Namensfrage

    • (1) 05.02.19 - 14:01

      Hallo ihr Lieben,

      ich hab vor einigen Wochen bereits eine Umfrage wegen eines Mädchennamens gestartet. In der darauffolgenden Woche habe ich ein Jungenouting bekommen :-D
      Nun stand der Name für uns eigentlich schon fest ... Er sollte die jeweils zweiten Namen meiner Brüder tragen, die auch gleichzeitig Patenonkel sein werden.
      Er sollte also Noah Alexander heißen (Rufname Noah)
      Allerdings wird der Name im Moment sehr häufig und man kann auch nicht so recht eine schöne Abkürzung/ Spitznamen bilden.
      + besondere Ehre für meine Brüder
      + schöner Name
      - alle nennen den 2. Namen mit
      - sehr häufiger Name
      - gespaltene Reaktionen auf den Namen im Umfeld

      Und gefällt nun noch Mattheo. Hier ist die Geschichte dazu folgende:
      Wir wollten früher unbedingt einen Theodor haben wo die Kurzform Theo wäre. Diese Abkürzung könnte man bei Mattheo ja auch nehmen. Außerdem finde ich den Namen vom Klang her sehr schön und er passt mMn auch gut zu einem Erwachsenen Mann.
      +bis jetzt nur positive Reaktionen auf den Namen
      + Kurzform Theo
      - sehe ich im Moment sehr häufig

      Außerdem steht noch Emil zur Auswahl. Der Name gefällt mir vom Klang her auch sehr gut.
      + toller Name
      + schöne Länge (kurz & knackig)
      - wenige Möglichkeiten zum Abkürzen/ Spitznamen
      - meine kleine Schwester heißt Emilia

      Ich hoffe, ihr könnt uns in unserer Entscheidung ein wenig unterstützen und bitte entschuldigt den langen Text.

      LG schuppinella mit Babyboy 25. SSW

      Welcher Name gefällt euch am Besten?

      Anmelden und Abstimmen
      • Ich bin verliebt in den Namen Noah 🥰 mein persönlicher absoluter Favorit für einen Jungen😍 ich bekomme auch ein Jungen, kann den Namen aber leider nicht verwenden, da der Erstgeborene von meinem Bruder schon Noah heißt. Ich stimme für Noah 💞
        Liebe Grüße UnbekannteFee mit Babyboy im Bauch 20 ssw 💞

        • Dann sollten wir vielleicht wirklich in Erwägung ziehen, unseren 1. Gedanken bezüglich der Namensgebung zu verfolgen.
          Wir hatten uns ja eigentlich schon entschieden. Aber ich schaffe es einfach nicht Augen und Ohren vor anderen schönen Namen zu verschließen #schwitz

      Hallo :)

      Also mir persönlich gefällt Noah am besten! Allerdings mag ich Alexander nicht 🙈
      Außerdem finde ich es eher einen Vor- als Nachteil, dass man die Namen nicht abkürzen kann bzw. es keinen Spitznamen gibt.
      Mein Sohn heißt Ben und jeder Versuch ihn „Benni“ zu nennen wird von mir direkt unterbunden!

      • Danke für deine Meinung.
        Alexander vergeben wir in diesem Fall der Fairness halber mit, da ich nicht möchte, dass sich mein kleiner Bruder da unfair behandelt fühlt. Der Name wird auch nicht mit Bindestrich geschrieben und wir nicht benutzt.
        Generell bin ich kein Fan von Doppelnamen. In diesem Fall möchte ich den 2. Namen aber mit vergeben.

    Hi,also ich mag Noah und Mattheo.
    Ich kann nur aus meiner 7 jährigen Krippenerfahrung sagen,ich hatte keinen einzigen Noah bisher kennen gelernt.Und die Krippeneinrichtung war sehr groß!
    Darunter 1x Mattheo und 2x Emil 😉

  • Ich mag den Namen Emil der ist kurz und knackig und man kann keine Spitznamen so leicht geben . Dabei mag ich Spitznamen . Aber muss man ja nicht auf den Namen beziehen . Meine Tochter heißt Melina und wir nennen sie oft Mini einfach weil wir es so mögen . Aber wehe einer nennt sie Meli das mag ich überhaupt nickt 🤣 . Wir bekommen auch einen jung und mal sehen wie wir den kleinen nennen . Bis lang sind mein Mann und ich mich noch nicht einig .
    Lg Sabrina mit Melina (4) an der Hand und Baby Boy im Bauch 20Ssw 💙

    • Ich bin es halt von meinen Schwestern so gewöhnt, dass man die Namen so schön Abkürzen und verniedlichen kann.

      Johanna -> Jojo, Johanni
      Emilia -> Emchen, Emilchen
      Charlotte -> Lotti, Chrlotti, Lottchen, Lotte

      Und ich kenne mich, ich würde verzweifelt einen schönen Spitznamen für meinen Bub suchen.
      Klar, man kann auch einen anderen Namen nehmen, aber aus irgendeinem unerklärlichen Grund stört mich das #kratz

      • Ok naja manchmal nenne ich Melina auch Melini .Hab nix dagegen . Ist jeder sein . Ich mag ja auch Spitznamen. Für Jungs finde ich es so oder so schwerer .

