Lena, Mila, Jana

    • (1) 13.12.18 - 09:33

      Wir haben einen sehr langen deutschen Nachnamen. Deshalb mögen wir wohl auch gerne kurze Namen und diese 3 sind gerade die Favoriten.
      Lena ist so ein bisschen mein Favorit, da wir deutsche, französische und russische Abstammung haben und der Name bei allen 3 Kulturen vorkommt und weil die Hälfte meiner Vorfahren Helene heißt. Das würde ja passen.
      Nachteil ist, dass halt echt viele Mädels Lena heißen...
      Mila gefällt mir weil ich ihn noch nicht oft gehört habe und ich Namen mit M und Mila Kunis mag 😅.
      Jana weil ich mal ein Buch gelesen habe wo eine echt starke Jana vorkam und meine Omi Johanna hieß.
      Bin gespannt wie ihr über die Namen denkt. 💕

      Lena, Mila, Jana

      Anmelden und Abstimmen
      • (2) 13.12.18 - 09:49

        So wirklich überzeugt mich keiner der Namen.

        Gestimmt habe ich für JANA.
        Der Name ist zwar sehr bekannt, aber - so mein Empfinden - seltener als man denkt.

        LENA
        kommt für mich auf Rang zwei. An sich ist der Name okay, aber einerseits ist er selber sehr häufig, andererseits gibt es noch zig andere Namen, die mit L anfangen, A aufhören und vier Buchstaben haben. Dadurch wirkt er noch häufiger, sehr austauschbar und beim schnellen Rufen im KiGa wird schnell eine Lisa, Lina oder Lea draus.

        MILA
        gefällt mir einfach überhaupt nicht. Das ist so ein Modename, mit dem ich echt nichts anfangen kann#sorry

        (3) 13.12.18 - 09:54

        Ich habe für Lena gestimmt. Der Name stand auch bei uns auf der Liste. Ich finde ihn jetzt nicht ganz so häufig, kenne auch nicht viele die so heißen.
        Mila ist für mich momentan ein Modename, habe das Gefühl das jedes 3. Mädchen so heißt.
        Und bei Jana wird mal schnell eine Diana draus bzw. man versteht oft statt "die Jana" dann Diana.

          • (5) 13.12.18 - 10:16

            Hochsprachlich nicht, aber in ganz Süddeutschland durchgehend üblich in der Umgangssprache. Im Saarländischen sogar „das Anna“, „das Elisabeth“ #kratz

            (6) 13.12.18 - 10:38

            Na klar gehört ein Artikel davor. In manchen Regionen umgangssprachlich nicht - aber eigentlich schon.

          • (11) 13.12.18 - 12:50

            Ich bin grade baff. Mir fällt wirklich niemand ein, der einen Artikel vor Namen setzt. Das hört sich irgendwie so unpersönlich und hart an...

            • (12) 13.12.18 - 16:59

              Ich glaube, das ist wie man es kennt. Auf mich wirkt das ohne Artikel extrem komisch.

              (13) 13.12.18 - 21:49

              Dann bist du aus dem Norden, oder?

              Ich in damals von Ostfriesland nach nrw gezogen und war total verwundert, dass die Menschen hier der/die vor die Namen packen. Ahhhhh, wie scheiße ist das denn????

              Haha 15 Jahre später mache ich es selbst, so wie alle hier und finde es völlig normal.

              Und by the way: Meine liebe Arbeitskollegin heißt Diana. Und am ersten Arbeitstag habe ich gedacht, man stellt mir „Die Jana“ vor!

              • (14) 13.12.18 - 22:21

                Ja, ich bin aus Norddeutschland. Bisher war mir aber nicht klar, dass ich so hinter dem Mond lebe ;-)
                Ich achte grade im Tv darauf, doch bisher wurden alle Namen ohne Artikel genannt. In Büchern steht ja auch nie "der Max" oder "die Lisa".
                Verwendet ihr den Artikel vor Namen immer oder nur in bestimmten Situationen?

        (15) 13.12.18 - 14:18

        Mag sein, aber beim sprechen passiert das schon mal....z.B hast du die Jana gesehen? Und da wurde dann Diana verstanden.
        Hab ich das logisch und verständlich erklärt??

(17) 13.12.18 - 10:13

Eindeutig Jana, meine beste Freundin heißt so, und sie is so eine tolle Frau.

Ich finde alle drei ein bisschen langweilig, aber gut vergebbar.
Mila ist mir zu sehr aktueller Mode-Hype, Lena und Jana sind da zeitloser.
Von den beiden mag ich Lena etwas lieber, und ich finde auch die Verknüpfung zu den vielen Vorfahren nett.

(19) 13.12.18 - 10:40

Ich finde Lena toll - habe selber eine.

Jana mag ich auch. Aber wenn jemand sagt „Die Jana ist nett!“ Hört sich das an, wie Diana. Und das mag ich so gar nicht.

Mila finde ich auch schön,...aber ich kenne noch die Fußballzeichentrickserie von früher, und muss da immer direkt das Intro von singen, wenn ich den Namen höre. Ich denke die meisten kennen die nicht mehr - also auch ein Daumen hoch für Mila.

Ich habe für Lena gestimmt.
Den finde ich einfach Klasse, trotz der Häufigkeit und ein Pluspunkt, dass er in allen Kulturen vorkommt. Erfahrungsgemäß nicht ganz unwichtig ...

Als Form Johanna gäbe es noch Hanna oder Hanne?

Top Diskussionen anzeigen