Abendflaschen

    • (1) 11.04.13 - 12:21

      Hallo,

      ich würde gerne mal ihre Meinung zu den Abendfläschchen hören. Es gibt ja von diversen Herstellern Abendfläschchen zum Trinken mit Schmelzflocken oder ähnlichem.

      Sind die überhaupt sinnvoll? Machen sie das Kind wirklich zur Nacht satter so das sie etwas länger schlafen?

      Kann man so etwas auch selber machen, mit Gries oder ähnlichem?

      Wäre über ihre Meinung sehr dankbar.#winke

      • Hallo, vielen Dank für Deine Frage. Eine Anreicherung von einer Abendflasche ist nicht notwendig. Auch eine Umstellung auf eine Säuglingsnahrung höhere Stufen ist nicht unbedingt nötig, man kann das gesamte 1. Lebensjahr bei einer PreNahrung bleiben. Trotzdem bekommen wir immer wieder Fragen, wie man Kinder dazu bringt endlich einmal durchzuschlafen. Vor allem kleine Kinder brauchen häufigere Mahlzeiten und haben meist keinen klaren Rhythmus, deshalb sind Still- oder Milchmahlzeiten auch häufig in der Nacht noch notwendig und sinnvoll. Erst mit einigen Monaten können Babys auch längere Phasen ohne Mahlzeiten überstehen. Meist beginnt man zu diesem Zeitpunkt auch mit der Beikost, deren 2. Brei ja der Abendbrei ist, in dem neben Milch dann auch Getreide kommt, (+Obst). Der sättigt dann tatsächlich besser und die Kinder können dadurch besser schlafen. Das ist aber ganz klar altersabhängig und bei jedem Kind anders. Manche Mütter geben den Brei (also Milch + Kohlenhydrate z.B. Reisflocken) zunächst abends durch die Flasche bevor sie zum Abendbrei wechseln. Das kann man machen, ist aber nicht notwendig. Wie alt ist Dein Kind? Liebe Grüße Ursula

        • unsere Tochter ist jetzt 5 Monate alt. Es hat mich einfach interessiert da ich gestern im dm sowas gesehen habe.

          Momentan bekommt sie langsam ihren Mittagsbrei. Den mag sie sehr gerne und wird auch schon ganz hibbelig wenn ich mit dem Löffel komme ;)

          In der Nacht hat sie einen komischen Rhythmus. Sie bekommt 19:00 Uhr die Flasche mit 120ml und geht ins Bett. Dann um 23:00 Uhr, gegen 01:00 Uhr und 03:30 Uhr und zwischen 05:00 und 06:00 Uhr kommt sie wieder.

          Manchmal denke ich sie wird nicht satt? Ich lese hier immer von Müttern die nur 1x in der aufstehen?

          Ich möchte ja gar nicht das sie durchschläft aber es schlaucht schon ganz schön und mal so 4 Std Schlaf am Stück wären toll #hicks

          • ach so, ich muss die Milch mit AR Pulver etwas andicken sonst spuckt sie alles wieder aus. Sie schafft auch nicht mehr als 120ml am Stück. Vom Brei spuckt sie überhaupt nicht.

            • Hallo liebe Mietz, kann mir gut vorstellen, dass die Nächte anstrengend sind. Ich bin aber sicher, dass sich das bald gibt. Wenn Du den Mittagsbrei gut eingeführt hast, was ja scheinbar super klappt, dann kannst Du den Abendbrei anfangen. Du solltest dafür dann aber keine AR Nahrung verwenden, sondern eine ganz normale Säuglingsnahrung und diese mit Reisflocken anreichern. Ich denke, dann wird es auch besser. Hast Du den Eindruck, sie hat tatsächlich nachts jedes Mal Hunger? Viele Kinder werden nachts einfach wach und möchten kurz beruhigt werden, ohne jedes Mal eine Mahlzeit zu bekommen. Vielleicht versuchst Du mal zwischendurch einfach nur Wasser zu geben. Deine Ursula

                • Dann hat sie sicher keinen Hunger und Du kannst auch mal versuchen nicht aufzustehen, oft beruhigen sich die Kleinen dann von allein wieder. Wünsche Dir ruhige Nächte liebe Grüße Ursula

Top Diskussionen anzeigen