Wie findet ihr...

    • (1) 13.08.18 - 10:38

      ... den Namen Emmi? Ich bin in der 18.Ssw und mein Mann und ich haben uns (diesmal) recht schnell einigen können. Bei dem Kleinen letztes Jahr, haben wir uns erst mit Bs und Wehen auf dem Weg ins Kh entgültig geeinigt.😄
      Die großen Brüder heißen Leon (war vor 12 Jahren noch nicht so in „Mode“) und Paul.

      Rein Interessehalber wollte ich mal nachfragen, was ihr von dem Namen so haltet. Ausgelutscht? Passen die drei gut zusammen? Ich finde den Namen toll, möchte aber schon irgendwie alles bedenken. Klar zählt letztlich das, was wir wollen, aber fragen kostet ja nichts.
      Unser Nachname ist so typisch deutsch er nur sein kann.😅

      Solte es widererwarten doch ein Junge werden, hätte ich gerne einen Emil.

      Liebe Grüße und danke schonmal ❤️

      Ich finde der Name passt gut,gefällt mir , schön dass ihr eine kleine Schwester zu den Jungs bekommt. Falls es doch ein Junge wird fände ich den Namen den ihr da habt super, so heißt mein Sohn 😊

      Emil ist toll.

      Emmi ist eine nette Abkürzung für Kinder von 0-3,5 Jahren. Ab Kindergarten/Vorschule fände ich Emma schöner.

      Auch eine Jugendliche oder Erwachsene Emma ist toll. Eine Pubertierende Emmi, die sich für eine Ausbildung bewirbt oder als Erwachsene in den Beruf einsteigt, klingt irgendwie niedlich.
      Eine Emma klingt nach Augenhöhe, die ich spontan ernst nehmen würde (bei einer Emmi müsste ich erst im Hirn einen Schalter umlegen Alter = Erwachsen = Ernst nehmen, kein Kleinkind)


      Emma kenne ich sehr viele. Einige werden Emmi gerufen (zumindest wurden sie das. Ab Mitte Grundschule bestehen sie von selbst auf Emma).

      Auch wenn Emma sehr häufig ist (wie Leon und Paul auch), ist es ein sehr schöner Name und passt sehr gut zu den Brüdern.

      Emmi hingegen klingt eher wie das kleine Nesthäkchen Mädchen, das neben ihren Brüdern immer die Kleinste bleiben wird #hicks


      Emma und Emil passen sehr gut zu den großen Brüdern.

      ich kenne Emmi/Emi als abkuerzung fuer Emily.

      Hallo,

      Für mich ist Emmi auch eine Abkürzung. Ich würde eher z.B. Emma, Emely... vergeben und Emmi als Kosenamen. Als Heranwachsende möchte ich so nicht heißen.

      Ist halt Geschmacksache. Mittlerweile gibt es ja auch viele Eltern die Leni, Lenny... vergeben.

      Superschön und ich kenne auch eine 80jährige Emmi, bei der es wohl zu keinem Zeitpunkt ihres Lebens eine Diskussion darüber gab, ob der Name jetzt komplett ist oder nicht oder ob er zu niedlich für eine Erwachsene ist. Sie ist einfach Emmi

      Guten morgen ihr Lieben,
      danke für eure Meinungen.

      Den Punkt mit dem „zu niedlich“ für eine Erwachsene habe ich auch bedacht. Ich dachte mir allerdings, dass in 20 Jahren eh die meisten „jetzt-Kinder“ Liah, Leni, Mila, Mia, Lias, Elia, Nele....... heißen und es zu dem Zeitpunkt vielleicht einfach normal ist, einen eher niedlichen Namen zu tragen? Zudem man ja eh im Beruf mit der Anrede Frau/Herr ... angesprochen wird.
      Eine „Oma Emmi“ passt ja hingegen wieder hervorragend.

      Es soll bewusst keine Emma oder Emily sein (wobei diese Namen mMn auch in die Kategorie „niedlich“ gehören). Emma und Emily haben wir im Freundes-& Bekanntenkreis zu Hauf.
      Ella fällt raus, weil mein Mann an Rihannas Regenschirmlied denken muss und er doch ein bisschen zu „außergewöhnlich“ für unsere sehr gewöhnlichen Namen ist.

      Ich denke dass ich mich eh entschieden habe, falls mir in den Wochen bis zur Geburt nicht noch eine Sicherung durchbrennt. Irgendwie hab ich mich arg in meine kleine Emmi verliebt und ich denke dass jeder selbstbewusst hinter seinem Namen stehen kann/sollte.

      Ich danke euch vielmals.
      Liebe Grüße ❤️

      https://www.beliebte-vornamen.de/jahrgang/j2006

      Leon auf Platz 2 - noch nicht in Mode???

      Versteh mich nicht falsch, es ist eure Entscheidung, aber der Name war eben doch schon "Trend"

Top Diskussionen anzeigen