Wieviel Kalorien braucht am Kleinkind/Kind am Tag

    • (1) 08.08.13 - 15:57

      Zur Vorgeschichte: Frühgeburt (zudem Small for Gestical Age). Sprich er war auch unterversorgt. Nachgewiesene Essstörung

      Wir haben bereits eine 4wöchige stationäre Esstherapie hinter uns (von der ich aber nicht viel gehalten habe, weil ich unter Therapie etwas anderes verstehe - aber das ist ein anderes Thema).

      Folgende Lebensmittel isst er mittlerweile: Reis trocken, Milchreis, Gurke, Karotte, Paprika, Apfel, Brot/Brötchen/Toast mit Butter, Düsis (sind so Dinkelteile von Seitenbacher), mit Glück ausgewählte Gläschenkost ab 1 Jahr und noch ausgewählte Kekse und Co

      Also insgesamt sehr überschaubar. Jetzt ist es aber so, daß Reis und Gemüse nicht wirklich die Kalorienbringer sind. Butter unterrühren klappt da auch nicht, da sie nur Roh gegessen werden bzw. der Reis ohne irgendetwas drin.

      Nutrini haben wir eine Zeit auch gegeben hatten dann aber das Problem, daß er nur noch diese Nahrung wollte (max. 3 Flaschen/Tag) und keine "feste" Nahrung mehr (weil er auch satt gewesen ist). Außerdem mußte er häufiger davon spucken weil er es zu schnell trank.

      Jetzt meine Frage. Wieviel Kalorien sollten wir versuchen ihm pro Tag zuzuführen?

      Er wird nächste Woche 3 und hat ca. 90 cm auf 10,3 kg

      • Hallo löwe, vielen Dank für Deine Fragen. Dein Sohn ist mit der Größe auf der 3. Perzentile und vom Gewicht unter der 3. Perzentile. Um ein Aufholwachstum zu erreichen, bräuchte er mehr Kalorien. Aber da sage ich Dir nicht viel Neues, das hast Du sicher schon tausend mal gehört. Nun aber die Frage, wie man den kleinen Mann davon überzeugt. Insgesamt ist es sehr erfreulich, welche Nahrungsmittel er mag, das ist klasse. Mit dem Obst und Gemüse ist er gut versorgt, die Sorten reichen völlig aus, wenn er sie regelmäßig verzehrt. Hat er sich ohnehin die nährstoffreichen Sorten ausgesucht :). Mag er Wurst oder Fleisch? Oder lehnt er das ganz ab? Mag er Nudeln mit Sahnesoße oder Käse? Die Ernährung mit Nutrini wäre sicher als Zusatz sinnvoll, damit er auf einen höheren Kalorienanteil kommt. Dabei ist es aber ganz wichtig, dass er sich nicht ausschließlich davon ernährt, sondern Nutrini nur als Milchersatz z.B. bekommt. Zum Beispiel als Abendgetränk vor dem Zubettgehen. Die feste Nahrung sollte auf jeden Fall mehr und mehr eingeführt werden, das klappt aber doch schon ganz gut. Sein Kalorienbedarf ist etwa 1000-1100 Kcal. Liebe Grüße Ursula

      Hallo ich würde mir erst wirklich sorgen machen wenn die Entwicklung meines Kindes sichtlich unter dem mangelnden Gewicht leidet. Hast du schon mal Haferflocken versucht? Die isst unsere tochter auch gerne. Sind gesund...kalorienreich. Gern auch mit etwas Ovomaltine. Versteckte Kalorien hat unsere Kinderarzt gemeint. Aber due Sorgen kann ich nachvollziehen.

Top Diskussionen anzeigen