        • Melini geht ja noch, aber Noahi klingt sehr holprig find ich #rofl

          • Oh Gott noahi 🤣 der arme jung . Naja hoffe du hast bald den Namen wo ihr glücklich mit seit. Mein Mann und ich haben leider überhaupt noch keinen Namen 😩 mir gefällt Milan mein Mann Leon und beide wollen wir nicht . Also keine Ahnung 🤷‍♀️ mal sehen wann wir einen haben der uns beide gefällt.

            (12) 05.02.19 - 15:20

            "Noi" hab ich mal gehört ...
            Nono könnte man auch draus machen, mit den Initialen N. A. kann man ja schon viel anfangen. Bei einem Nachnamen mit T könnte aus N. A. T. ein "Nate" werden. "Nam" wie die Serie, "Nasch-Katze", etc. Da lässt sich viel mit rumspielen.

Unser Sohn heißt Emil, deshalb habe ich dafür gestimmt. Matt(h)eo klingt für mich ohne italienischen Nachnamen nach Hochhaus, warum nicht direkt Theo, der ist doch schön. Noah finde ich generell auch nicht schlecht, selten ist keiner der Namen, „nur“ die Häufigkeit würde mich nicht davon abhalten..

also ich finde es keineswegs als minuspunkt wenn man den namen nicht abkürzen kann.. eher im gegenteil.. und kinder finden zu jedem namen einen spitznamen 😉 kann ja auch ein spitzname vom nachnamen her sein..

  • Den Spitznamen mit dem Nachnamen hat der Kleine eh schon safe, da mein Mann überall nur mit seinem Nachnamen bekannt ist :D
    Ich hab seinen Vornamen erst nach einem halben Jahr Beziehung erfahren #rofl
    Es geht mir nicht darum, dass die Kinder ihm einen Spitznamen geben, sondern ich #verliebt

Also ich habe Mattheo gevotet, allerdings nur weil ich den Namen Theo gut finde. Wieso das Kind Mattheo nennen, wenn man vor hat ihn eh Theo zu nennen/rufen. Ich glaube auch nicht dass bei Theo die Frage im Raum stünde wie denn der "richtige" Name ist.

Und ansonsten kann ich dir sagen: Ich habe anfangs unsere Vorauswahl an Namen den zukünftigen Großeltern und 2-3Freunden gesagt(weil danach gefragt wurde) und ich musste feststellen : Ja jeder gibt seinen Senf dazu und es werden einem Namen mies gemacht, die einem eigentlich gut gefallen. Und natürlich mag jeder einen anderen Namen gern oder eben nicht leiden. So dass man am Ende da steht und total verunsichert ist. Wir haben uns jetzt festgelegt und beschlossen den Namen erst zur Geburt zu verkünden. Denn erfahrungsgemäß ist es so, dass die Leute ihre Meinung eher für sich behalten wenn das Kind erstmal geboren ist und der Name steht.
Stößt zwar nicht gerade auf Begeisterung bei Freunden und Familie, aber dafür kann ich mich einfach auf den Namen freuen! ☺️

  • Ja wir werden den Namen auch erst verkünden wenn der Kleine geboren ist.
    Ich war sehr enttäuscht, dass mein Vater gerade gegen die Namen meiner Brüder war.
    Dennoch ist die Verunsicherung jetzt da und wir können uns noch nicht festlegen.

Hi,

wegen der Häufigkeit würde ich mir nicht so einen Kopf machen. Sie sind ja alle häufig. Ich z.B. kenne keinen Noah, aber Emils und Mattheos 😄
Mattheo gefällt mir auch sehr gut, allerdings hat mir fast jeder davon abgeraten. Jedes zweite Kind heißt so, italienischer Name, Modename.... 😕
Emil gefällt mir überhaupt nicht. Viel zu süß für einen Erwachsenen. Zudem heißt unsere Schildkröte so 😅
Noah ist toll, würde den nehmen 👍

(22) 05.02.19 - 15:16

Letztendlich muss der Name euch gefallen, da ist erst mal egal, was das Umfeld dazu sagt.

Hier meine Gedanken zu den Namen:

NOAH ALEXANDER
An sich empfinde ich die Kombination als gelungen.

Bezüglich Häufigkeit:
- Wie sehr stört euch tatsächlich ein häufiger Rufname?
- Ist der Name in eurem Umfeld (unabhängig von den Charts) auch häufig?
-> Und man kann auch mal an die Statistik rangehen: 2017 wurden 1,14% der Jungen Noah genannt (die meisten mit Rufnamen). Also findet sich statistisch gesehen unter 114 Jungen ein Noah, in einer durchschnittlichen Jahrgangsstufe in KiGa oder Schule also ungefähr ein halber;-)
- Daraus resultierend dann die Frage: Stört euch, dass viele den Namen als sehr häufig und 08/15 empfinden, auch wenn es vllt. nur diesen einen mit „Pech“ einen zweiten in der Jahrgangsstufe eures Sohnes gibt?

