Friseuse hat meine Haare ruiniert

    • (1) 23.08.19 - 09:54

      Ich stehe noch immer neben mir und kann einfach nicht glauben was gestern passiert ist. Ich habe meine Haare 2 Jahre lang wachsen lassen und war mehr als stolz darauf es durchgezogen zu haben. Ich hatte nun endlich wieder eine stattliche Länge und wollte eine Veränderung, bzw. etwas "Frische" und wollte mir daher einen Friseurbesuch gönnen um mir zumindest hinten ein paar leichte Stufen rein zumachen. Bereits am Telefon teilte ich einer Dame meinen Wunsch mit:

      Ich habe lange Haare und würde hintern gerne ein paar leichte Stufen reinmachen lassen.

      Ebenso vor Ort der Dame die kurz danach zuschnitt:

      Bitte NICHTS von der Länge nehmen. Nur hinten ein paar Leichte Stufen.

      Das Ergebnis ist auf dem Bild zu sehen. Das erste Bild habe ich noch kurz vor dem Friseurbesuch geschossen.

      Es ist auch nicht nur radikal gekürt worden, sondern extrem verschnitten worden. Iwo hängen Strähnen raus.. Irgendwo ist es gerade, an der Seite gestuft. Mir wurde sogar ein V Schnitt geschnitten - ohne dass das besprochen wurde. Es sieht schrecklich aus. Ich habe von Natur aus Wellen und Locken und brauche die langen Haare damit sie sich nicht all zu sehr aufwellen. Jr kürzer umso welliger nämlich. GENAU DAS WAS ICH ENDLICH HINTER MIR HATTE.

      Zahlen musste ich nichts. Aber sie muss auch nicht so rumlaufen.. Und wir gesagt.. Das erste Bild war das Ergebnis von 2 JAHREN! Hat jemand hier das selbe erlebt?:-(

      • Hallo,

        nein, mir persönlich ist sowas tatsächlich noch nie passiert. Gehe aber auch schon seit vielen Jahren zum selben Friseur und gebe den nicht mehr her. Man kennt sich, man vertraut sich, er weiß was bei mir geht und was nicht. Selbst wenn ich mal sage: "Ich brauch eine Veränderung, überrasch mich.", geht nichts schief. #schwitz #schein

        Das zuviel von der Länge weggenommen wurde, habe ich allerdings schon öfter gehört und es tut mir leid, dass dir das passiert ist.
        Das du nichts zahlen musstest ist schon einmal positiv. Hätte ich auch nicht. Und auch nacharbeiten hätte ich dankend abgelehnt.

        Wenn es zu arg verschnitten ist, würde ich die Zähne zusammenbeissen und noch einmal in einen anderen Salon gehen (Hat eine Freundin oder Verwandte vielleicht einen Tipp?). Wenn du dort zufrieden bist, unbedingt auch dort bleiben und vielleicht auch mal etwas mehr Geld in die Hand nehmen.

        Ich möchte die Läden mit diesem Geschäftsmodell und deren Mitarbeiter nicht alle über einen Kamm scheren (no pun intended ;-) ), aber Horrorstories höre ich immer nur von Freunden, die in den "10-15€ für Alles" -Salons waren. Männer wie Frauen. #sorry

        Kopf hoch! Es sind im Endeffekt "nur" Haare und wachsen zum Glück wieder.
        #klee

        Gruß pink

        • Da merkt man was ein Friseur dem man vertraut wert ist. Ich schneide mir genau aus diesem Grunde die Haare seit über 15 Jahren nur noch selbst nachdem nie etwas dabei rauskam was ich wirklich wollte. Nicht immer perfekt, gebe ich zu, aber sowas ist mir noch nie passiert. Da ich wusste, dass ich eben NICHTS verändern möchte und nur hinten etwas Schwung rein (bei der Länge endlich möglich, da selbst die Stufen noch lang wären und ich nicht allzusehr mit den Wellen zu kämpfen hätte), dachte ich mir gönne ich mir den leichten Schnitt lieber professionell beim Friseur. Und dann kommt sowas dabei heraus. Gut 15, vorne sogar bis zu 20 cm sind AB. Bei einem Schnitt bei dem nichts an der Länge verändert werden sollte. Einfach unfassbar. Und dann auch noch so schlecht verschnitten.

          Das wird nun ein halbes Jahr dauern bis es zumindest wieder etwas verwachsen ist:-( Und ein weiteres halbes Jahr bis es, hoffentlich wieder bei der ursprünglichen Länge ist.

          Mit sowas spaßt man nicht. Wenn jemand nicht weiß was er tut sollte man es lassen. Es sind zwar nur Haare aber für mich bedeutet das jetzt wieder monatelangen Stress beim Styling. Auf den Bildern sind meine Haare geglättet.. Natura ist es unbändiger.

