Sind wir schelchte Eltern weil unser Kind nur einen Vornamen bekommt?

Hmmmm .... Wir haben für unseren Sohn einen kurzen, knappen, klassischen Vornamen ausgesucht und dachten eigentlich, dass damit alles gut wäre.

Aber so langsam komme ich doch ins Grübeln. :-) Was ist eure Motivation, einen stillen Zweitnamen zu vergeben? Irgendwie kapier ich das nicht #kratz ... Wenn man den Namen doch eh nicht benutzt? Bitte um Ernst gemeinte Aufklärung! #hicks

Annelottel mit einnamigem Bauchfloh #verliebt (KS -3)

3

#kratz Ist das jetzt auch eine ernst gemeinte Frage?
Manche mögen Einzelnamen, manche Doppelnamen, manche vergeben sogar 3,4 usw.... Ist doch völlig wurscht, jeder so wie er mag. Und die Beweggründe sind doch auch völlig verschieden: Mancher findet nur einen Namen zu kurz, bei anderen ist es einfach Familientradition, manche vergeben den Namen des / der Paten, andere den Namen lieber Verstorbener, wieder andere können sich einfach nicht für einen Namen entscheiden...
Wieso sollte man deshalb schlechte Eltern sein? Unser Sohn hat auch nur einen Namen, dafür aber den allerschönsten, und ich denke auch ansonsten kann er sich über seine Eltern bisher nicht beschweren... :-p
Zerbrich dir doch nicht den Kopf über die Entscheidungen anderer, du kannst es doch so machen wie du es für richtig hälst... Du fragst dich doch auch nicht, warum du so viele ungelesene Bücher du im Regal hast oder wie viele ungetragene Klamotten und Schuhe im Kleiderschrank... und die haben immerhin Geld gekostet! ;-)

1

Hallo!
Wir sind ebenso schlechte Eltern ;-), unsere Kinder haben auch nur 1 Namen, für mehr reicht das Geld nicht :-p.
Bei meiner Tochter habe ich kurz überlegt, einen 2.Namen zu nehmen, hätte ich vom Klang her zusammen nett gefunden, aber mein Mann hat gestreikt und eigentlich ist es wirklich Quatsch, denn man sagt den Zweitnamen eh nie.
Ich verstehe es noch, wenn man einen Namen nimmt, der aus der Familie kommt und eben dadurch eine Bedeutung hat. Aber das Argument, dass das Kind dann später entscheiden kann, welchen Namen es schöner findet, lasse ich nicht gelten. 1. kann es sein, dass es beide Namen schrecklich findet und 2. wird sich doch keiner nach 15-20 Jahren plötzlich sagen, dass er nun mit seinem anderen Vornamen gerufen werden möchte.
Also, unser 3.Kind kriegt auch wieder nur einen Namen!

Grüße JUJO

15

Argument 2 kann ich so nicht bestätigen. Ich z.b. lasse mich seit vielen Jahren bei meinem Zweitnamen rufen. - Ich war heilfroh den zu haben. :)

(Hatte eine Schulkollegin, der ging's genauso.)

2

Hallo,

bei meinem großen Sohn wollte ich gern dass er zwei Vornamen bekommt weil ich auch zwei habe und weil wir uns nicht auf einen Namen einigen konnten :-p

Meine beiden kleinen haben zwei Vornamen damit's gerecht verteilt ist ;-) Mein Lebensgefährte (nicht der Papa vom Großen) hat auch zwei Vornamen.

Und es ist gar nicht so dass der 2. Name nie "benutzt" wird. Oft hören die Kinder erst wenn ich beide Namen rufe...sollte mir das zu denken geben ? #rofl

Alles Gute

Inka #blume

4

unser sohn bekam 2 namen, weil ich wollte, dass er den namen meines verstorbenen opas trägt. die mädels bekamen 2 namen, weil ich es doof finde, wenn man bei den kindern unterschiede macht, außerdem können sie sich so auch noch umentscheiden mit welchem namen sie gerufen werden. und unsere 3-jährige ist jetzt schon stolz auf ihren zweitnamen. ich habe den kindern den bindestrich aber allen erspart, weil sie sich sonst nen wolf bei einer unterschrift schreiben. außerdem kenne ich sehr viel wo der name hinterm strich auch nicht gesprochen wird.

