4 jährige ohrringe stechen

Ab wann habt ihr euren kinder ohrringe stechen lassen?meiner Tochter wird nächste Woche 4 Und wir wollen es ihr schenken...hab aber angst dass es weh tut bzw sich entzündet

Hallo,

Ich lasse es erst später machen, vielleicht mit 10jahren.

Gerade so kleine Mäuse passen einfach zu wenig auf, mir ist das verletzungsrisiko zu groß.

Bin gespannt wie andere das sehen.

Lg

Hallo, unsere Tochter wollte es unbedingt mit genau 4 Jahren, weil alle anderen Mädchen im kiga auch welche hatten.
Also haben wir noch einige Zeit mit ihr darüber gesprochen und ihr alles erklärt. Haben dann bei der Kinderärztin das Thema angesprochen. Diese hat uns dann einen hno Arzt Empfohlen, der das macht.
Dort sind wir dann hin, der Arzt fragte noch mehrmals, ob es auch ihr Wunsch sei und dann war das ganze in wenigen Minuten erledigt. Die Ohrläppchen wurden betäubt und es tat auch hinterher wenig weh.

Jetzt ist sie 9 und macht die Ohrringe eher selten rein. Vlt einmal pro Monat.

Lg
Blucki

Auch dann würde es das bei mir nicht geben.
So kleine können es überhaupt nicht abschätzen....

Bei uns haben fast keine Mädchen Ohrringe.

Lg

Bist du dir denn sicher, dass sie es selber möchte?
Wenn du dir ganz ganz sicher bist, dann finde ich es ok.
Ich würde aber niemals auf die Idee kommen, weil es vielleicht hübsch ist, meiner Tochter welche stechen zu lassen.
Wenn sie alt genug ist. Das heißt für mich so 14 oder so, dann ist es was anderes.
Am Schlimmsten finde ich diejenigen, die direkt mit einem Jahr oder so welche stechen lassen. Das ist einfach Körperverletzung, die der Staat leider immer noch duldet.

Auch wenn meine Tochter ein Pferd gewünscht hätte, hätte sie es nicht mit vier bekomme.

Ich bin einfach dagegen, in diesem Alter Löcher stechen zu lassen.
Im Schulsport ist es eh verboten, bei Sport als Hobby, etc. etc. den Ärger den die Kids ständig damit haben, weil dann die Ohrringe verloren gehen, sie ihn nicht alleine rein bekommen, egc. etc.

lisa

Hi,
meine dürfen es wenn der Piercer es macht. Das ist ab 16 Jahren mit Erlaubnis der Eltern.
Dann haben sie auch die Reife dazu sich über das Thema zu informieren und auch die evtl. Auswirkungen zu verstehen die es mit sich bringt, z.b. wenn Meridiane getroffen werden und meine Mädels das aber nicht wollen. Diese Informationen können sie mit vier überhaupt nicht überdenken daher auch auf keinen Fall zu den Juwelieren mit ihren Pistolen.
Ab 18 ist es mir egal, da können sie sich piercen lassen, Tätowierungen haben oder sich von mir aus die Zunge spalten lassen.

Es ist ja nicht mein Körper weißt du?!

Meine sind 12+15 und haben keine Piercings. Meine Kleine möchte und meine große Tochter will das auf keinen Fall! Gut dass ich da nicht damals einfach gesagt hab dass ich das einfach machen lasse!

Guten Morgen
Meine Tochter hat mit 7 Jahren Ohrringe bekommen.
Erlaubt hätte ich es ab 6 Jahren (ab Schule), sie hatte aber noch ein bisschen Sorge dass es weh tut
Meine 5-jährige hat noch keine und ich würde dieses mal auch eher länger warten.
Die Große hatte Anfang des Jahres Probleme weil sich ein Ohr entzündet hat (Sie blieb hängen) und wenn ich mir vorstelle das würde bei der kleinen passieren - neeeeee, da hätten wir echt Probleme damit
Also ich finde es mit knapp 4 viel zu früh
Zumal sie ja noch gar nicht begreifen kann ob sie das will oder nicht.
LG Silke

Meine Tochter wollte das auch unbedingt mit 4 oder 5 Jahren.
Wir haben zu ihr gesagt:
"Die Ohrlöcher werden mit einer Nadel durch Deine Ohrläppchen durchgestochen. Es tut weh und es wird kurz bluten. Möchtest Du das wirklich?"
Damit war das Thema für die nächsten jahre erledigt.
Sie ist mittlerweile 8 jahre alt und will "vielleicht später" welche haben. ;-)
Also ja, selbstverständlich wird es Deiner Tochter weh tun. Ich würde niemals einem so kleinen Kind Ohrringe stechen lassen. Die Gefahr, dass sie sich dei Dinger beim spielen rausreißt, wäre mir viel zu hoch!