Bezüglich Spitznamen:
Wenn man will, findet man zu jedem Namen einen Spitznamen. Wenn man nicht will, wird auch ein Maximilian beim vollen Namen genannt.
Ich selber werde nicht beim Spitznamen genannt und es stört mich überhaupt nicht. Spitznamen sollten sich m. E. von selber ergeben.
Aus Noah kann ein Nono werden. Er kann auch (wie meine Mutter es – dem Prinzip nach – bei meinem Bruder macht) Alex genannt werden. Oder er wird (wie mein Bruder in seinem Freundeskreis) beim Nachnamen genannt. Oder es entwickelt sich (wie bei meiner besten Freundin) etwas aus den Initialen. Für meine kleine Schwester hat meine eine Schwester den Namen rückwärts gelesen und verkürzt, dabei hätte es einen viel offensichtlicheren Spitznamen gegeben.
Oder Noah ist halt einfach ein Noah, der keinen Spitznamen braucht.

Bezüglich Namensweitergabe:
Ich bin davon kein großer Fan.
Einerseits läuft man Gefahr, dass das Kind in die Fußstapfen des Namensvorbildes treten „muss“, vllt. nur unbewusst.
Andererseits stellt sich mir immer die Frage nach den Geschwisterkindern. Gibt es da noch genügend Verwandtschaft, die „verewigt“ werden kann?
Wenn nicht: Hat dann Noah Alexander den besonderen Namen und Lisa halt nur irgendeinen? Oder ist Noah frustriert, dass er nur den ollen Namen seiner Onkel hat und Lisa einen individuellen? – überspitzt gesagt, natürlich;-)
Gibt es vielleicht noch andere Verwandtschaft (Geschwister deines Mannes, Eltern, o. Ä.), die beleidigt sind, wenn ihre Namen nicht weitergegeben werden?
Ist vllt. dein Bruder Alexander „beleidigt“, weil nicht sein Name der Rufname ist, o. Ä.?
Was ist (was ich euch nicht wünsche), wenn die Beziehung zwischen euch und deinen Brüdern mal schwierig wird oder sogar in die Brüche geht?

Was mir noch an klanglich ähnlichen Alternativen zu Noah einfällt:
Noam
Noadja (okay, etwas abgedreht;-))
Manoah
Kanoa
Janoah
Noé
Noel

*****

MATTEO
Würde ich definitiv so schreiben. Mit H sieht es für mich ziemlich seltsam eingedeutscht aus.
Ich finde den Namen schön, ich kenne auch nur zwei in verschiedenem Alter, bei denen es jeweils der stumme ZN ist.
Bezüglich des Spitznamens: s. oben;-)

Alternativen:
Matthias
Matthäus
Mattai
Mattis
Theodor
Theon
Anteo
Timotheus

*****

EMIL
Ist mir persönlich zu weich. Ich mag es lieber, wenn ein Name auch eine Kante hat;-)
Mit der Länge sehe ich es genau umgekehrt wie gut – ich hab längere Namen lieber;-)
Zum Spitznamen: s. oben
Es ist natürlich die männliche Form zu Emilia. Bedenke, dass man Namen in Schubladen speichert: Familie, Arbeit, etc. Meine Eltern haben bei uns zu Hause regelmäßig unsere Namen durcheinandergeworfen. Ich wurde beim Namen meines Bruders gerufen, bei meinem Bruder haben sie alle Mädchennamen durchprobiert, bis sie seinen Namen erwischt haben, … ;-)
Das ist ja völlig normal, aber bei ähnlichen Namen wird es noch schwieriger. Meine Mutter hat einen sehr ähnlichen Namen wie meine Tante. Obwohl mein Vater keinen sehr engen Kontakt zu seiner Schwester hält, wirft er die Namen immer wieder durcheinander.
Da ist die Frage, ob du das willst.

Alternativen:
Kyrill („kü-RILL“)
Cyril („ßI-rill“)
Phil(ipp)
Till
Emeo
Emmich
Emmo
Emko
Amon
Erik
Edin
Eli
Elia
Elam
Elon
Enea/Aeneas

*****

Vielleicht hilft dir das ja als Gedankenanregung;-)

"Maleo Alexander" schmeiß ich mal in den Topf 😊

Was andere meinen oder finden sollte euch egal sein. Ihr müsst damit klar kommen und das Gefühl haben...Ja passt zu uns.

Da gibt es einfach zu viele Meinungen. Recht machen kann man es nie jemanden🤷‍♀️
Bleibt da einfach ganz bei euch und euren Grfühl. Egal was Vattern und Muttern meinen oder eben nicht.

Auf solche Dramen habe ich keine Lust. Darum wird der Name unserer Zuckerpuppe erst nach der Geburt gesagt😉

Viel Spaß weiterhin beim Entscheiden 🍀

LG Sabrina 🎀 29.SSW

Schwierig. Denn alle sind toll!!!
Noah Levi war auf gerade auf unserer Favoritenliste, aber dann wurde es ein gaaaanz anderer Name.

Mattheo ist auch schön. Und Emil ♡ Der klingt so schön frech!!!

Top Diskussionen anzeigen