Bequeme warme Hose

Hallo ihr Lieben,

ich wende mich mal mit einem Problemchen an euch.

Im Herbst und Winter weiß ich nie wie ich mich untenrum anziehen soll. Probleme dabei sind dass ich erstens ne totale Frostbeule bin, habe bisher meist Leggings unter Jeanshosen getragen.
Zweitens kann ich aber überhaupt keinen Druck am Bauch vertragen, bekomme dann Bauchschmerzen. Das heißt, die Jeans sind zu eng am Bauch, ne größere Größe wiederum passt einfach von der Form her überhaupt nicht, weder obenrum noch unten rum.
Deshalb suche ich ne Alternative dazu.
Habe mir jetzt ne Wolle-Seide-Leggings gekauft, wobei das Bündchen schon grenzwertig eng ist. Nur was ziehe ich darüber?
Ich suche im Prinzip ne Hose die ähnlich wie Jeans warm hält, und womit ich mich auch mal aufm Spielplatz oder so hinsetzen kann, sprich die “robuster“ ist als sagen wir mal ne Jogginghose.
Soll auch schöner aussehen als ne Jogginghose ;)
Aber dennoch warm halten.

Versteht jemand mein Problem und hat nen Tipp? Hab ich vielleicht irgendwo nen Denkfehler?

Gruß
Mamarina

Hi Mamarina!

Hast du noch keine Thermohose?? Ich hab eine dunkelgraue, sieht nicht zu sportlich aus, damit kann ich auch unter Leute gehen ;-)

Und Skiunterwäsche hält warm, sieht ja auch keiner. Und ist meist bequem.

MfG Kelly

Nein, eine Thermohose kenne ich gar nicht. Kannst du mir mal eine verlinken?
Sind die oben nicht eng am Bauch?

Skiunterwäsche wäre für drunter, aber da bleibt ja das Problem was ich drüber ziehen kann..

Hi Mamarina!

Also so Thermohosen bekommst du fast überall:

Amazon , Bonprix, Heine, Zalando , Sportfachgeschäft usw.

verlinken kann ich nicht.

Du müsstest dich halt durchprobieren was dir passt. Oder den Hosenknopf offen lassen und einen Gürtel locker drüber, wäre das eine Möglichkeit?? (Dann Pulli drüber)

viel Spaß beim stöbern....

weitere 3 Kommentare laden

Hallo,

ich empfehle dir für den Übergang Kniestrümpfe mit (möglichst hohem) Woll-Anteil.
Wenn ich die drunter trage und die Hose an den Oberschenkeln relativ eng anliegt reicht mir das oft schon.

Ich selbst bin ja eher eine Kleid-Trägerin, auch im Herbst und Winter.
Ich wähle dann entweder das Kleid aus einem dickeren Material und/oder trage Strumpfhosen/Leggings mit Woll-Anteil darunter.
Auch der richtige Schuh ist entscheidend.
Meine Rieker-Stiefel mit Schurwollfutter kann ich fast nur bei Minusgraden tragen, ansonsten sind die mir fast zu warm.
Das finde ich wärmer und bequemer als Jeans - natürlich ist es nicht so robust, das stimmt schon.
Für den Spielplatz hatte ich von Tchibo mal so kleine Thermokissen zum draufsetzer (sah aus wie eine zerschnittene Isomatte mit so silberner Folie auf einer Seite).

Ich finde außerdem auch einen längeren Mantel/Parka angenehmer als eine kurze Jacke. Der Mantel bedeckt dann den Po und die Kniestrümpfe und Stiefel die Waden, da schaut gar nicht mehr viel raus, was groß kalt werden könnte ;-)

Lg
Salo

Danke für die Tipps :)

Bisher war mir an den Oberschenkeln trotz Leggings drunter immer noch recht kalt, auch mit langer Jacke. Ich kann mir nicht vorstellen dass “nur“ Kniestrümpfe dann reichen. Die sind mir auch zu eng, hab etwas dickere Waden.
Mäntel zieh ich gar nicht an, Kleider auch nicht, Stiefel gehen wegen meiner dicken Waden auch nicht ;)

Ich weiß, kompliziert... ;)

Herrjeh...#gruebel #freu

Also ich trage Gr. 44/46 und habe auch dicke Waden und habe trotzdem Stiefel gefunden.

Zu Leggings unter Hose:
Das Ganze darf auch nicht ZU eng sein, sonst friert man auch wieder.
Das gilt ebenso für Socken in Schuhen.

Bei Aldi (Nord) gibt es im Herbst/Winter (ich weiß leider nicht mehr genau, wann) immer mal Merino-Unterwäsche. Die ist echt dünn und perfekt zum drunterziehen bzw. verwende ich die lange Unterhose einfach auch als Leggings zum Rock/Kleid.
Auch bei Lidl hab ich sowas schon gekauft.
Die Preise schrecken zuerst ab, im Gegensatz zu Baumwoll-Leggings sind die schon teurer (ich meine ca. 15-18€) aber meiner Meinung nach halten sie auch wirklich wärmer.

LG
Salo

weitere 7 Kommentare laden

Hi Du!

Es gibt doch -jetzt nicht böse sein- so Umstandshosen ohne Vollbauchgummi, sondern nur mit Gummi unter dem Bauch. Die hab ich nach den Schwangerschaften oft noch weiter getragen, weil die eben nicht nach Umstandshosen aussehen.
Ich vermute, es gibt bestimmt auch normale Hosen mit Gummizug. Im Sommer trage ich gern diese Haremshosen.
Such einfach mal im Internet.

Liebe Grüße!

Diese Haremshosen sind super vom Bund her! Eigentlich bräuchte ich sowas nur als dicke Hose.
Hab ich aber noch nie gesehen, alle anderen Hosen sind viel strammer, haben nen strammen Gummizug.

Diese Schwangerschaftshosen mit Gummi unterm Bauch kenne ich nicht, wenn die nicht zu straff sind wären die vielleicht was.

huhu!

Ich wollte auch gerade Umstandshosen vorschlagen. Allerdings dachte ich schon an die mit dem Gummiteil, da die vielleicht wärmer sind (gerade im Nierenbereich)
lg🦋

Huhu
ich habe eine leicht gefütterte softshellhose. Von der Optik sieht die wie eine Jeans aus. Damit bin ich sehr zufrieden.
Liebe Grüße

Du bist schon ein bißchen kompliziert 😉
Warum ist ein Mantel zu kalt? Da gibt es doch verschiedene Modelle. Ich hab z.B. einen von Elkline https://www.bergfreunde.de/elkline-womens-apres-ski-mantel/?aid=1fefb36d9ef03a53c2b67270e2b3e1fc&pid=10004&cpkey=ywllKZY58DDC5LfjpohBxXtYB6aAf3YX51rHr-Ycmtw&wt_mc=de.pla.google_de.767851112.42009640553.183805175989&wt_cc1=&gclid=EAIaIQobChMIz-OThOH33QIVEOaaCh03YgdKEAQYASABEgJE8_D_BwE da noch ein Öko-Fleece (100% Baumwolle) drunter und ich stehe bei Minusgraden im Fußballstadion.
Zu den Hosen: geh doch mal zum Karstadt oder so und schau in der Damenabteilung nach Stoffhosen. Die gibts ja auch in warm.

Viel Erfolg,
Hermiene