Das ist Körperverletzung. Am Ohr verlaufen Nerven. Ich finde das unverantwortlich und hoffe, dass dies keiner macht!

Hallo,

meine Tochter hat die Ohrringe vor dem Übertritt in die 5. Klasse erhalten. Wir haben sie drei Wochen vor Ende der Sommerferien stechen lassen. Die kleine Schwester bekommt ihre Ohrringe jetzt ebenfalls in der letzten August-Woche. Mit 10 Jahren finde ich die Kinder schon reif genug dafür.

Bei einer 4jährigen finde ich es zu früh.

VG
Gael

Ich habe meine Ohrlöcher gleich als Säugling gestochen bekommen, das war in den 80er Jahren so üblich. Hat mir nicht geschadet, ich hatte noch nie eine Entzündung. Aber ich glaube, Ohrloch stechen lassen bei Babys darf man heute in Deutschland gar nicht mehr, man sieht es auch höchstens noch bei Ausländerkindern.

Im späteren Kinderalter finde ich es bedenklich, durch die Rumtoberei reißt die frische Wunde doch schnell mal ein und entzündet sich. Ich würde warten, bis die Tochter ruhiger und verständiger geworden ist, nicht vor dem 10. Lebensjahr.

Bei "Ausländerkindern", wenn ich sowas schon lese.

Steht denen auf der Stirn geschrieben ob sie einen deutschen Pass haben?

Und es machen nich genug "echte Deutsche"... Ist ja leider noch nicht wirklich strafbar.... 🙄

Okay, ich hätte eher "dunkelharige Kinder mit etwas dunklerem Teint mit Migrationshintergrund" schreiben sollen, immer diese lästige political Korrektness#augen

Das ändert aber nichts daran, dass außerhalb vom Migrantenmileu Ohrringe bei Babys ziemlich out sind.

weitere 5 Kommentare laden

Das ist ja so ein Thema, wo jeder eine Meinung hat und die ist dann natürlich die richtige. In Brasilien ist es total normal, den kleinen Mädchen schon kurz nach der Geburt Ohrstecker zu verpassen. Ich fand das total befremdlich so einen kleinen Menschen schon mit Strasssteinchen zu sehen, aber die Mutter meinte, dass Kinder es auch hassen sich die Haare zu waschen und hängen bleiben können sie daran auch, trotzdem würde niemand auf die Idee kommen einem Mädchen einen Igelhaarschnitt zu machen. "Touché!" Dacht ich mir.

Natürlich ist es nicht ganz das Gleiche, aber es macht doch deutlich was Eltern dazu bewegt es zu machen oder eben nicht. Es geht nicht um das Desinfektions- oder Verletzungsrisiko. Es geht schlichtweg darum, was wir schön finden und das ist stark davon geprägt wo wir herkommen. Wenn wir Brasilianer wären, dann hätten unsere Mädchen alle Ohrstecker. ;-)

Deshalb würde ich dir raten es so zu machen wie ihr es gut findet. Wenn du und dein Kind es so hübsch findet, dass ihr bereit seid ein (ich finde überschaubares) Risiko, Schmerzen und Aufwand dafür in Kauf zu nehmen, dann tut es.

Hallo!

Bei uns in den Kitas sind Ohrringe verboten, und auch in vielen Grundschulen, vor allem zum Sportunterricht. Das heißt, die Löcher wachsen schnell wieder zu, wenn die Ohrringe dauernd raus müssen.

Es ist sehr gefährlich bei so kleinen Kindern, dass sie mit den Ohrringen irgendwo hängen bleiben und sich damit die Ohrläppchen zerfetzen - das schaut dann wirklich nicht gut aus.

