Kleine Umfrage Jungsnamen

    • (1) 31.01.19 - 08:14

      Hallo Ihr lieben,

      ich hätte gerne mal eure Meinung zu den oben stehenden Namen. Gerne auch weitere Assoziationen mit den Namen.

      Wir sind noch absolut unschlüssig und sammeln jetzt erstmal ein Paar Namen die uns beiden gefallen auf einer Liste. Da diese aber immer länger wird und nicht kürzer, hätte ich gerne mal Meinungen zu den Namen von aussenstehenden ;)

      Kurz zu unserem Hintergrund:

      ich deutsch/kanadisch mein Mann italienisch/französisch. Wir haben einen französischen Nachnamen der aber im Regelfall von allen deutsch ausgesprochen wird.

      Danke für eure Meinungen!

      Welcher sagt euch mehr zu?

      Anmelden und Abstimmen
      • (2) 31.01.19 - 09:11

        Ich habe nicht abgestimmt, weil ich mich zwischen Matteo und Olivier nicht entscheiden konnte.
        Der Ausschlag gab der Hinweis auf euren Nachnamen. Auch wenn er (von den meisten vielleicht) eingedeutscht wird, sind die Chancen erhöht, dass man ihn wieder richtig ausspricht, wenn davor ein eindeutig französischer Name, nämlich Olivier, steht.
        Außerdem ist Olivier ein französischer Name, dessen Aussprache jedem klar ist.

        Matteo finde ich sehr schön, da er etwas weniger auffällig als Olivier ist. Ich finde, dass er sich auch sehr gut mit einem französischen Nachnamen "verträgt", da ich an die Côte d'Azur-Bewohner denke, die ja oft Namen aus dem Nachbarland haben.

        Wenn ihr kanadische Verwandte habt, die "nur" englisch sprechen, fällt ihnen die Aussprache von Matteo und Olivier auch nicht schwer.
        Bei den anderen würde vielleicht ein Kiliännn oder ein Dschounäss daraus werden.

        Jonas mag ich leider auch gar nicht.
        Kilian wäre noch schön, aber meine Favoriten sind die zwei oben genannten.

        LG lelamari 11+0 #klee

        • (3) 31.01.19 - 09:12

          Achso, entschuldige... nicht Jonas, sondern Jonah... hm, auch nicht so.

          Mathis finde ich persönlich mit italienisch/französisch/kanadischen Wurzeln bissl holpernd.

          Bin gespannt, wie ihr euch dann entscheiden werdet.

            • (5) 31.01.19 - 10:19

              Ah, ok.
              Speichere ich immer unter skandinavisch ab. Bin wohl Lindgren-geschädigt, aber den Räuberhauptmann schreibt man auch mit zwei tt.
              Also, ich wusste es nicht besser. Entschuldige.

              • (6) 31.01.19 - 10:23

                ja, wird mit langem "i" gesprochen, ich glaub der skandinavische Mattis mehr mit Betonung auf den "tt"... aber puuuh villeicht dann doch zu ähnlich ?!

                • (7) 31.01.19 - 10:30

                  oh ok. An ein betontes i habe ich jetzt gar nicht gedacht. #schein

                  Ich kenne in der Schreibweise nur "Mathis der Maler" und das wird da auch auf der ersten Silbe betont.

                  Hm, ich bin aber auch nicht das Maß aller Dinge, fürchte nur, dass die wenigsten Mathis französisch betonen werden. In Kombi mit eurem Nachnamen dann vielleicht schon.

                  (8) 31.01.19 - 11:38

                  Das wird keiner hinkriegen. In F habe ich den Namen nur einmal gehört, da wurde er auch auf der ersten Silbe betont, aber das S halt stärker gesprochen als in D (kann ich nicht besser beschreiben).
                  In D muss man das dauernd erklären, v. A. weil die Mattis gerade mit den ganzen nordischen Namen auf Vormarsch ist ...

                  Würde sich mir jemand als "ma-TIIS" vorstellen, würde ich wahrscheinlich erst mal "Matisse" schreiben#rofl

        Hallo

        ich habe es genau so, nur mit anderen Worten, im Kopf gehabt!

        Gestimmt habe ich allerdings für Olivier, da Matteo einfach nicht mein Name ist.

        Selbst wenn jemand in D Olivier spricht wie er es liest, hört man doch eher Oliver heraus, also wirklich verhunzen lässt sich der Name meiner Meinung nach nicht.

        LG

        (13) 31.01.19 - 10:20

        Mein Problem dabei ist aber, dass ich tatsächlich nur Olivier mag, Oliver oder Oli so gar nicht :( hab ein wenig Angst, dass es aber darauf hinaus laufen würde...

(14) 31.01.19 - 09:36

Matteo 😍 mein absoluter Lieblingsname. Wir sind noch auf der Suche nach einem Zweitnamen passend zu Matteo.
Übrigens mein Mann ist auch kanadisch. 😅

(17) 31.01.19 - 11:33

MATTEO
Ich mag den Namen vom Klang her, kenne auch nur einen, der so heißt. Passt gut zu den italienischen Wurzeln, ohne dabei zu außergewöhnlich zu klingen.

JONA
Wäre mein Rang 2. Den Namen würde ich ohne H schreiben – bei kanadischen Wurzeln ergibt die englische Schreibweise m. E. auch Sinn. Ich würde den Namen dann intuitiv englisch aussprechen;-)
Der Name ist nicht schlecht, mir persönlich aber zu kurz und mir fehlt die „Kante“. Jonathan fände ich deutlich schöner, auch wenn es ein anderer Name ist;-) Jona würde ich Jonas aber immer vorziehen.

MATTIS
Würde ich immer so schreiben. An sich nett – aber nur als Spitzname. Als vollwertigen Namen würde ich ihn nicht vergeben, sondern Matthias.

KILIAN
Mit dem Namen kann ich nicht viel anfangen. Ich mag ihn einfach nicht. Für mich klingt er nach „Vollpfosten“ – wahrscheinlich weil das der einzige Kilian ist, den ich kenne#schein

OLIVIER
Eigentlich wollte ich den Namen vor Kilian setzten, aber dann ist mir aufgefallen, dass da gar nicht Oliver steht#schein
Für Deutschland finde ich den Namen zu kompliziert – obwohl es zum französischen Nachnamen passen würde (zumindest, wenn man ihn franz. ausspricht;-)). Ich habe gerade wirklich dreimal „Oliver“ gelesen, ich denke, dass das häufiger vorkommen würde.
Oliver ist zwar auch nicht meins (der den ich kenne, ist mit Kilian befreundet, also habe ich ähnlich negative Assoziationen;-)), aber m. E. deutlich besser vergebbar. Finde ich klanglich schöner als Kilian.

(18) 31.01.19 - 19:34

Finde alle hübsch und gut vergebbar!

(19) 01.02.19 - 20:42

Ich finde Matteo echt schön

Top Diskussionen anzeigen