          Auf jeden Fall danke für deine Worte. Man sollte wirklich aufpasst. Hoffentlich hilft mein Post anderen beim Suchen eines wirklich guten Friseurs.

      (4) 23.08.19 - 13:42

      Ach du Sch....😳weia. Das war eine Friseurin??Ich würde in den sauren Apfel beißen und woanders hingehen um es angleichen zu lassen.

      • (5) 23.08.19 - 14:19

        Ich traue mich gerade zu keinem Friseur mehr:-( Die paar Strähnen die raushingen habe ich heute selbst etwas angepasst. Ich schneide mir schon lange die selbst und denke belasse es in Zukunft auch wieder dabei. Wenn jemand sagt, dass 5 cm gekürzt werden sollen und 10 ab kommen, gut geschnitten wenigstens, dann ist es auch extrem ärgerlich aber verkraftbar. Bei mir sollte GAR NICHTS ab. Einfach traurig sowas. Danke für deine Worte<3 Ich lasse sie jetzt irgendwie wieder wachsen und passe sie wenn überhaupt nur noch bei einem Profifriseur an und zahle meinet wegen das fünf fache für ein paar Strähnen.

          • (7) 28.08.19 - 12:06

            Ist tatsächlich so. Das Risiko wird mir in Zukunft definitiv zu hoch sein je wieder jemanden an meine Haare ran zu lassen. Lieber macht man es selbst. Wenn auch nicht perfekt. Aber dafür ohne so einem doch enormeren Schaden.

            • Ohje, was hast du denn da für einen Friseur erwischt #schwitz

              Ich kann nicht bestätigen, dass das nur bei den günstigen Friseuren vorkommt. Das ist ziemlich gleich verteilt. Nur ärgert man sich bei einem teuren Friseur noch mehr als bei einem günstigen...

              Meiner Erfahrung nach schneiden Friseure sehr oft mehr weg als vereinbart.

              Deshalb lasse ich schon lange nur noch meine Mutter bzw. Schwiegermutter mit der (Haarschneide-)Schere an meine Haare ran! War bisher immer sehr glücklich damit #liebdrueck

    (9) 23.08.19 - 22:31

    Seit so einer ähnlichen Aktion schneide ich auch nur noch selbst.

    Schief und zu viel ab und ungleichmäßig kann ich selbst prima, dafür muss ich kein Geld ausgeben und extra irgendwo einen Termin vereinbaren.

    Es sei dir ein Trost: es wird wieder wachsen.

    (10) 23.08.19 - 22:38

    Oh je, war die Tante auf Drogen ?! 😳

    Ich würde in jedem Fall nochmal wo anders hin. Ein guter Friseur sollte ja eigentlich auch schnallen wenn man sagt nichts von der Länge wengnehmen.
    Bei einem anderen Friseur werden die Haare zwar auch nicht mehr länger, aber du hast wenigsten wieder einen ordentlichen Schnitt, der nicht aussieht als wäre er von nem Blinden geschnitten worden 🤦🏻‍♀️. Nicht böse gemeint 🙈.

    (11) 23.08.19 - 22:59

    Hallo, oh je du arme. Das ist echt so ärgerlich. Und bis das nach gewachsen ist dauert es ja immer ewig. Zumindest empfinde ich das so.

    Wir hatten das bei unseren Töchtern. Da schneide ich auch ganz oft. Dachte wir lassen es mal vom Profi machen. Und es ging voll in die Hose. Aus ihren langen Haaren müsste man einen kurzen Bob machen damit es ordentlich aus sieht. Möchte sie natürlich nicht.

    Lg

    (12) 23.08.19 - 23:13

    Ich habe das auch schon erlebt. Ich wollte etwas leicht gestufte Spitzen.

    Habe dann eine Stufe bzw. Topfschnitt mit ein paar raushängen Längen gehabt.
    Ich habe dann bei einem anderen Friseur alles auf Kinnlänge kürzen lassen. Zum Glück ist es wieder gewachsen. Seit dem gehe ich immer zum Friseurmeister oder Meisterin. Und wechsle auch nicht so schnell den Friseur. Und die 50 Euro ist es mir Wert für waschen, schneiden, föhnen.

    Alles Gute!!!

    (13) 24.08.19 - 13:41

    Wo lebst du denn? Vielleicht ist ja jemand aus deiner Gegend hier und kann Dir einen guten Friseur empfehlen. Ansonsten kannst du Schadenersatz verlangen. Mir wurde vor Jahren die Haarfarbe so lange einmassiert, dass ich einen fetten Knoten mitten im Haar hatte, der rausgeschnitten werden musste. Hab dafür damals 2000€ bekommen.

