren zu tun, kann ich sie auch nicht offen tragen, aber gepflegt, geföhnt sehr wohl und das dauert nur ein wenig länger, als einen Zopf zu machen.

LG

Top Diskussionen anzeigen