5

#winke

mein großer hat nur 1 namen, aber der kleine hat 2 namen (nicht der vater vom großen) aus dem einfachen grund, weil der kleine als 2. namen den vornamen seines verstorbenen opas trägt, allerdings die englische form davon. also hat der 2. name für uns eine bedeutung und ist nicht einfach nur so entstanden :-)

lg bine

6

Mein Sohn hat auch nur einen Vornamen meine Tochter wiederrum hat 2 vornamen, weil sie noch den Namen meiner verstorbenen Mutter trägt

7

hey,

bei meinem ersten sohn dachte ich, dass wir bei einem kind bleiben und wollte meinen absoluten lieblingsnamen, den mein mann nicht als ersten namen haben wollte, zumindest als zweitnamen unterbringen.

als dann nummer zwei kam, haben wir uns für einen seeeehr ausgefallenen, in unserer gegend beinahe unbekannten ersten namen entschieden und als "ausgleich" dazu einen schönen, allerweltsnamen (den vornamen meines mannes) als zweitname dazu gegeben. für den fall, dass mein sohn aus irgendwelchen gründen auch immer mit seinem eher ungewöhnlichen erstnamen nicht klarkäme.

ich kenne tatsächlich zwei personen, die sich im alltag mit dem ursprünglich stummen zweitnamen ansprechen lassen, weil sie ihren ersten namen nicht leiden können. ist immer noch besser, da die wahl zu haben, als sich später eine namensänderung zahlen zu müssen.

mein neffe hat im übrigen (und im gegensatz zum rest der gesamten familie) keinen zweiten namen. du sollst es nicht glauben, aber meine schwester und mein schwager würden für diese, ihnen eigene, entscheidung nicht gesteinigt oder aus der familie verbannt. ;-) wenn ihr keinen zweitnamen vergeben wollt, dann macht es doch nicht. aber immer dieses rumgeseiere mit ekelhaftem unterton, warum es denn überhaupt menschen gäbe, die das denn machen, wenn es denn soooo unsinnig ist, kann ich nicht leiden.

also, ernsthafte antwort: weil es unsere entscheidung war und wir es so gemacht haben. :-)

lg

10

"aber immer dieses rumgeseiere mit ekelhaftem unterton, warum es denn überhaupt menschen gäbe, die das denn machen, wenn es denn soooo unsinnig ist, kann ich nicht leiden."

geht mir auch so ;-). Ich geh doch auch nicht her und sage:"mal ehrlich, warum gebt ihr eurem Kind nur einen Namen?? Ich versteh das nicht..."

Man kann es nicht jedem Recht machen. Basta. Man sollte einfach hinter dem Namen stehen, den man seinem Kind gibt. Das ist das Wichtigste.

LG Nora (35.SSW)

#winke

38

man verzeihe mir bitte den umstand, dass ich um 11 uhr vormittags noch keinen grammatikalisch richtigen satz schreiben konnte - hatte eine kiefer-op und stand unter schmerzmittel #rofl. jetzt verstehe ich auch, warum davon abgeraten wird ein schweres gerät zu bedienen, wenn man die nehmen muss. :-)

8

meine Motivation ist, weil ich früher immer einen zweiten Vornamen wollte...Obwohl ich mit meinem Vornamen eigentlich immer zufrieden war...

Ein zweiter "stiller" Vorname tut ja nicht weh und das Kind hat theoretisch später die möglichkeit den anderen Namen als Rufnamen zu wählen, wenn dieser ihm besser gefallen sollte.

Ansonsten: soll doch einfach jeder machen, wie er mag, oder nicht?:-D

LG Nora (35.SSW)

9

hi,

mir hat einfach das gesamt paket (vornamen und nachnamen) besser gefallen, oder wir konnten uns nicht nur auf einen namen einigen.
es haben übrigends nur die drei mädels zwei namen. unser sohn hat nur einen, weil es so einfach perfekt ist.

ich wünsche dir alles gute und eine schöne kennlernzeit in nur 3 tagen. bist du schon arg nervös?

#winke bettina