    • (14) 24.08.19 - 14:03

      Ehrlich gesagt habe ich daran auch schon gedacht. Aber ich weiß nicht ob man klagen kann wegen der Länge!? Es ist furchtbar. Ich kann keinen Zopf machen weil die stufen die sie an der Seite, quasi ein Pony geschnitten hat mir raushängen.. Offen Wellen sie bei der Länge auf und ich sehe ebenso schrecklich aus.. Was könnte ich denn da konkret machen? Ich finde es ist ein Schaden entstanden. Man sieht es ja. Habe einige weitere Nachherbilder die zeigen was passiert ist.

      • (15) 26.08.19 - 15:00

        Ich weiss nicht wies in Deutschland ist aber bei uns kannst du definitiv klagen wegen der Länge. Bei uns im Laden handhaben wir das deshalb so dass wir ab ner bestimmten Länge die ab soll einen wisch zum Unterschreiben geben um uns abzusichern dass später keiner kommen kann und sagt es sei gegen den Willen passiert.
        Kann ansonsten extrem teuer für den Friseur werden.

(16) 24.08.19 - 18:50

Huhu und willkommen in meiner Welt #rofl

Ich war vor einer knappen Woche beim Friseur. Ich wollte einen pixie und bekommen habe ich eine dauerwellenomafrise, die mich aussehen lässt wie das uneheliche kind von shaun dem Schaf und einem Pudel. Ich habe auch extreme Wellen, aber dennoch kann man (wenn ich ankündige, dass ich sie nicht lockig sondern wie auf dem Video, welches ich extra mitgeschleppt habe, glatt tragen werde) nicht einfach einen völlig anderen schnitt rein machen.

Ich habe eher einen bob und der ist nichtmal sonderlich kurz, obwohl sie mehrfach nachgeschnitten hat. Mir wurde es nach über einer Stunde zu blöd und ich habe es aufgegeben (die Friseurin ist eine Mutter aus der schule. Da mag ich keinen Stress machen). Ich komme heute aus dem Urlaub und werde morgen selbst die schere ansetzen. Wie so oft.

Hilft dir nicht, aber du bist nicht allein. Ach ja. Das Vergnügen hat mich - ohne waschen und föhnen - 40€ gekostet. Und ich habe schon mehr für schlechte Frisuren bezahlt.

Ich trage es mit Humor und mit ein bisschen Geschick und rette, was zu retten ist. Es sind nur haare und auch, wenn es ärgerlich ist, es wächst wieder.

Liebe grüße
Hopsi, die sich nicht einmal einen Zopf machen kann um das Elend zu kaschieren #schwitz

(17) 25.08.19 - 20:15

Auf dem ersten Bild sehen die Spitzen schon gesplisst, ergo ein bisschen struppig bis ungepflegt aus, also der Weg zum Friseur war grundsätzlich schon eine gute Idee.
Aber das zweite Bild sieht aus, als habe deine kleine fünfjährige Nichte oder zumindest jemand ohne Ausbildung daran rumgeschnitten. Das ist echt richtig sch.... geworden.

Eigentlich sind es ja nur Haare, aber das geht gar nicht.... das tut mir richtig leid für dich. War das die Inhaberin des Ladens oder gibt es da noch einen Chef/InhaberIN? Dann solltest du dir ein paar tolle Haarspangen oder so für die Körperverletzung geben lassen. Da nochmal jmd mit der Schere ranzulassen, hätte natürlich zur Folge, dass die Haare vermutlich richtig kurz werden. Vielleicht fragst du noch einen anderen Friseur, ob man etwas retten kann, ohne dass noch weiter gekürzt und gestuft wird.
In der Form ist mir das noch nicht passiert.... wobei ich hab mir mal die Haare in einem sehr schicken Salon schneiden lassen, das sah hinterher gar nicht modisch, sondern voll trutschig aus. Das war auch leicht traumatisch. Aber ich bin jetzt nicht jemand, der seinen Haaren Krokodilstränen nachheult.

(18) 26.08.19 - 12:57

Es tut mir sehr leid für Dich. Selbst ein Laie kann erkennen, dass die Stufen ungleichmäßig und verschnitten sind.

Jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen. Ich würde jetzt tief durchatmen und mir sagen, dass ich es eh nicht mehr rückgängig machen kann. Jetzt kann es nur noch besser gemacht werden.

In jeder Großstadt gibt es Friseure, die ihr Handwerk sehr gut verstehen. Zu so einem würde ich jetzt fahren. Du wirst wieder ein paar Federn lassen müssen aber danach hast Du wenigstens wieder einen Schnitt auf dem Kopf!