Hallo,
ich würde es in etwa mit 9,10,11 Jahren erlauben.

Es kommt dann auf die Reife meiner Tochter an und auf die Dauer dieses Wunsches.

Mir ist wichtig, dass das nötige Verständnis für den Vorgang des Stechens da ist aber auch der Umgang mit den Ohrringen.

Mit 4. Jahren definitiv zu früh und unnötig!
Gruß

Meine beiden Mädels haben nach dem 3. Geburtstag welche bekommen.

Und wenn sie mit 6 ein Lippenpiercing haben wollen bekommen sie es dann auch?

😴

weitere 3 Kommentare laden

Hallo

unsere Tochter ist mittlerweile gut 26 Jahre alt und bekam ihre Ohrlöcher / -ringe mit 6 Monaten. Sie hatte nie Probleme, kannte es gar nicht anders.
Allerdings waren es bis zum gewissen Alter, ich meine Grundschule, immer winzige Steckerchen wo das Verletzungspotenzial sehr gering war.
Ich bekam als 4jähirge Löcher gestochen und ständig waren die Ohrlöcher entzündet weil ich immer gefühlt habe, ob sie noch da sind! Natürlich mit Sand an den Händen....

Wie schon mal erwähnt wurde, bis in die 90er Jahre krähte kein Mensch danach, da wurden die Löcher gestochen und gut war. Ich würde es, glaub ich, auch wenn ich damit auf wenig Gegenliebe stoße, immer wieder so machen.


Da gehen einfach die Meinungen auseinander; in anderen Kulturen und gerade in den südländischen Ländern ist es Gang und Gäbe.

Türkische Nachbarn meiner Eltern stachen den Säuglingen Ohrlöcher sobald sie aus dem Krankenhaus kamen - mit einer glühenden Nadel an die vorher mit Eiswürfel betäubten Ohrläppchen...

Dann doch lieber ordentlich beim Juwelier oder Arzt fachmännisch und steril durchgestochen....

Ohrlöcher beim weiblichen Säugling / Kind, da bin ich auch gleich bei der Beschneidung vom männlichen Säugling / Kind . Was ist schlimmer, verwerflicher? Das eine aus Schönheitskult, das andere "normal" unter dem Decknamen der religiösen Gründe...

LG

Ich finde auch dass 4 Jahre zu früh ist.

Ich habe "damals" auh welche mit 4 Jahren bekommen und sie letztenendes nicht mal 2 Jahr gehabt. Ständig waren sie entzündet durchs rumfummeln, ich blieb hägen etc... irgendwann kamen sie raus.

Mit 12 oder 13 hatte ich dann den Wunsch wieder Ohrringe zu tragen und ließ mir welche stechen - und hatte nie Probleme.

Meine Tochter ist 4,5Jahre und hat bisher nicht nach Ohrringen gefragt. Sie fragte mal wie die Löcher in die Ohren kommen - ich hab ihr wahrheitsgemäßig gesagt wie es gemacht wir und dass es wehtut. Das reichte ihr dann.
In unserem Bekannten-/Freundeskreis hat kein Kind unter 10 Ohrlöcher.

Ich hab gerade deinen Post gelesen. Ich bin 35 Jahre und habe mit 2 Jahren ohrlöcher bekommen und bis heute ohne Probleme.

Also wir haben es erst zum Schulbeginn machen lassen, als unsere Tochter es auch wirklich selber wollte! Vorher gab es keine Diskussion, weil es immer hieß: erst wenn du zur Schule gehst! Ich selbst habe Ohrringe sehr früh mit vier bekommen und ich finde es heute noch furchtbar, dass ich es nicht selbst bestimmen durfte , da ich Ohrringe hasse! Außerdem gibt es in unserer Umgebung (auch in der nächsten großen Stadt) kein seriöser Laden, der Ohrringe unter sechs Jahren geschossen hätte. Auch die Kinderärztin fand unsere Entscheidung so gut und unsere Tochter hat sie vor Einschulung bei der U-Untersuchung auch selbst befragt, was sie davon hält und sich selbst eben dafür entschieden. Beim nächsten Mädchen machen wir es genauso! LG