Microblading - seid ihr zufrieden?

Liebe Alle,

ich habe zwar schon in einer Antwort an eine Userin über mein Microblading geschrieben, würde mich aber gerne noch ein wenig mit Gleichgesinnten austauschen.

Ich bin mit meinen Microblading-Augenbrauen jedenfalls überhaupt nicht zufrieden. Habe sie mir vor ein paar Jahren stechen lassen (so gut wie keine eigenen Augenbrauen mehr) und es gefällt mir nicht.
Ist bei euch die Farbe auch total falsch?? Ich kenne keine Frau, die mit dem Ergebnis zufrieden ist.

Meine Brauen sollten braun sein, sind sie aber nicht. Wenn ich sie nicht mit Augenbrauenstiften und Co. übermalen würde, sind sie grau-blau-grünlich. Ist das bei euch auch so?!

Gibt es Frauen, die mit ihrem Microblading tatsächlich zufrieden sind?!

Vor allem, wenn die gesamten Augenbrauen gestochen wurden, nicht nur stellenweise und Lücken.

Für mich sind das einfach unschöne, unnatürliche, aufgezeichnete, grau-blaue Balken.
:D
GANZ weggehen tun sie (leider!) auch nicht mehr. Wenn gar nichts mehr da wäre, könnte ich zumindest halbwegs natürliche Brauen selbst aufmalen. Dafür ist das Tattoo aber leider viel zu dunkel.

Danke für eure Meinungen!

1

Ich keine eigene Erfahrungen, da mir davon abgeraten wurde, da ich genug eigene Haare haben. Aber dort wo ich die Augenbrauen liften lasse, machen sie auch Microblading und das die Ergebnisse sahen bisher immer ganz toll aus. Auch bei Leuten mit wenig Augenbrauen.

Es waren immer sehr feine Striche (also kein ganzer Balken) in der Naturhaarfarbe. Direkt nach dem stechen ist es ja immer leicht dunkler, aber grau-blau kenne ich nur von Fotos aus dem letzten Jahrzehnt wo es noch unter "Permanent MakeUp" geführt wurde und eben oft auch einfach dieses typische Grau-Blau was man vom Tätowier kennt benutzt wurde. Das waren dann auch immer einfach nur Balken und keine einzelnen Haare.

Vor vielen Jahren wurden sie denn gestochen? Ich kenne es bei Microblading auch so, dass es wieder aufgefrischt werden muss, weil es eben nicht so tief und sehr fein ist. Deins hört sich wirklich eher nach Tattoo an?

2

Also bei mir wurde es mit Microblading gemacht und es sieht schrecklich aus. Grau-blau eben.

Hat jemand Ideen oder Tipps, wie man das wieder ganz wegbekommt, ohne Laser??

3

"In schlimmsten Fällen (und diese sehen wir immer öfter, entsprechend dem Wachstum der Microblading-Armee in Deutschland) wurden die Schnitte derart tief gesetzt, dass die Pigmente in der Haut stark migrierten und aufgrund der Vermischung mit Blut blau-grau geworden sind."

Ich denke das wird bei dir passiert sein.

Das würde auch dafür sprechen warum es bisher noch nicht von alleine verblasst ist, denn:

"Wenn das Microblading relativ oberflächlich durchgeführt wurde, wird es nach ein paar Hautregenerationszyklen von alleine verblassen. Denn die oberen Hautschichten erneuern sich ständig, alle 28-30 Tage wird die Epidermis-Schicht nahezu komplett durch eine neue ersetzt. Problematisch wird es, wenn sich Pigmente in den entstandenen Mininarben manifestiert haben.

In diesem Fall wird die Tätowierung (und es ist nichts anderes als eine manuell durchgeführte Tätowierung!) eben NICHT verblassen. Nicht nach einem Monat und auch nicht nach einem Jahr. Auch nicht nach 2-3-4 Jahren. Weil die Pigmente fest in der Haut sitzen und sie nicht verlassen können."


Lasen im Gesicht würde ich auch nicht. Auf der Seite war die Rede von einem PigmentOff-Remover. Aber ob das hilft, keine Ahnung.

4

Ich bin sehr zufrieden. Schöne Form, schöne Farbe (dunkelblond), dicht. Ich lasse es aller 2 jahre nachstechen. Da ich blonde brauen habe, färbe ich hier und da mal die Brauen (sonst liegen halt immer die hellblonden Haare über dem MB), aber auch ohne gefärbte Brauen habe ich endlich Konturen im Gesicht.

Du musst Dir einen ordentlichen Laden suchen und dich mal beraten lassen, was zu retten ist. Ich drücke die Daumen.