Bele lässt mich nicht los.

    • (1) 11.07.18 - 22:47
      Inaktiv

      Hallo,

      könnt ihr bitte noch einmal euren Senf zum Namen Bele dazu geben? Wie Nele, nur eben mit B. ;)

      Ich habe hier kürzlich schon mal gefragt, aber vielleicht ist ja seit dem jemand neu hier. :)

      Danke schön.

      • Hm, nicht so mein Fall. Hört sich für mich wie eine Abkürzung/Kosenamen an 🤷‍♀️

        Ich mag aber generell nicht so Namen wie Leni, Tilda, Lotte und co. als Kosename ja, aber da fehlt mir halt was 😅

        Bele habe ich zudem auch noch nie gehört - ist es ein eigenständiger Name oder eine Kurzform eines anderen Namens?

        Liebe Grüße 😊

        Bele ist super :)
        Seitdem eine Bele bei „Take me out“ war, gefällt er mir. Sie war aber auch sehr sympathisch. ;))

        Hallo
        Mein erster Gedanke: da fehlt was.
        Ich kenne 2 Frauen namens „Belen“ (Be-LEN), das klingt für mich gerade so nach vollständigem Namen.

        LG

      • Hey!

        Ich habe vor ein paar Jahren mal eine Bele kennengelernt. Die war sehr nett und ich finde den Namen so auch recht schön. Habe ihn bisher nur dieses eine mal gehört. Woher kommt der Name?

        Liebe Grüße!

        (6) 12.07.18 - 04:04

        Bele ist eine Kurzform von Elisabeth.
        Ich würde auch Elisabeth vergeben und Belegt rufen, nur leider gefällt er mir überhaupt nicht. :/

      • Ich kenne Bele, auch als Kurzform von Elisabeth, aber ein bisschen hat er für mich was von „verniedlichter Buchstabe aus dem schwäbischen Alphabet“, also wie Häusle, Kindle eben B-le... wenn du verstehst, was ich meine ;)
        Aber je weiter man von Schwaben wegwohnt, desto weniger ist das relevant.

        Find ich super, wäre für mich ein jungenname. Vermutlich afrikanischen Ursprungs. Supername

        Ooooh, Bele ♥️
        Noch nie gehört, aber ich finde den total süß!!! Bei einem kleinen Mädchen niedlich und frech zur gleichen Zeit und später stelle ich mir da eine sehr selbstbewusste junge Frau vor!!
        Kommt mir auf meine Liste 😀

        (10) 12.07.18 - 08:28

        Hallo,
        mir ist der Name unbekannt und ich hätte Bele für einen männlichen Namen gehalten.

        Für einen Jungen fänd ich ihn in Ordnung. Für ein Mädchen gefällt er mir nicht so gut. In meinen Ohren klingt Bele etwas plump, träge und eben unweiblich.

        Wenn er aber Dir/Euch gefällt, dann sehe ich keinen Grund ihn nicht zu vergeben.

        Bleib dabei, der Name ist super und sticht für mich absolut positiv aus all den gängigen Namen heraus. Ich empfinde ihn auch nicht als Kose-oder Spitznamen - da schon eher Namen wie Jule oder Leni.

        (12) 12.07.18 - 08:58

        Gefällt mir nicht #sorry
        Muss es aber auch nicht ;-)

        (13) 12.07.18 - 09:01

        hi,

        ich finde Bele toll.
        Und ich denke, je weiter nördlich man wohnt desto weniger fällt der Name auf. Hier in Ostfriesland wäre eine "Bele" völlig normal.

        floe

        • (14) 12.07.18 - 09:53

          Ich stamme auch aus Ostfriesland und kenne persönlich auch total viele Menschen mit außergewöhnlichen nordischen Namen.

          Allerdings lebe ich nicht mehr dort und wir haben unseren Kindern keine ostfriesischen Namen gegeben.

          Meine Nichten heißen Feemke und Marje und wenn ich es hier im NRW erzähle, schauen die Leute immer ganz verwirrt ;)

          • (15) 12.07.18 - 14:51

            hehe...ich hab meinen Jüngsten schon Pekka genannt, als ich noch in Berlin lebte und gar nicht absehbar war, dass ich mal in Ostfriesland lande.

            Liebe Grüße aus deiner alten Heimat #winke

            floe

Top Diskussionen anzeigen