Du hast ja noch eine sehr schöne Länge. Nur die Stufen müssen weicher geschnitten werden. Das sollte zu schaffen sein. Danach wirst Du Dich auch wieder wohl in Deiner Haut fühlen.

Jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken. Gib einem guten Friseur noch mal eine Chance und lass Dich auf ihn ein. Ich bin mir sicher, das wird definitiv besser, als wenn Du selbst schneidest.

Viel Glück und Kopf hoch.

(19) 26.08.19 - 13:03

Eine bekannte hat das gleiche durch und sich dann echthaarverlängerungen bezahlen lassen von dem salon der es verkackt hat. Also die mussten zahlen, ein anderer salon hat es dann gemacht. Würde es so probieren. Das ist schon körperverletzung was die da gemacht hat. Selbst wenn spliss vorhanden ist, dürfen sie ohne erlaubnis nichts von der länge nehmen.

  • (20) 28.08.19 - 12:02

    Danke dir für deinen Beitrag:-)
    Eine Verlängerung kommt für mich nicht in Frage. Ich muss wohl oder übel in den sauren Apfel beißen und warten. Ich versuche aktuell aus dem Ganzen zu ziehen, dass ich zukünftig für den Rest meines Leben mit 100%iger Sicherheit weiß, dass ich meine Haare für immer lang lasse und sie weiterhin selbst schneide wenn es bei einer bestimmten Länge sein muss. Ausser ich finde wirklich noch einen absoluten Profi dem ich noch vor dem ersten Schnitt vertrauen kann.

(21) 26.08.19 - 13:45

Wow. Mein Beileid. Bin selber ein Langhaar und kann nachfühlen, wie sehr der Verlust schmerzt....
Aber hast du das denn nicht beim Schneiden gemerkt / gesehen?? Wenn die erste längere Strähne gefallen wäre, hätte ich sofort reagiert.
Alles Gute!

  • (22) 26.08.19 - 14:52

    Da ich so lange nicht mehr beim Friseur war und selbst keine Friseuse bin (keine spezifische Erfahrung) habe ich der Dame quasi blind vertraut. Wenn man jemandem sagt was zu tun ist und derjenige JA sagt, lässt man machen.. Irgendwie ging alles aber auch sehr schnell.

    Ja, bei langen Haaren ist sowas wirklich mies. Allem voran da ich so lange wachsen lies und ENDLICH am Ziel angekommen bin. Bzw wollte ich im Grunde genommen ja noch längere Haare.. Das dauert jetzt aber wieder doppelt so lange:-/

    Danke für deine Zeilen! Es ist total lieb Resonanzen zu bekommen. Es sind zwar nur Haare aber irgendwie hängt da doch mehr dran....

(23) 26.08.19 - 14:56

Hallo, ich bin selber Friseurin, sowas geht garnicht.. War das ein Azubi oder eine ausgelernte Friseurin?
Die müssen dir die Haare nochmal umsonst nachschneiden so kann doch kein Mensch rumlaufen.

  • (24) 28.08.19 - 11:59

    Ich nehme an ausgelernt. Die Dame war um die 50 rum. Konnte aber schlecht Deutsch. Was ich auch erst im Nachhinein richtig realisiert habe. Anfänglich habe ich sie nur Ja sagen hören nachdem ich ihr mehrmals gesagt habe was ich möchte. Als es zum Schluss hin immer mehr anders wurde habe ich sie darauf aufmerksam gemacht und realisiert dass sie mich gar nicht versteht. Habe dann eine andere Dame dazu rufen müssen die mir ein paar leichten Schnitten versucht hat zu retten was sich retten ließ. Viel war das nicht, da sie meinte mit einer Anpassung noch mehr von der Länge nehmen zu müssen. Daher belasse ich es nun so und lasse im Frühling rum von einem Profi etwas anpassen. Und dann heißt es weiter warten bis sie hoffentlich im Sommer nächsten Jahres wieder lang sind.

    Ich verstehe nicht wie man Leute an lange Haare lassen kann die der Deutschen Sprache nicht mächtig sind.

    • (25) 28.08.19 - 12:40

      Je nachdem von wo sie kommt hat sie es nichtmal gelernt. In manchen Ländern reicht es schon, wenn man ein paar Jahre in nem Salon arbeitet, dass man einen Gesellen Brief beantragen kann. Hab ich selbst schon öfter erlebt.
      Wie gesagt sowas geht garnicht.

      Wenn sie es nicht verstanden hat, hätte sie ja gleich ne Kollegin dazu rufen können die dich übernimmt oder wenigstens übersetzt

Top Diskussionen anzeigen